Allgemein


Das „Xiaomi Mi Note 10“ ist das erste Smartphone welches 5 Kameras auf der Rückseite besitzt, die zusammen bis zu 108 Megapixel Fotos aufnehmen kann. Ein Foto besitzt beachtliche 12.032 x 9.024 Pixeln, was 12 Mal so hoch wie bei einer 4K-Auflösung. Videos mit 4K 60FPS sind  Eine 5 MP Telekamera mit 10-fachem Hybridzoom (50-facher Digitalzoom) und 4-Achsen-OIS Bildstabilisation runden die Kameraeigenschaften ab.   In Zusammenarbeit mit Samsung wurde die weltweit erste Pentakamera, mit dieser Auflösung entwickelt. Die Front- Selfiekamera liefert 32MP und sollte damit im Punkto Kamera keine Wünsche offen lassen. Aber das Mi Note 10 kann auch in anderen Punkten überzeugen, wie z.B. beim Akku.   Der Akku des Mi Note 10 ist mit 5620mAh Kapazität ein echtes Arbeitstier und an einem Tag mit starker Nutzung kaum klein/leer zu bekommen. Dank Schnellladefunktion von 30 Watt, ist der Mi Note 10 Akku in nur 65 Minuten komplett geladen (nicht 80% wie viele Hersteller es angeben). Aber Punkto Akku ist dann leider auch der erste negativ Punkt. Dieser Akku kann nicht kabellos über den QI Standard, der auch endlich bei Apple einzug gehalten gehalten hat geladen werden. Das ist sehr schade. Aber bei dem starken Akku auch kaum notwendig, heute aber Standard, den das Mi Note 10 leider nicht bietet.   Das Xiaomi Mi Note 10 besitzt ein 6,47 Zoll Curved AMOLED FHD+ Display, welches wie die Rückseite aus strapazierfähigem Corning Gorilla Glas 5 besteht/geschützt wird. Unter dem Display versteckt sich unsichtbar ein Fingerabdrucksensor der eine gute Arbeit leistet und kein extra Platz am Rand oder der Rückseite beansprucht. Natürlich bietet das Mi Note 10 Kabelloses bezahlen über NFC, der DUAL-SIM Slot ermöglicht die komfortable, zeitgleiche Nutzung von zwei SIM-Karten / Rufnummern. Eine Speichererweiterung besitzt das standardmäßig mit 128 GB Speicher ausgerüstete Mi Note 10 nicht. „Angetrieben“ wird das Mi Note 10 von einem nicht mehr ganz aktuellen Qualcomm Snapdragon 730G Prozessor, mit bis zu 2,2 GHz. Dieser ist vereinzelt etwas überfordert bei z.B. erstellen der großen 108MP Fotos, so das es zu „Denkpausen“ kommt wenn die hochauflösenden Fotos erstellt werden. Im Alltag fällt es bei der Nutzung hingegen nicht wirklich auf das der Prozessor nicht mehr zu den neuesten seiner Art gehört. Zusammenfassung/Fazit: Wer ein günstiges, solides Gerät mit Gewichtung auf sehr gute Fotos/Videos und lange Akkulaufzeiten sucht, ist mit dem Xiaomi Mi Note 10 bestens bedient. Der Akku ist nicht klein zu bekommen und das seitlich abgerundete Display lässt es riesig wirken und sorgt für einige neidische Blicke. Auch ist die Farbe „Aurora Green“ ist ein erfrischend andere Farbe mit collen Lichteffekten. Hardware und Preis- Leistung stimmt einfach, das Mi Note 10 ist eine klare Kaufempfehlung. Das Xiaomi Mi Note 10 findest Du HIER bei amazon.  

Das erste Smartphone mit 108 Megapixel Kamera – Xiaomi Mi ...


BenQ InstaShow ist eine Hardware-Lösung die es einem gestattet, mehreren Vortragenden, über jedes erdenkliche Input-Gerät per Plug-and-Play zu präsentieren (normalem HDMI-Eingang und USB-Anschluss), ohne dass Treiber oder eine Installation erforderlich ist. Dadurch sind z.B. auch Hardware- oder Systemkompatibilitäts-Probleme ausgeschlossen. ​ Das InstaShow System verfügt über einen Videomodus, welcher Videos in hoher Qualität, flüssig überträgt und wiedergibt.     Ruckeln und einfrieren von Videos gehören der Vergangenheit an beim InstaShow. Übertragen Sie mit dem BenQ InstaShow Full HD 1080p-Inhalte ohne Verzögerung, selbst in Umgebungen mit hohem Datenverkehr. Eine AES 128-Bit-Sicherheitsverschlüsselung und das WPA2-Authentifizierungsprotokoll stellen sicher, dass das geistige vertraulich und vor Manipulationen oder unbeabsichtigter Offenlegung geschützt bleibt. Das BenQ InstaShow findest Du HIER bei amazon.  

BenQ InstaShow – Einfach kabellos Präsentieren ohne Ruckler




Der Tivoo-Max ist das Flaggschiff der Divoom Speaker-Range. So unterstützt der Lautsprecher mit seinem Farbdisplay, das nahezu die komplette Front einnimmt, coole Pixel-Art-Darstellungen und liefert ein außergewöhnliches Design. Vor allem aber überzeugt der kompakte 2.1-Stereo-Speaker mit satten Bässen und einem ausbalancierten Klangbild. Unter seinem eleganten „Retro- Gehäuse“ verbergen sich rechts und links jeweils ein 10-Watt-Lautsprecher mit 45 mm Treibergröße sowie mittig ein 20 Watt starker, aktiver Subwoofer. Für optimal abgestimmten Sound verwendet der Speaker die neueste DSP-Technologie (Digital Signal Prozessor). Das Signal-Rausch-Verhältnis liegt bei ≥80 dB. Sein effizientes Bass-Port-Design rundet das Audio-Erlebnis des Tivoo-Max ab. Mit seinen Maßen von 184,5 x 163 x 86 mm ist er optimal als Deko-Element im Wohnzimmer, Schlafzimmer oder im Büro einsetzbar. Sein verbauter 10000 mA starker Akku rüstet ihn aber auch für Grillabende auf der Terrasse oder musikalische Untermalung im Garten. Die Wiedergabedauer liegt bei bis zu 10 Stunden. Via Bluetooth 5.0 werden Audio-Inhalte von Streaming-Diensten oder Radio-Sendern problemlos wiedergegeben. Ebenfalls kabellos erfolgt die Verbindung mit der kostenlosen Divoom App. Diese bietet eine Vielzahl von Funktionen und Features, die den Tivoo-Max  zu einem außergewöhnlichen Entertainer machen. Darunter Pixel-Art-Kreationen, die Spaß bringen und cool aussehen. Für die Pixel-Art-Kunstwerke stehen dem Divoom Tivoo-Max auf seinem Bildschirm 256 programmierbare LEDs mit 16 Millionen Farben zur Verfügung. Der Nutzer kann über die App aus dem großen Portfolio der Online-Gallery wählen oder eigene Pixel-Art-Motive erstellen. Dazu bietet die App einen Editor mit dem sich intuitiv eigene Pixel-Designs oder LED-Kreationen erstellen lassen. Ob Bilder, kleine Animationen, die Verwandlung von Kamerafotos in Pixel-Art oder Schriftzüge, die über das Display laufen – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Die erstellten Pixel-Art-Kunstwerke können anschließend privat gesichert oder mit der Community geteilt werden. Auf Wunsch unterlegt der Divoom-Entertainer auch wiedergegebene Musik mit Licht-Effekten. Ebenfalls mit an Bord des Tivoo Entertainment-Systems sind klassische Pixel-Art Mini-Spiele und ein DJ Mixer für die Erstellung eigener Kompositionen. Als smarter Wecker bietet er verschiedene Profile, die den Nutzer mit akustischen und optischen Impulsen sanft aus dem Schlaf holen. Abends unterstützt der Speaker mit einem speziellen Set-Up aus Sound und Licht beim Einschlafen. Auf dem Display des Tivoo-Max werden Social Media Notifications, das Wetter und viele andere nützliche Infos kreativ und informativ dargestellt. So hilft der Divoom-Lautsprecher mit Erinnerungen bei der Tagesplanung, fungiert als Stoppuhr oder Timer, speichert Sprachmemos und vieles mehr. Neben der Navigation über die App stehen Sensortasten auf der Oberseite des Tivoo-Max zur Verfügung und auch seitlich gibt es einen Button und einen Drehregler für Einstellungen. Im quadratischen Design kommt die Box mit abgerundeten Kanten und gummierten, chromfarbenen Füßen daher. Erhältlich ist sie in Weiß, Rot und Schwarz auf Amazon.      

Divoom Tivoo-Max – Kompakter 2.1 Bluetooth- Lautsprecher mit aktivem Subwoofer ...


Schlüssel sind schon so seine Sache, immer sind sie weg man man sie schnell braucht… Sie sind sperrig und meist kommen sie in einem ganzen „Bündel“ daher und beulen unsere Taschen aus… dies hat z.B. auch schon die Autoindustrie erkannt und nicht nur Tesla bietet das öffnen des Autos über App oder kleinen Chipkarte an. Mit dem Nuki Smart Lock 2.0 wird der Haustürschlüssel auch endlich überflüssig. Öffne Deine Haustür doch einfach über Dein Smartphone/Smartwatch, über dein Alexa oder Google Assistent  und lass das Schlüsselbund getrost zuhause. Nuki erkennt zuverlässig das Du nach Hause kommst und öffnet Dir die Tür. Ein Luxus den man nach wenigen Tagen nicht mehr missen möchte, der so selbstverständlich wird wie die Uhrzeit am Handgelenk… Oft werde ich gefragt, was passiert wenn ich das Telefon verliere, ich nicht mehr aufschließen kann? Aber wie ist es wenn ich mein Haustürschlüssel verliere?In beiden Fällen natürlich sehr ärgerlich. Aber mit Nuki kann man auch jederzeit ein Schlüssel verwenden. Bedeutet, bei Freunden, Eltern usw. liegt in der Regel ein Zweitschlüssel, der natürlich auch mit einem Nuki Setup weiter Verwendung finden kann. ABER Nuki bietet für den Fall der Fälle noch ein paar mehr Möglichkeiten als ein Haustür die nur über einen Schlüssel geöffnet werden kann. Zum Beispiel trage ich eine Smartwatch, diese kann auch ohne Smartphone den Nuki Smart Lock bedienen. Auch hat man die möglichkeit sich ein Nuki Keypad am Haus zu hinterlegen, mit dem man dann über eine Zahlenkombination die Tür öffnen kann. Auch ist es möglich, seine Tür über ein Assistenten wie Google oder Alexa öffnen zu lassen, sollten die Geräte einen hören. Aber klar, diese benötigen dann einen vorher festgelegten PIN/Code den man wissen muss. Vorher öffnet kein Google Assistent oder Alexa die Tür. Generell ist Nuki sehr sicher, da bei jedem schließen ein verschlüsselter Code verwendet wird, ein reines Kopieren/Abfangen eines Signals reicht nicht aus um den Nuki zu überlisten. Auch kann der Nuki OHNE Internet arbeiten, wenn man dies wünscht. Dann arbeitet der Nuki 2.0 nur über Bluetooth, jemand der den Nuki Hacken möchte müsste also Vorort sein, in einem Umkreis von 10 Metern… was die ganze Aktion mehr als schwierig macht für Bösewichte. Kurz, sicher wie ein handelsüblicher Schlüssel ist ein Nuki Setup auf jeden Fall, bietet viel mehr Möglichkeiten und macht es um einiges komfortabler.   Den Nuki Smart Lock 2.0 findest Du hier: http://bit.ly/NukiSmartlock    

Nie wieder Schlüssel – so wird Deine Haustür Smart – ...




LANGE habe ich auf die Fossil Carlyle SmartWatch gewartet. Mit der mittlerweile 5. Generation kann Fossil auf eine menge Erfahrung zurückblicken, was den SmartWatch- Markt angeht. Fehler die man bei der 4. Generation gemacht hat wurden beseitigt… alle? Leider nicht, dazu später aber mehr. Der erste Eindruck beim Auspacken ist, für Fossil üblich, sehr gut. Alles ist Wertig wenn gleich die Verpackung etwas „minderwertig“ daher kommt, aber das kennt man bei Fossil ja schon wenn man die anderen Uhren sei eigen nennen konnte. Die Inneren Werte zählen, oder wie heißt es so schön? Diese Werte hat man bei Fossil leider bei der 4. Generation sehr vernachlässigt, den meines Erachtens sehr wichtigen Lautsprecher hatte man einfach weggelassen. Ok, nicht jeder möchte mit seiner Uhr telefonieren, aber den Google Assistenten nach dem Wetter fragen und eine gesprochene Antwort bekommen, dass hat schon echt was. Aber nein, das hat man klammheimlich bei der 4. Generation SmartWatch einfach weggelassen. Sehr bedauerlich. Auf der IFA 2019 konnte ich mir dann die neue Uhr, die Carlyle anschauen (Video findet Ihr HIER). Endlich wieder einen Lautsprecher in der Uhr, yes Fossil hatte auf die Nutzer gehört… aber ein entscheidenden des Detail vergessen, den Akku zu verbessern. Ja, der Akku war bei der Smartwatch Generation 4 eine Katastrophe, fast schon schlimmer als der fehlende Lautsprecher. In der neuen 5. Generation hat die Fossil Carlyle einen besseren Prozessor erhalten, der zwar Energie-effizienter ist, aber die Laufzeit auch nur minimal verbessern kann. Der Akku der neuen Fossil beleibt gleich schlecht und für Leute wie mich, die immer Zeiger auf der Uhr haben möchten (kein totes Glas am Handgelenk tragen möchten) un nutzbar, weil die Uhr spätestens gegen 20 Uhr komplett aus, aufgrund mangelnder Akkuleistung. Groß hat Fossil mir Änderungen auf der IFA 2019 versprochen, dass Video findest Du HIER. Man habe ein neues Energie- Sparprogramm verbaut, welches die Uhr bis zu 7 Tage betreiben soll… was genaugenommen vielleicht stimmt, Wort wörtlich. Denn nur die UHR, keine Smarten Funktionen, nur Uhrzeit auf Knopfdruck, keine Nachrichten lesen… nichts. Dann ist die Laufzeit wohl möglich, macht dann aber eine 300€ Smartwatch völlig überflüssig. Ja, ich bin sehr enttäuscht von Fossil. Nicht von der Uhr an sich, der Qualität oder der schlechten Verpackung. Nein, schlicht der Akku ist ein absolutes „no Go“. Es mag sein das die Uhr unter 1 Stunde nachgeladen ist, aber ich werde nicht in meiner Mittagspause meine Smartwatch nachladen. Sorry Fossil, ich liebte eure Uhren und die von mir geforderten Akkulaufzeiten waren bis zur Generation 3 mögliche (mein Video dazu findet Ihr HIER). Meine Forderungen sind also nicht übertrieben oder überzogen, ich wünsche mir nur, wie vor 2 Jahren eine Uhr von euch die ich abends lade und am Tage meine Freude habe. Mehr nicht. Die Fossil der 5. Generation ist so leider nur ein Staubfänger für mich, was ich sehr bedaure. Aller guten Dinge sind 6? Ich hoffe aus Besserung und befürchte das ich leider länger warten muss. Die Fossil Carlyle SmartWatch findet ihr HIER bei amazon.    

Fossil Carlyle SmartWatch 5. Gen – Endlich die perfekte Smartwatch?


Zhiyun Crane 3 LAB, das non plus ultra unter den Kameragimbals, nicht nur im Preis? Was soll ich sagen? Seit der ersten Stunde nutze ich Gimbals für jegliche Art von Kameras. Und selbst in Zeiten von “EIS”, “Rocksteady” oder „HyperSmooth“ kommt man bei anspruchsvollen Aufnahmen noch immer nicht an einem Gimbal vorbei… Ich hatte bereits den Vorgänger, den Crane 2 einige Zeit in Verwendung. Vorher den vergleichbaren “Moza AIR”, mit dem ich sehr zufrieden war, der aber keinen Follow Focus oder Zoom anbot. Und mit dem Crane 2 hatte Zhiyun ein sehr leistungsstarkes und wertiges Gimbal auf den Markt geschickt… schwer zu toppen. Aber Zhiyun hat es geschafft. JA  es ist ein Lastesel durch und durch und auch klar, nichts für Leute die was leichtes, kompaktes suchen… für die hat Zhiyun ein kleinen Ableger auf dem Markt. Nein, der Zhiyun Crane 3 LAB ist ein Werkzeug, ein Werkzeug mit dem es umzugehen gilt. Man muss sich damit beschäftigen, sich auf das Gerät/Werkzeug einlassen. Dann kann man grandiose Aufnahmen erstellen, und ja, mit einer Leichtigkeit die viele andere Gimbals wie das meiner Meinung vergleichbare “Moza AIR 2” nicht bieten, bieten können. Ein Rad für den Focus hat spätestens 2019 so gut wie jeder Gimbalhersteller, selbst kleinere Ableger wie z.B. die für Handys… doch das Crane 3 hat eine einfache Funktion die man leider bei allen anderen vergeblich sucht… den Modus EINFACH und präzise zu wechseln, bzw. einzustellen. Bleiben wir beim vergleichbaren Mitbewerber, dem “MOZA Air 2”, hier muss man um den Modus zu wechseln die unterschiedlichen Motoren locken. Dies erfolgt über den “Joystick”, dieser muss 1, 2 oder 3 mal gedrückt werden. Klingt einfach, ist aber wenn man am gehen oder in Aktion ist absolut schwer weil man aus der Bewegung schnell mal den Stick bewegt und dadurch die Kamera bewegt, was man eigentlich nicht wollte. Den “Druckpunkt” zu finden um z.B. in den Follow Modus zu kommen (drei mal drücken, nicht zu langsam, nicht zu schnell) ist spätestens im schnellen gehen mehr als Glückssache… Nicht so beim Crane 3, JEDER Modus hat eine eigene Taste! Jede Taste hat eine feste Position und mit etwas Übung (wie anfangs gesagt, ein Gimbal benötigt wie eine neue Kamera immer etwas Einarbeitung) jede Taste blitzschnell finden und ertasten, egal wie hektisch es gerade zu geht! Klingt komisch, aber für mich ist das elementar wichtig blitzschnell auf eine Situation reagieren zu können ohne mich abzulenken und konzentrieren zu müssen einen Stick drei mal zu drücken ohne diesen auch nur leicht zu bewegen. Das Gimbal macht was ich möchte, immer auch blitzschnell bei Änderungen. Bleiben wir bei der Bedienung. Es fällt beim Zhiyun Crane 3 sofort auf, sein “Stachel” der nach hinten absteht. Es erleichtert dem Umgang mit dem Gimbal sehr. Man kann das Kamera-Gimbal mit der schweren Last besser halten und führen mit beiden Händen ohne die Funktion zu beeinträchtigen oder nur “unterhalb” des Gimbals anzufassen. Durch die Kopflast und die Hebelwirkung schwankt die Kamera schneller als wenn man “auf höhe der Kamera” das Gimbal mit der zweiten Hand greift! MEGA! Natürlich hilft der “Stachel” auch dabei die Kamera präzise über den Boden zu führen, der Griff direkt über die Kamera wandert, die Kamera so perfekt zu kontrollieren bleibt. Da braucht man bei anderen Gimbals immer schweres und sperriges Zubehör. Nicht so beim Crane 3. Der mitgelieferte Tripod dient nicht nur als Ständer, er ist auch sehr stabil und dick, so das man diesen perfekt packen kann, seine Außenseite ist zudem gummiert und dient somit dem Gimbal als Griffverlängerung. Im “Stachel” des Crane 3 Kameragimbals befindet sich ein Display was einem Auskunft über den Modus, […]

Zhiyun Crane 3 LAB – Das HighEnd Kameragimbal?


Das Freewell Filter Set für die DJI Osmo Action ist ein muss für alle die, die noch bessere Aufnahmen mit Ihrer DJI Osmo Action machen wollen. Solch kleine Kameras haben ein kleinen Nachteil gegenüber größeren Kameras, Sie haben keine anpassbare Blende. Bedeutet grob gesagt, Licht kann ungehindert auf den Sensor treffen, leider auch zu viel Licht, was technisch bedingt dann zu Rucklern führt. Optimal ist im Videobereich die 180 Grad Shutter Regellung, diese besagt, dass die Belichtung stets das doppelte der Frame-rate sein muss, also der FPS (Bilder pro Sekunde). Bei 25 FPS muss die Belichtung bei 1/50, bei 50 FPS 1/100 usw. Dies ist aber nur mit einer variablen Blende der Kamera möglich. Die Kamera muss also bei einem zu starken Lichteinfall die Belichtung der des Videos anpassen, so dass dieser Wert nicht mehr eingehalten werden kann, es zu einem Ruckeln der Aufnahmen kommt. Dies kann man sehr leicht durch einen entsprechenden ND-Filter beheben, bzw. vermeiden und seine Aufnahmen auch mit einer solch kleinen Kamera verbessern. Was man beachten sollte, was die Filter noch für Vorteile bringen, erfahrt ihr in meinem ausführlichen Video. Die Freewell Filter für die DJI Osmo Action findet Ihr HIER ► AMAZON    

Freewell Filter für die DJI Osmo Action Kamera – ein ...



Videos oder Präsentationen überall zeigen? Ganz unabhängig von jeder Stromquelle oder Kabeln? Ja das geht mit dem Aiptek i400, einem kompakten und leistungsstarken Akku-Beamer. Der Beamer kann bis zu 2,5 Stunden über den verbauten Akku betrieben werden. Alternativ natürlich auch unbegrenzt über das beiliegende Netzteil… Der Beamer verfügt über einen Micro-SD Slot und einem USB Anschluss. Speichermedien wie USB-Stick´s, Festplatten oder eben Speicherkarten  können problemlos genutzt werden, ganz ohne das ein Smartphone oder PC/Laptop benötigt wird. Die Bedienung des Beamers kann durch die mitgelieferte Fernbedienung erfolgen. Alternativ kann der HDMI Anschluss für den Anschluss von Konsolen, Rechnern oder HDMI- Sticks wie den Amazon-Fire Stick genutzt werden. Dank der DLP Technologie (Airplay, Miracast…) können Verbindungen ohne jedes Kabel Medien von einem mobilen Gerät wie Smartphone, Tablet oder Laptop hergestellt werden. Ganz gleich ob Android oder Apple IOS. Diese Konnektivität macht den i400 Akkubeamer besonders vielseitig einsetzbar und sehr interessant für alle die, die auch unterwegs nicht auf ein großes Bild verzichten wollen. Die Helligkeit des Aiptek i400 beträgt 400 Lumen, was im Vergleich zum Mitbewerber Beamer von BenQ, dem  GV1 Akku-Beamer doppelt so hell ist. Es ist nicht vergleichbar mit einem High-End Beamer, aber diese sind beachtlich größer und eben nicht mobil einsetzbar über einen Akku. Zwei 3 Watt Lautsprecher ermöglich einen recht guten Sound im Vergleich zu seiner kompakten Größe. Die Leinwand des Beamers kann bis zu 3 Meter groß an eine Fläche geworfen werden. Dank einer automatischen Keystone Korrektur wird das Bild immer in einem korrekten Winkel an die Wand geworfen, es müssen bis auf die Schärfen-Korrektur keine weiteren Anpassungen vorgenommen werden. Seine Möglichkeiten, kompakte Abmessungen und gutes Design machen den Aiptek i400 Beamer zu einem attraktiven Beamer für unterwegs und den Urlaub. Wer bis zum 15. Juni unter dem YouTube Video ein Kommentar hinterlässt, kann ein Mini Beamer aus dem Video gewinnen. Also lasst die Tastatur glühen! Den i400 Beamer findest Du HIER bei amazon: https://amzn.to/2X2ma7h Mit dem Gutscheincode ► XNAHE1HIVEPM erhalten die ersten 10 Besteller 15% Rabatt beim Hersteller AIPTEK.    

AIPTEK i400 – Kompakter Akku-Beamer & Gewinnspiel


Das RODE Wireless Go ist ein kompaktes, kabelloses Mikrofon für guten Ton in Videos bei einer Kompaktheit die ihres gleichen sucht. Mit dem Wireless Go hat Rode einen Nachfolger für das bewährte „Rode LINK“ System auf den Mark gebracht. Verbesserungen sind nicht nur die sehr kompakten Abmessungen, sondern auch die Möglichkeit, das dieses Setup Autark arbeiten kann. Es wird für die Nutzung kein separates Mikrofon benötigt, kann aber auch alternativ eingebunden werden. Dieser Fakt macht das RØDE Wireless Go zum perfekten Allrounder in Sachen kabellose Tonübertragung. Klavierlack-Optik, geringes Gewicht und grandiose Funktionalität runden das neue kabellose Mikrofon ab. Genial ist die Möglichkeit den Sender, wie normal üblich, an ein Mikrofon anzuschließen ODER diesen Sender selbst als Micro zu nutzen. Das ist eine geniale Funktion. An den Hemdkragen klemmen und los geht es, ganz ohne Kabel verlegen usw. Das Display des Empfängers ist gut ablesbar und wirft keine Fragen auf. Fragen, es liegt keine deutsche Anleitung bei, aber die bildliche Erklärung reicht eigentlich aus. Alles sehr intuitiv und selbsterklärend.   Das Wireless GO Mikrofon findest Du HIER: https://amzn.to/2WFrU6B  

RODE Wireless Go Microfon Set im Ersteindruck / Unboxing


Cablecam Systeme sind geniale Werkzeuge für tolle Kamerafahrten und Perspektiven… doch leider sehr umständlich und nahezu nicht erschwinglich, nicht so bei der Wiral Lite Cable cam. Die Wiral Lite ermöglicht einem völlig neue Perspektiven OHNE die genannten Nachteile einer großen Cablecam. Aber machen wir uns nichts vor, dieses System ist NICHTS für mal eben schnelle Aufnahmen. Es bedarf Planung und Vorbereitung…entlohnt wird man mit nie dagewesenen Aufnahmen und Perspektiven. Die Vorteile sind schnell erklärt, entgegen z.B. einer Drohne, kann das Setup auf engstem Raum arbeiten und bleibt immer auf der Spur. Man kann quasi um die Kamera herum planen. Diese fährt nur wenige cm an Objekten vorbei ohne das Risiko der Beschädigung. Abstand und Höhe der Kamera bleibt immer gleich. Die Fahrten sind immer gleich, perfekt für z.B. Zeitraffer Aufnahmen an unterschiedlichen Zeitpunkten oder Tagen. Und auch klar, die Wiral Lite kann an Orten eingesetzt werden wo z.B. Drohnen keine Erlaubnis oder Möglichkeit haben zu fliegen.   Die Kabel-Kamera ist sehr wertig, alles ist gut verpackt und das System ist sehr einfach zu verstehen dank der wenigen Knöpfe und Schalter. Nichts muss gebunden werden, auspacken, Akkus rein und los geht’s. Sollte das beiliegende 50 Meter Seil nicht ausreichen, kann als Zubehör ein 100 Meter Seil erworben werden, welches dann schwarz ist. Eine beiliegende Anleitung ist leider nur auf Englisch, aber dank der Illustrationen sehr einfach zu verstehen (wie gesagt, ist alles sehr einfach gehalten). Auch bei Personen die kein Englisch können, sollten daher keine Fragen aufkommen. Fazit: Wie bereits angesprochen, dass WiralLite ist nichts für ungeduldige die immer sofort los filmen wollen. Es ist für kreative die andere Blickwinkel zeigen möchten, die sich vom Standard abheben möchten. Alle anderen werden die Vorbereitung von einigen Minuten, die Planung (wo und wie das Seil spannen) nur annerven. Es ist sicher kein Gerät für alle. Sei Kreativ und die Möglichkeiten sind genial und nun auch endlich erschwinglich. Die Wiral Lite Cablecam findest Du HIER bei amazon.    

Wiral LITE Cablecam bietet völlig neue Perspektiven für Videos



Das günstige einsteiger Smartphone- Gimbal von der Firma Rollei. Das Rollei GO bietet eine kleine Innovation im Smartphone- Gimbal bereich. Das Rollei GO Gimbal kann kompatible Smartphones in der Benutzung aufladen und ermöglicht so eine noch längere Nutzung. Auch mehr Komfort dank fehlender Kabel und Adapter. Das neue Rollei Gimbal kann sich „anschlagslos“ drehen, was viele andere vergleichbare Geräte nicht bieten. Diese Funktion ist Perfekt für Zeitraffer und bietet einem mehr Möglichkeiten. Das Rollei Go findest Du hier bei amazon: http://bit.ly/RolleiGo  

Rollei GO Smartphone Gimbal


Der Blaupunkt Smart Speaker hat kein Kabel und hält in jeder Steckdose. Er besticht durch einen dynamischen Klang, seine Bluetooth Funktion und den Google Assistant der an Bord ist. Nähere Infos zum Blaupunkt Smart Speaker findest Du HIER: http://bit.ly/2Cg20hu      

Blaupunkt Smartlautsprecher mit Google Assistant


1
Nach der ScreenBar für den Computer, hat nun der Hersteller BenQ auch eine kompakte Version für Laptops herausgebracht. Eine Screenbar Lite ist eine „Lampe“, die keinen Platz wegnimmt. Sie wird auf einem Bildschirm positioniert und leuchtet den Arbeitsbereich ohne blenden perfekt aus. Die Stromversorgung der Screenbar Lite wird über einen normalen USB-Anschluss sichergestellt. Es ist kein extra Netzteil oder Steckdose erforderlich. Sie bietet, wie die große Schwester für den Computer Monitor die Möglichkeit die Temperatur, sowie die Helligkeit des Lichtes über Touch-Tasten auf der Oberseite der Screenbar einfach einzustellen. Ein verbauter Lichtsensor in der Screenbar kann auf Wunsch auch die Helligkeit automatisch, je nach Lichtverhältnissen der Umgebung einstellen. Bestimmte Einstellungen in Farbtemperatur des Lichtes oder Helligkeit kann über die Favoritentaste, in Form eines Herzens, die sich auf der Screenbar befindet als Favorit abgespeichert werden.   Der große Vorteil der Screenbar ist zum einen die mobile Stromversorgung und die perfekte Ausleuchtung ohne jedes spiegeln auf dem Bildschirm. Dies unterscheidet die BenQ Screenbar von herkömmlichen Lampen. Die kleinere neuere BenQ Screenbar Lite ist ab 99 € erhältlich und kommt in einer recht robusten Umverpackung zum Kunden.          

Perfekte Ausleuchtung von LapTop und Schreibtisch, die BenQ ScreenBar Lite



Der Bose Soundwear Kopfhörer ist kein normaler Kopfhörer. Oder ist er überhaupt ein Kopfhörer? Der Bose Soundwear hat kein Noise Cancelling, schirmt nicht die Ohren ab und ist daher für viele nicht unbedingt der perfekte Kopfhörer. Der Bose Soundwear hat aber den großen Vorteil, dass ihr alle möglichen Situationen noch mitbekommt, was von einem großen Vorteil ist. Ein normaler Kopfhörer schließt euch von der Außenwelt ab, was theoretisch nicht verkehrt oder auch gewünscht ist. In manchen Situationen ist es aber z.B. im Büro am Arbeitsplatz nicht unbedingt von Vorteil. Der Bose Kopfhörer ist sowohl als auch mit Android und iOS nutzbar. Er bietet die Möglichkeit Sprachassistenten wie Siri oder Google Now unproblematisch per Tastendruck zu verwenden. Die Akkulaufzeit wird vom Hersteller mit zwölf Stunden angegeben, bereits ein Nachladen von nur 15 Minuten soll die Akkulaufzeit des Kopfhörers um 3 Stunden verlängern. Natürlich ist der Bose Kopfhörer auch zum telefonieren geeignet. Auch Nachrichten können über den Kopfhörer vorgelesen und auch von euch per Stimme beantwortet werden. Die verbauten Lautsprecher sind perfekt auf die Ohren des Trägers ausgerichtet und liefern so immer einen perfekten Sound. Ihr könnt euch frei bewegen und die Lautsprecher folgen euch quasi immer und bieten euch den besten Sound. Natürlich ist der Bose Soundwear Kopfhörer nicht so leise wie abgeschlossene Kopfhörersysteme. Der Schall der auf eure Ohren projiziert wird, ist auch für andere anwesenden Personen hörbar. Der Bose Kopfhörer ist für alle, die es nicht mögen, Kopfhörer direkt auf den Ohren zu tragen und trotzdem einen guten Sound haben möchten. Und natürlich für alle, die ihre Umgebung auch beim Musikgenuss wahrnehmen möchten oder müssen. Leider besitzt dieser Bluetooth Kopfhörer noch den veralteten Micro-USB-Anschluss. Das macht das Aufladen etwas umständlicher, als wenn man den USB-C Anschluss verwendet hätte, bei dem eine Richtung des Steckers irrelevant wäre. Der Bose Soundwear Kopfhörer bietet andere Möglichkeiten, einen sehr guten Sound und die Flexibilität noch alles mitzubekommen zur gewohnten Qualität von Bose. Preislich liegt des Bose-Kopfhörers zurzeit bei 239 € und Du findest den Kopfhörer HIER.  

Bose SoundWear Companion Lautsprecher – Kopfhörer


Die Fossil Explorist HR hebt sich von anderen SmartWatch- Uhren ab. Fossil SmartWatch FTW4012 bietet edles Metall- Design mit robuster Technik zum fairen Preis. Sie kommt auf wünsch ohne Plastikteile aus, besetzt ein Armband was sich ohne Werkzeug schnell wechseln lässt und hat ein für eine Uhr übliches, rundes „Ziffernblatt“. Das Display der Fossil Smartwatch zeigt immer Zeiger/Uhrzeit an, auch im Standby und lässt die Uhr so sehr real wirken. Die neue Explorist HR, mittlerweile 4. Version hat sich Äußerlich kaum verändert, besitzt aber nun eigenständiges GPS (ohne vom Smartphone abhängig sein zu müssen) und einen Pulsmesser. Bedauerlicherweise ist der Lautsprecher und damit die Funktion mit der Uhr zu telefonieren weggefallen, was einige Nutzer leider verärgern wird. Lohnt sich ein Umstieg auf die 4. Generation? Oder ist die neue Smartwatch ein Rückschritt? Die Fossil SmartWatch FTW4012 findest Du hier:  

Fossil Explorist HR Smartwatch – Die 4. Generation


Das Chromebook 14 CB3-431 ist ein günstige alternative zu einem Windows LapTop. Mit den Chromebooks gingen Google einen ganz neuen Weg… Google nahm sich zur Aufgabe ein schlankes Betriebssystem zu entwickeln, ohne den großen Speicher und Ressourcen bedarf welches ein Windows PC benötigt. Der damalige schon sehr erfolgreiche Chrome-Browser konnte seinerzeit bereits ohne Office-Anwendungen wie Word oder Excel selbige Programme unproblematisch öffnen und bearbeiten. Also war der nächste logische Schritt, ein System zu entwickeln was ohne das schwer fällige Betriebssystem Windows auskommt. Chrome OS war geboren. Viele Nutzer werden feststellen, dass sie im Alltag allein mit dem Browser schon eine Menge bewältigen können. Genau hier setzt das Chromebook an. Durch der schlanke Betriebssystem sind sehr lange Akkulaufzeiten möglich, die Hardware kann auf ein Minimum reduziert und somit auch Kosten gespart werden. Ein Chromebook besitzt in sehr geringen Speicher, da die Chromebook Serie darauf ausgelegt ist dass die Daten in der eigenen Cloud von Google abgelegt (Google Drive / Goole One) und auch dort bearbeitet werden. Dies hat auch den großen Vorteil dass sie jederzeit und auch mit anderen Geräten auf diese Daten zugreifen können. Beim defekt und eine Verlust eines Gerätes, sind alle Ihre Daten eines Chromebooks noch vorhanden. Mit einem Chromebook lassen sich die gängigsten Aufgaben eines Arbeitstages bewältigen. Grafik hungrige Anwendungen wie aufwendige Bild oder Videobearbeitung sind für ein Chromebook und dessen Hardware in der Regel zu Aufwendig. Für alle anderen Aufgaben ist das Chromebook mit dem Chrome-Browser in der Regel mehr als ausreichend. Die große Stärke des Chromebooks ist zudem die kompakten Abmessungen (34,1 x 23,6 x 1,7 cm) da man auf z.b. große Lüfter verzichten kann und auch so den Preis eines Chromebooks im unteren Bereich ansiedeln kann. Das Acer Chromebook 14 ist z.b. gerade einmal 1,7 cm dick, komplett aus Aluminium, Full HD Display, mit einer Akkulaufzeit von bis zu 12 Stunden Laufzeit und für einen Preis von etwas über 300 € mehr als attraktiv.  Werte die man bei vergleichbaren Windows oder Apple Geräten nur für ein vielfaches des Preises erhält Und es kommt noch besser, zur Zeit bietet der Hersteller ACER das Chromebook 14 100€ vergünstigt an. Das Chromebook gibt es somit mit dem Gutscheincode „WINTER100“ für effektiv 250€ inkl. Versand. Das aktuelle ACER Angebot findet ihr HIER. Bis wann dieses Angebot gilt ist noch unklar, man sollte also schnell sein.      

Acer Chromebook 14 CB3-431 – Eine günstige Windows alternative




Noch auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Geschenk für einen Nerd oder jung gebliebenen Star Wars Fan? Dann ist vielleicht die „Propel Star Wars SW-1983-CX 74-Z Speeder Bike“ Drohne gibt es zur Zeit zum absoluten Schnapperpreis von nur  genau das richtige, nicht nur für Nerds? Natürlich ist in dem Angebot die Fernsteuerung inklusive, wie auch das Ladegerät, Ersatzpropeller und zwei Akkus. Also alles um gleich loszulegen. Und natürlich die große „Show“ beim auspacken der Drohne mit Sound und Licht… Mehr im meinem Video… vorweg, eine Drohne die so detailliert ist, mal 240€ gekostet hat findet man nicht alle Tage und die wird sicher schnell ausverkauft sein für den Preis. Also schnell sein!        

StarWars Drohne für 55€ – Geschenk tipp


​Nein, das GimPro Gimbal One ist nicht aus Aluminium, es kann nicht den Akku wechseln oder sich komplett 360 Grad drehen… aber dafür ist es auch günstig! Ich habe mit einem amazon Gutschein, den der amazon-Verkäufer gerade anbot für 84 € gekauft. Für den Preis gibt es wirklich nichts zu meckern, ja kaum was vergleichbares auf dem Gimbal-Markt. Einige Gimbals habe ich bereits getestet, ja selbst 200€ Gimbals bieten genaugenommen nicht mehr Funktionen. Im  Gegenteil, dass automatische Tacking von Objekten lief beim GimPro Problemlos. Was ich beim 200€ Gerät nicht hatte, dort ging nichts mehr, wenn die Aufnahme gestartet wurde. Nicht so beim GimPro. Wie ich in meinem Video bereits erwähne, gibt es erfahrungsgemäß bei Samsung Geräten evtl. Probleme mit dem Filmen in 4K, diese Funktion behält sich Samsung nur für die eigene Kamera-App vor.  Das Pronblem hat aber JEDES Gimbal, sollte dies der Fall sein, liegt es nicht an der App des GimPro One. Bitte beachtet dies. Natürlich ist die original Kamera-App für eine Aufnahme nutzbar, aber dann wohl leider ohne Zoom Steuerung usw. über das Gimbal. Ansonsten gibt es wirklich nichts zu meckern. Das GimPro One Gimbal gibt es hier bei amazon. ➥ FAZIT: Die Stabilisierung des Gimbals ist vorbildlich und gut, wie auch erstaunlicherweise die App. Da können sich einige Hersteller wirklich was abschauen! Die Verarbeitung ist der einzige wirkliche Negativpunkt, wenn gleich der auch zu vernachlässigen ist, denn es geht um schöne Aufnahmen, nicht um schönes aussehen eines Gimbals/Werkzeugs?  

Smartphone-Gimbal unter 90 Euro? Das GimPro Gimbal



Die 5000 Follower und 3 Millionen Views sind geschafft… Ich bin etwas Stolz, die 5000 Subscriber Marke meines Kanals bei YouTube konnte geknackt werden, sowie die 3 Millionen Views Marke. Vielen Dank bei allen die mich dabei unterstützt haben und ich freue mich sehr auf neue Projekte und Videos. Danke!  

5000 Abonnenten und 3 Millionen Views bei YouTube


Die Reolink Argus Pro Überwachungskamera ist eine Stromnetz unabhängige, Kabellose Überwachungskamera mit Akku. Sie hat eine Nachtsicht und kann nahezu überall positioniert werden, wo Ihr Sonnenlicht habt. Über die Software, die am Rechner oder mobilen Geräten kostenlos verwendbar ist, habt ihr jederzeit Zugriff auf eure Kamera. Die Kamera erkennt Bewegungen und zeichnet diese automatisch auf. Über die Reolink Software könnt Ihr diese HD Aufzeichnungen direkt über WLan von der Kamera abrufen, ganz ohne Server, Cloud und teurem Zusatz- Abo. Die Reolink Argus Pro Kamera findet Du hier bei amazon ► http://bit.ly/Reolink-ArgusPro  

Reolink Argus Pro, Überwachungskamera ohne Strom und Kabel


1
Das neue Smartphone Gimbal FeiyuTech SPG 2 bietet völlig neue Möglichkeiten, die bislang andere Gerät auf dem Markt so nicht hatten. Zum Bespiele lässt sich das Handy über den „Magic- Ring“, dem seitlichen Bedienrad nicht nur drehen oder kippen, auch sind Einstellungen und der Zoom so kabel los steuerbar. Das Display im SPG 2 gibt einem die perfekte Übersicht über Einstellungen und den Akkustatus. In meinem ersten deutschen Test, findet Ihr alle Infos, viel Spaß:  

FeiyuTech SPG2 Smartphone Gimbal mit neuen Möglichkeiten