Fitnessringe: Zukunftsmusik oder nützliches Gadget? Fitnessringe – sind sie nur ein Trend oder bereits heute nützliche Helfer, die man gut nutzen kann? Diese Frage möchte ich gemeinsam mit dir anhand des Blaupunktrings klären. Fitnessringe gibt es mittlerweile viele, doch oft bewegen sich diese in einem Preisbereich von 300 und 350 € (oder mehr). Hier ist der Blaupunkt- Ring eine echte Alternative, weil er in einem Preissegment unter 200 € liegt und keine Abopflicht mitbringt, wie manch andere Modelle. Preislich ist der Blaupunkt- Ring also ein interessantes Produkt. Aber kann er auch in puncto Leistung überzeugen und mit Produkten mithalten, die weit über 350 € kosten? Wie ist die Software und wie stabil ist der Ring? All das versuche ich hier im Detail zu klären. Der Blaupunkt- Ring ist in drei verschiedenen Farben erhältlich: in dem hier gezeigten Titan, Schwarz, Silber und Gold. Titan steht dabei für Stabilität, denn der Ring ist außen aus Titan gefertigt. Mein schwarzer Ring ist leicht matt, was ihm ein elegantes Aussehen verleiht. Ein großer Pluspunkt beim Blaupunkt- Ring ist sein geringes Gewicht gerade mal 2,2 bzw. 2,9 g bringt der Ring auf die Waage. Die Gewichtsunterschiede kommen durch die Größe und das zusätzlich verwendete Material zustande. Trotzdem ist dieses Gewicht sehr niedrig und wie ich finde auch ein wichtiger Wert, da ein Fitnessring so unauffällig wie möglich sein sollte. Auch in puncto Dicke ist der Blaupunkt- Ring mit nur 2,5mm eines der schlankeren Modelle. Ich habe den Ring über sechs Wochen lang getragen und getestet. Bis auf leichtere Gebrauchsspuren auf der Unterseite sieht der Ring auf der Oberseite noch neuwertig aus. Für genaue Messwerte empfiehlt der Hersteller Blaupunkt das Tragen des Rings am Zeigefinger. Natürlich ist der Zeigefinger stärker beansprucht als zum Beispiel der Ringfinger, daher ist die Wahl von Titan keine schlechte Idee. Es ist sehr gewöhnungsbedürftig, einen Ring am Zeigefinger zu tragen. Aus diesem Grund bietet Blaupunkt vorab für 10 € ein Ringgrößen-Testkit an, mit dem du deine perfekte Ringgröße feststellen kannst (diese 10 € werden beim Kauf des Blaupunktrings erstattet). Das Set solltest du nicht nur kurz am Finger tragen, sondern einige Tage bzw. Nächte damit testen. In meinen Augen ist es eine nicht kleine Umgewöhnung, einen Ring am Zeigefinger zu tragen. Das solltest du unbedingt vor dem Kauf testen. Natürlich kann der Ring auch am Mittel- bzw. Ringfinger getragen werden, doch da muss man eventuell Abstriche bei der Genauigkeit der Messung machen. Außerdem ist ein solcher smarter Ring in der Regel etwas dicker als normale Ringe, so dass es an Fingern wie dem Ring- bzw. Mittelfinger unangenehm werden kann, wenn man die Hände schüttelt und Druck auf die Finger bzw. Hand ausgeübt wird. Solche Probleme hast du nicht, wenn du den Ring am Zeigefinger trägst. Kleiner Fun Fact am Rande: Solltest du dich irgendwann doch gegen den Zeigefinger entscheiden, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Ring auch auf deinem Mittelfinger passt, da Zeige- und Mittelfinger in der Regel dieselbe Ringgröße haben. Kommen wir zur Nutzung des Rings. Das Schöne ist, dass du bei einem solchen smarten Ring eigentlich nichts weiter beachten musst. 24/7 werden alle deine Werte getrackt. Zu diesen Werten gehören neben dem Puls auch die Erfassung des Blutsauerstoffgehaltes, der Hauttemperatur, Schritte und so weiter. Deine Aktivitäten werden komplett erfasst und übersichtlich in der Blaupunkt- Ring App für Android oder IOS dargestellt. Natürlich ist auch das Schlaftracking ein wirklich wichtiges und großes Thema bei einem smartring. Eine Smartwatch kann im Schlaf doch sehr hinderlich sein, je nachdem wie groß sie ist. Einen Ring spürst du im Optimalfall auch im Schlaf überhaupt nicht. Daher wäre meine Empfehlung für Personen, die ihren Schlaf erfassen […]

Blaupunkt- Ring Fitness- und Gesundheitstracker in einem Ring


 Mit der Huawei Watch Fit 3 hat der Hersteller Huawei heute seine neueste Fitness-Smartwatch vorgestellt, die sicher nicht ganz unbeabsichtigt eine sehr große Ähnlichkeit mit der allseits bekannten Apple Watch aufweist und Liebhaber dieses Uhrendesigns sicherlich ansprechen wird.  Die neue Smartwatch kommt nun mit einem noch größeren 1,82 Zoll AMOLED Display, was über 77 % der Uhr-Vorderseite ausmacht. Zudem kann das große Display bis zu 1500 Nits hell werden, was ein Ablesen in direkter Sonne absolut problemlos ermöglicht. Die Uhr ist mit nur 9,9 mm Dicke sogar fast einen ganzen Millimeter dünner als ihr Vorgänger, der Fit 2. Das leichte Gewicht von nur 26 g (ohne Armband) rundet die Kompaktdimension der Uhr komplett ab. Kompaktheit ist im Bereich von Smartwatches im Sport- und Fitnessbereich sehr wichtig, da auch das Schlaftracking eine bedeutende Rolle bei der Erfassung der Gesundheit spielt. Eine große und dicke Uhr kann beim Schlafen mehr als stören. Trotz der geringen Abmessungen sitzt in der Uhr ein leistungsstarker 400 mAh Akku. Dieser Akku ist in unter einer Stunde komplett aufgeladen. Bereits zehn Minuten Laden reichen aus, um die Uhr über den ganzen Tag zu betreiben. Sollte man also mal ein Aufladen vergessen, kann man die Uhr schnell beim Frühstück oder beim Duschen für den Tag aufladen. Mit einer vollen Ladung kommt die Uhr laut Hersteller Huawei auf bis zu zehn Tage, sieben Tage Akkulaufzeit kann ich bei meiner Nutzung bestätigen. Beeindruckt hat mich die Akkuleistung beziehungsweise der Verbrauch beim Schlaftracking, bei dem die Uhr nur 3 % ihrer Akkuleistung über die ganze Nacht verloren hat. Bei anderen Smartwatches sind 12-15 % über Nacht keine Seltenheit. Daher ist dies ein wirklich guter Wert.  Beim Schlaftracking kann die Fit 3 neben Schlaf, Puls und Blutsauerstoffgehalt auch gezielt die Atmung überwachen, um beispielsweise Atemstörungen wie Schlafapnoe zu erkennen. Außerdem kann die Uhr jetzt auch Power Naps erkennen und erfassen. In puncto Schlaftracking habe ich noch keine so übersichtliche und schön detaillierte App-Übersicht gesehen. Jeder Wert der Nacht wird explizit aufgeschlüsselt und übersichtlich dargestellt. Jeder Wert wird bei Bedarf mit einem Klick auch detailliert erklärt, sodass keine Fragen bezüglich der Werte offen bleiben. Am Morgen erhält man gegebenenfalls eine Benachrichtigung über das Smartphone, wie die letzte Nacht geschlafen wurde und wie man gegebenenfalls den Schlaf verbessern könnte. Ich denke, jedem ist klar, dass die Watch Fit 3 den Schwerpunkt auf Fitness besitzt. Das merkt man auch leicht bei den über 100 verschiedenen Sportmodi, die nun auch Basketball, Leichtathletik und E-Sports umfassen. Die meisten Zifferblätter sind darauf ausgelegt, die Werte leicht und einfach im Blick zu behalten. Und das schafft die neue Software in Verbindung mit neuer Hardware/Sensor auf der Rückseite inklusive KI-Unterstützung auch wirklich sehr gut. Die Smartwatch verfügt selbstverständlich über einen Lautsprecher und Mikrofon, sodass Telefonieren über die Uhr in Verbindung mit einer Bluetooth-Verbindung mit dem Smartphone möglich ist.  Auch ist das Steuern der Musik oder der Kamera auf dem Smartphone über die Uhr auf Wunsch möglich. In puncto Erweiterung und Apps ist die Huawei Watch Fit 3 anderen Smartwatches klar unterlegen. Eine große Auswahl an Apps, die man bei Google Wear Watches findet, sucht man hier vergebens.  Benachrichtigungen können über die Uhr gelesen werden, und bei Nutzung eines Android-Smartphones ist auch eine Antwort auf Benachrichtigungen möglich, jedoch nur mit vorgefertigten Standardsätzen, die man in der App entsprechend einstellen kann.  Die Antwortfunktion ist bei Apple-Geräten wie dem iPhone beispielsweise zur Zeit nicht möglich, da das Betriebssystem es nicht erlaubt, dass externe Apps auf Nachrichten anderer Apps antworten. Bei Nutzung von iPhone und Co. kann es daher zu Einschränkungen kommen, die es bei Android Smartphones so nicht gibt. Bis auf diese Einschränkung […]

Huawei Watch Fit 3: Eine Smartwatch für Fitness-Enthusiasten und Ästheten


 Das EVIE S1 ist ein smartes E-Bike, das mit einem eleganten Design, innovativen Funktionen und einem attraktiven Preis überzeugt. In diesem Testbericht und meinem Video beleuchte ich die Stärken und Schwächen dieses EVIE S1 E-Bikes im Detail. Mein ausführlichen Test als Video findest Du hier: Design und Ausstattung: Das EVIE S1 besticht durch seinen minimalistischen und gleichzeitig modernen Look. Der Aluminiumrahmen wirkt edel und verleiht dem Rad eine gewisse Leichtigkeit. Mit einem Gewicht von nur 23 kg gehört es zu den leichteren E-Bikes auf dem Markt. Fahreigenschaften: Der kraftvolle 45 Nm Motor sorgt für eine angenehme und dynamische Beschleunigung, die auch steilere Anstiegen mühelos bewältigt. Die 9-Gang Shimano Schaltung ermöglicht eine präzise Anpassung an die Tretgeschwindigkeit und das Gelände. Smarte Funktionen: Das EVIE S1 zeichnet sich durch seine durchdachten Funktionen aus, die das Fahren sicherer und komfortabler machen. Dazu gehört ein integriertes Schloss, das sich bequem per App oder Karte öffnen und schließen lässt. Schlüssel kann man beim S1 getrost zuhause gelassen werden, da das Smartphone, das man ohnehin immer dabei hat, ausreicht. Diese smarte App-Funktion ermöglicht auch das Teilen des EVIE S1 mit Familienmitgliedern oder Freunden. Über die App können die Zugänge des Rades leicht administriert werden. Des Weiteren bietet das EVIE S1 eine GPS-Ortungsfunktion, mit der du das E-Bike jederzeit orten und tracken kannst. So bist du immer im Bilde, wer das Rad gerade nutzt und wo es sich befindet. Du kannst sogar sehen, ob es abgeschlossen ist. Zusätzlich verfügt das EVIE S1 über eine Bewegungserkennung mit Fahrrad-Alarm, der bei unbefugter Bewegung des E-Bikes ausgelöst wird, um Diebstähle zu verhindern. Dank der Bluetooth-Konnektivität kann das E-Bike mit der EVIE App verbunden werden, um weitere Funktionen wie die Navigation zu nutzen und das Fahrerlebnis zu optimieren. Der smarte Service ist im ersten Jahr kostenfrei und wird ab dem Folgejahr mit fairen 60€ pro Jahr berechnet, was ich preislich okay finde. Es ist wichtig zu betonen, dass diese Option keine Pflicht ist, sondern eine zusätzliche Möglichkeit, die den Nutzern zur Verfügung steht. Details & Technik: Das EVIE S1 präsentiert sich mit einer Vielzahl durchdachter Features. Mit hydraulischen Bremsen ausgestattet, bietet es eine kraftvolle und zuverlässige Bremsleistung, die Sicherheit und Kontrolle in allen Fahrsituationen gewährleistet. Das große, aber im Lenker “versteckte” Display des EVIE S1 ist gut ablesbar und liefert alle wichtigen Informationen auf einen Blick. Angezeigt werden Geschwindigkeit, Akkuladestand, Kolometer/Tageskilometer und Fahrmodus, wodurch der Fahrer stets über den aktuellen Status informiert ist. Genial finde ich, dass man schlicht das Display als solches nicht “von Außen” sehen kann. Das Rad sieht auf den ersten Blick nicht wie ein eBike aus. Es gibt kein herausstehendes Display und auch keine vielen Kabel, die das Rad als eBike verraten würden. Dies trägt zur Ästhetik des Rads bei und verleiht ihm ein elegantes, unauffälliges Erscheinungsbild. Für zusätzlichen Komfort und Schutz vor Spritzwasser sind am EVIE S1 stabile, metallene Schutzbleche angebracht. Diese sorgen dafür, dass der Fahrer auch bei widrigen Witterungsbedingungen trocken und sauber bleibt. Dank der drei Aufnahmen im Rahmen bietet das EVIE S1 eine hohe Flexibilität bei der Anbringung von Zubehör. Ob Flaschenhalter, Gepäckträger oder andere Extras – hier findet alles seinen Platz und ermöglicht eine individuelle Anpassung des E-Bikes an die persönlichen Bedürfnisse des Fahrers.   Der hochwertige LG-Zellen-Akku mit einer Kapazität von 376 Wh ist ein weiteres Highlight des EVIE S1. Die Herstellerangaben zur Reichweite von bis zu 70 km haben sich in der Praxis bei mir bewahrheitet, wobei natürlich verschiedene Faktoren wie der Unterstützungsgrad, das Gelände und die Temperatur die tatsächliche Reichweite beeinflussen können. Die genaue Reichweite kann auch jederzeit über die Smartphone-App abgerufen werden, was perfekt ist, um beispielsweise längere […]

EVIE S1 E-Bike – Smarte Fortbewegung im urbanen Dschungel



 Diese SmartWatch ist smart und günstig. Es ist zurzeit sehr verrückt, sehr viele neue Smartwatches bringt der Hersteller Xiaomi auf den Markt…Mit der Watch S3 hat der Hersteller eine seiner wohl günstigsten Smartwatches jetzt vorgestellt.   Ich bin Smartwatch-Nutzer seit Stunde eins, ob mich die S3 wirklich überzeugt? Das erfahrt ihr hier in diesem Test.   Fangen wir mit dem Aussehen der Uhr an. Die Uhr ist in zwei Farben erhältlich, in einem Schwarzton und wie hier auf meinen Bildern und Video zu sehen in einem Silberton. Das Gehäuse ist aus einer Aluminiumlegierung und es hat eine Edelstahllünette sowie ein Displayglas aus Corning Gorilla Glas. Der Einsatz von Gorilla Glas ist sicherlich nicht bei jeder Smartwatch gegeben, auch besonders ist die eben angesprochene Edelstahllünette. Diese hat einen großen Vorteil, dass sie zum einen ebenfalls das Display schützt, weil sie das Display umrandet und das Display etwas tiefer gelegen ist. Zum anderen weil die Lünette wechselbar ist. Das bedeutet, ihr könnt je nach Modedesign oder Geschmack eure Lünette wechseln. Die Lünette gibt es mit einem passenden Armband und Watchface. Das Watchface ändert sich, wenn ihr die Lünette wechselt. So könnt ihr die Lünette, Watchface und das Armband harmonisch miteinander kombinieren. So lässt sich neue Akzente setzen bzw. die Uhr noch flexibler einsetzen bzw. Verwenden. Das kenne ich so von keiner anderen Uhr. In der Lünette selbst befindet sich ein kleiner Chip, anhand dieses Chips erkennt die Uhr, welche Farbe, die Lünette und das entsprechende Armband hat. Eine coole Idee vom Hersteller, wie ich finde. Display: Das Display der Watch S3 ist ein 1,43 Zoll großes AMOLED-Display mit einer 60 Hertz-Taktung. Das Display ist bis zu 600nits hell und ermöglicht es dir auch in direkter Sonne, viel auf dem Display, einfach zu erkennen. Die Uhr besitzt (auch in dem Preissegment sicherlich ungewöhnlich) einen Lichtsensor, der das Display an die Umgebungshelligkeit perfekt anpasst. Das spart Strom und die Uhr ist auch im dunklen Lichtverhältnissen nie zu hell. Das AMOLED-Display besticht durch kontrastreiche, Farben und großartige Schwarzwerte die ihresgleichen suchen. Schwarz ist richtig schwarz. Auch hier spielt die Uhr in der absolut obersten Klasse mit, wenn es um Displays geht und die Uhr muss ich hier nicht hinter anderen Uhren verstecken. Lediglich der Rand mit der Lünette ist etwas dicker als bei manch anderen Uhren. Aber das ist klagen auf sehr hohem Niveau. Unter dem Display werkelt bei der Xiaomi Watch S3 ein Qualcomm Snapdragon W5+ Gen 1 Prozessor, auch dieser ist in Anbetracht der Leistung absolut up to date und wertet die Uhr extrem auf. Nichts ruckelt, alles ist flüssig und das 60 Hertz-Display lässt das Bedienen zu einem Genuss werden. Software: Als Software kommt Hyper OS ins Spiel, die eigene Software von Hersteller Xiaomi. Es handelt sich hierbei um eine recht abgeschlossene Software, ihr habt also nicht so viele Funktionen/Apps und Möglichkeiten, wie zum Beispiel mit einer Google Wear Smartwatch. Das muss euch klar sein. Im Gegenzug dafür hat aber die Uhr einen riesengroßen Vorteil, wenn es um die Konnektivität geht. Die Xiaomi Watch S3 kannst du auch zum Beispiel mit einem iPhone nutzen. Was mit Google Wear Uhren wie der Samsung Galaxy oder Pixel- Watch leider nicht mehr möglich ist. Diese Google Wear- Uhren laufen nur auf Smartphones mit Google Betriebssystem. Diese Tatsache macht die Xiaomi Watch S3 umso interessanter. Kontaklos bezahlen: Ebenfalls ungewöhnlich in dieser Preiskategorie von unter 150 Euro ist die Funktion des kontaktlosen Bezahlens. Die Uhr hat eine NFC-Konnektivität, und kann mit unterschiedlichen Kreditkarten kontaktlos bezahlen und bietet dir noch mehr Möglichkeiten als viele andere Uhren. Speicher & Musik: Die Uhr besitzt ein Speicher von 32 GB, zur Zeit ist aber der Speicher für MP3 Musikdateien […]

Xiaomi Watch S3 im Test: Innovative Funktionen, Hochwertiges Design


 Du bist auf der Suche nach einem neuen Smartphone, das mit einem brillanten Display und einem fairen Preis überzeugt? Dann könnte das Honor Magic 6 Lite 5G genau das Richtige für dich sein. In meinem Testbericht zeige ich dir, was das Smartphone zu bieten hat und wo es noch Verbesserungspotenzial gibt. Mein Umfangreiches Video zum Magic 6 Lite 5G findest Du HIER: Display: ​​​​Kamera: Fazit: Display: Das erste, was dir auffallen wird, ist das wunderschöne Display. Mit seinen 6,78 Zoll Diagonale, der FullHD+ Auflösung und einer Bildwiederholrate von 120 Hz ist es einfach ein Genuss, darauf zu schauen. Die Farben sind leuchtend, die Kontraste stark und die Helligkeit ist selbst bei direktem Sonnenlicht ausreichend. Abgerundete Displayränder sorgen für ein elegantes Design und ein angenehmes Griffgefühl eines viel größeren Displays. Mit seinen 7,9 Millimetern Dicke und einem Gewicht von nur 185 Gramm liegt das Magic 6 Lite angenehm leicht in der Hand. Die matte Rückseite sorgt dafür, dass man nie Fingerabdrücke sieht, trotz der tollen Optik. Du hast die Wahl bei diesem SmartPhone zwischen drei Farben: Schwarz, Grün und Orange. Der Fingerabdrucksensor befindet sich unter dem Display und funktioniert angemssen schnell und zuverlässig. Auch die Gesichtserkennung per Selfie-Kamera ist eine praktische Funktion, was einem nicht jedes Telefon bietet. Der Akku mit 5300 mAh hält locker einen ganzen Tag durch. Selbst bei intensiver Nutzung musst du dir keine Sorgen machen, dass dir der Saft ausgeht. Schade ist allerdings, dass das Smartphone nur mit 35 Watt geladen werden kann. ​​​​Kamera: Die Hauptkamera des Honor Magic 6 Lite löst mit 108 Megapixeln auf. Bei guten Lichtverhältnissen gelingen damit schöne Fotos mit vielen Details. Videos mit der Selfie-Kamera kannst du allerdings nur in FullHD-Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Eine gute optische Bildstabilisierung fehlt leider bei der Hauptkamera, der elektronische Bildstabilisator ist schon bei normalen Aufnahmen überfordert. Die Selfie-Kamera löst mit 16 Megapixeln auf und bietet ebenfalls keine Bildstabilisierung. Für Selfies und Videoanrufe ist sie aber ausreichend. Neben der Hauptkamera gibt es noch eine 5 Megapixel Ultraweitwinkelkamera und eine 2 Megapixel Makrokamera. Die Ultraweitwinkelkamera ist ganz gut, die Makrokamera hingegen eher enttäuschend. Das Honor Magic 6 Lite läuft mit Android 13 und der hauseigenen Magic UI 4.2. Die Bedienung ist flüssig und intuitiv. Der Preis für das Honor Magic 6 Lite liegt bei z.Zt 369 Euro. Für das Gebotene ist das ein fairer Preis. Positiv: Brillantes Display Lange Akkulaufzeit Leicht und handlich Fingerabdrucksensor unter dem Display Face Unlock fairer Preis Negativ: Videos der Selfiekamera nur in FullHD mit 30 FPS Keine optische Bildstabilisierung Kein WiFi 6 an Bord Langsames Laden Fazit: Das Honor Magic 6 Lite 5G ist ein tolles Smartphone für alle, die ein großes, brillantes Display und eine lange Akkulaufzeit suchen. Die Kameras sind okay, aber nicht überragend. Wer viel Wert auf Videoaufnahmen legt, sollte besser zu einem anderen Modell greifen. Alles in allem ist das Honor Magic 6 Lite ein empfehlenswertes Smartphone für preisbewusste Nutzer, die ein großes Display und eine lange Akkulaufzeit schätzen. ​Beispielaufnahmen, unbearbeitet aus dem Honor Magic 6 Lite:

HONOR Magic 6 Lite 5G – Großes Display, kleiner Preis


  Revolutionärer Klang: JLab Epic Lab Edition Earbuds mit Bluetooth LE Audio und USB-C-Dongle Die Zukunft des kabellosen Hörens,  die Epic Lab Edition Earbuds von JLab sind da. JLab, der kalifornische Tech-Hersteller, präsentiert mit den Epic Lab Edition Earbuds sein neues Flaggschiff im TWS-Segment. Diese In-Ears bieten dir audiophilen Klang, innovative Funktionen und über 56 Stunden Akkulaufzeit. Höre deine Lieblingsmusik in höchster Qualität Die hybriden Dual-Treiber mit Knowles® Balanced Armature Technologie versprechen einen ausgewogenen, kristallklaren Klang. Die Earbuds unterstützen Hi-Res- und Spatial-Audio sowie Bluetooth LE Audio für ein immersives Hörerlebnis. Mit der JLab App kannst du den Sound an deine individuellen Vorlieben anpassen. Wähle zwischen der neuen Knowles® Preferred Listening Response Curve, den bekannten JLab Signature-Modi oder erstelle dein eigenes EQ-Profil. Höre länger, ohne Kompromisse Die Epic Lab Edition Earbuds bieten eine beeindruckende Laufzeit von 13+ Stunden pro Ladung. Das Ladecase ermöglicht drei weitere volle Ladungen, so dass du insgesamt über 56 Stunden Musik genießen kannst. Komfort und Kontrolle Dank der mitgelieferten Silikon- und Cloud Foam-Stöpsel sitzen die Earbuds sicher und bequem in deinen Ohren. Die intuitive Touch-Bedienung ermöglicht die Steuerung deiner Musik, Anrufe und Lautstärke. Bluetooth LE Audio mit USB-C-Dongle: Erlebe die nächste Generation des kabellosen Hörens. Höherer Detailreichtum, geringere Latenz und verbesserter Energieverbrauch dank LC3-Codec. Kompatibel mit zukünftigen Geräten mit Bluetooth LE Audio. USB-C-Dongle für beste Audioqualität auf allen Geräten. Weitere Highlights: Active Noise Cancelling: Blende Umgebungsgeräusche aus und genieße deine Musik in Ruhe. Be-Aware-Modus: Höre deine Umgebung auch mit den Earbuds im Ohr. Dual-Connect-Technologie: Nutze die Earbuds einzeln oder zusammen. Infrarotsensoren: Automatische Wiedergabe/Pause beim Herausnehmen/Einsetzen der Earbuds. Drei MEMS-Mikrofone: Kristallklare Gesprächsqualität bei Telefonaten. Bluetooth Multipoint: Verbinde die Earbuds gleichzeitig mit zwei Geräten. JLab App: Individualisiere den Sound und die Steuerung der Earbuds. Lange Akkulaufzeit: 13+ Stunden pro Ladung, 56+ Stunden mit Ladecase. Komfortables Tragegefühl: Leichtes Gewicht, verschiedene Silikon- und Cloud Foam-Stöpsel. IP55-Schutz: Wasser- und staubfest. Die Epic Lab Edition Earbuds sind die perfekte Wahl für audiophile Hörer, die komfortable In-Ears mit innovativen Funktionen und langer Akkulaufzeit suchen.

Revolutionärer Klang: JLab Epic Lab Edition Earbuds



  Der Pago Ring von Pagopace: Dein Schlüssel zu kontaktlosem Bezahlen und mehr Du kennst das vielleicht: Du stehst an der Kasse im Supermarkt, die Schlange wird immer länger, und du kramst verzweifelt nach deinem Portemonnaie oder deinem Smartphone, um zu bezahlen. Das war mal, genau das bietet der Pago Ring von Pagopace, schnelles und einfaches bezahlen.   Wieso habe ich mich für den Pago entschieden? Ich kann doch mit Smartphone oder Smartwatch zahlen? In erster Linie war der Pago-Ring für mich ein Backup, mein Ring für alle Fälle. Zudem bietet er mir auch eine Steigerung des Komforts und sieht gut aus, klar. Aber hauptsächlich habe ich ihn mir für den Sicherheitsgedanken angeschafft. Auch wenn ich mein Auto über mein Smartphone aufschließe und damit bezahle… was passiert, wenn dieses entwendet wird oder einen Defekt hat? Oder wenn meine Tasche oder mein Rucksack gestohlen werden, in dem sich meine Geldbörse und Handy befinden? In solchen Situationen wäre das Weiterfahren mit dem Auto nicht mehr möglich, sowie vieles andere auch. Sicher, mein Tesla hat eine Karte als Schlüsselalternative, aber sie ist nicht sonderlich stabil, auch sperrig und unnötig wenn man sein Smartphone dabei hat. Also landet die Karte, wie bei 99,9% aller Tesla-Fahrer, im Portemonnaie, und genau das ist es, was ich dann nicht dabei habe, wenn ich es einmal brauche. Auch wird es für mich immer seltener, dass ich mein dickes Portemonnaie überall mit hinnehme. Vielleicht geht es euch ähnlich? Für mich ist der Ring eine tolle Möglichkeit, dann zu bezahlen, wenn es mal nicht geplant war, wenn es mal schnell gehen muss… Er ist ein Backup, das mir jederzeit ermöglicht mobil zu bleiben und zu bezahlen, auch wenn ich mein Geldbörse nicht dabei habe, sie verloren oder gestohlen wird. Vorteile des Pago-Rings: Der Gago- Ring ist immer einsatzbereit. Dank seiner Technologie funktioniert der Pago Ring quasi immer. Er benötigt kein Strom, also kein lästiges Aufladen von Akkus, keine Sorgen wegen Wasserschäden und kein Ausfall bei niedriger Batterieleistung. Der Ring ist immer bereit und immer da wenn du ihn brauchst. Kein Suchen mehr: Schluss mit dem langen Suchen nach Geldbörsen oder Smartphones in überfüllten Taschen oder Rucksäcken. Der Pago Ring ist immer griffbereit am Finger und spart dir wertvolle Zeit. Einfache Bedienung: Im Gegensatz zu Smartwatches, bei denen man oft das Handgelenk verdrehen muss, um den Bildschirm der Uhr auf dem Lesegerät abzulegen, ist der Pago Ring einfach und intuitiv zu bedienen. Einfach eine Faust machen und den Ring auf das Lesegerät legen, um den Bezahlvorgang zu starten. Kompatibilität mit Tesla: Die Drive-Version des Pago Rings bietet einen zusätzlichen Vorteil für Tesla-Besitzer. Mit diesem Ring kannst du nicht nur dein Fahrzeug kontaktlos auf- und zuschließen, sondern auch die Bezahlung vornehmen. Eine smarte Lösung für eine noch intelligentere Mobilität und für mich ein tolles Backup –>  Fakten im Überblick: – Materialvielfalt: Die Pago Ringe sind in verschiedenen Materialien erhältlich, darunter Keramik, Holz und das brandneue Silber. Für jeden Geschmack und Stil ist etwas dabei. – Vielfalt in Design und Farbe: Jeder Ring ist mit zwei verschiedenen Breiten und in drei ansprechenden Farben erhältlich: klassisches Schwarz, strahlendes Weiß und auffälliges Pink sowie eine Variante aus edlem Holz. – Preisgestaltung: Die Preise für die Pago Ringe variieren je nach Material und Ausführung zwischen 119€ bis 199€. – Deutsches Startup: Pagopace ist ein deutsches Startup, das seit 2021 innovative Lösungen für den Zahlungsverkehr entwickelt. Mit ihrem Store in Köln sind sie nah an ihren Kunden und bieten einen persönlichen Service. – Kostenloser Ringgrößenmesser: Für alle, die sich bei der Auswahl der richtigen Ringgröße unsicher sind, bietet Pagopace einen kostenlosen Ringgrößenmesser an, um sicherzustellen, dass der […]

Bezahlen mit einem Ring – Der Pago- Drive Ring


  Huawei MatePad Pro 13.2  Das Huawei MatePad Pro 13.2 ist ein Tablet, das mit seiner beeindruckenden Leistung und seinem eleganten Design überzeugt. Als begeisterter Technikliebhaber habe ich das Gerät ausführlich getestet und möchte meine Erfahrungen mit euch teilen.   Display: Das MatePad Pro 13.2 beeindruckt mit einem knackigen 2,8K OLED Display, das eine außergewöhnliche Bildqualität bietet. Mit seinem 13,2 Zoll Display und den schmalen Rändern erreicht es eine Display-zu-Gehäuse-Verhältnis von 94%, was grandioses Seherlebnis ermöglicht. Die hohe Bildwiederholrate von 120Hz im 3:2 Format sorgt für flüssige Animationen und schnelle Reaktionszeiten. Mit einer Helligkeit von 1000 Nits ist das Display auch bei direkter Sonneneinstrahlung gut ablesbar. Besonders hervorzuheben ist die benachrichtigungs-LED im Displayrahmen. Diese LED informiert dich unaufdringlich über neue Nachrichten, ohne dass du das Display aktivieren musst. Diese Funktion ist einfach top und bietet eine effiziente Möglichkeit, stets über eingehende Mitteilungen informiert zu bleiben. Zum Tablet selbst: Das Tablet ist mit nur 5,5mm dünn und einem Gewicht von 580g leicht und liegt auch bei den großen Abmessungen sehr gut in der Hand. Erhältlich ist das MatePad Pro 2024 ist in zwei ansprechenden Farbvarianten erhältlich: Klassisches Schwarz oder ein erfrischendes helles Grün. Die grüne Version besticht mit einer weißen Tastatur und Hülle, was meiner Meinung nach das Set nochmals aufwertet und einen Hauch von Eleganz und „Apple- Style“ verleiht. Der Prozessor ist der bekannte und nicht schnellte „Kirin 9000 W“ Octa-Core in Kombination mit 12 GB RAM und mindestens 256 GB Speicher sorgen für eine ausreichende Leistung und flüssige Nutzung. Akku: Mit seinem leistungsstarken 10.000mAh Akku bietet das MatePad Pro 13.2 eine beeindruckende Akkulaufzeit von 8-10 Stunden bei normaler Nutzung. Das 88 Watt Schnellladen ermöglicht eine rasche Aufladung, wodurch du dein Tablet schnell wieder einsatzbereit hast. Besonders praktisch ist der mitgelieferte Duallader, der sowohl über USB als auch USB-C Anschlüsse verfügt. Dadurch kannst du nicht nur dein MatePad Pro schnelle aufladen, sondern auch gleichzeitig ein weiteres Gerät anschließen. Dieses praktische Feature macht das Aufladen besonders bequem und effizient. Es ist bemerkenswert, dass Huawei ein Ladegerät im Lieferumfang des MatePad Pro 13.2 anbietet, da viele andere Hersteller diesen Aspekt gern mal vernachlässigen und ihren Kunden keine Ladegeräte mehr zur Verfügung stellen. Stift-M Pencil: Der M-Pencil des MatePad Pro 13.2 verfügt über mehr als 10.000 Druckpunkte und ermöglicht eine präzise und natürliche Eingabe.  Tastatur mit dem gewissen Extra: Die flache Tastatur mit Trackpad des MatePad Pro 13.2 ist nicht nur solide verarbeitet, sondern bietet auch eine geniale Funktion: Sie ist bei Bedarf kontaktlos nutzbar. Das bedeutet, dass die Tastatur nicht physisch mit dem Tablet verbunden sein muss, um sie zu verwenden. Diese innovative Funktion eröffnet neue Möglichkeiten und bietet eine unerreichte Flexibilität für den Nutzer. Darüber hinaus verfügt die Tastatur über keinen separaten Ladeanschluss. Stattdessen wird sie „kontaktlos“ über das Tablet aufgeladen, sobald sie angesetzt wird. Diese clevere Technologie macht ein Nachladen sowie Anschlüsse oder Kontakte an Tablet oder Tastatur überflüssig. Sound: Mit seinen 6 Lautsprechern bietet das MatePad Pro 13.2 einen guten Sound, der auch tiefe Töne akkurat wiedergibt und somit ein immersives Klangerlebnis bietet. Beim Anschauen von Videos macht dies besonders viel Spaß und übertrifft oft die Klangqualität vieler anderer Geräte, bei denen der Ton oft nur flach und unzureichend ist. Die 4 verbauten Mikrofone des MatePad Pro 13.2 sorgen für eine bestmögliche Klangqualität bei Anrufen oder Videoaufnahmen. Egal, ob bei Videokonferenzen oder der Aufnahme von Erinnerungen, das MatePad Pro 13.2 stellt sicher, dass jede Audioaufnahme passt. Kamera: Die 16MP Frontkamera und die 8MP Rückkamera des MatePad Pro 13.2 liefern durchschnittliche Fotoaufnahmen, die für den Alltagsgebrauch ausreichend sind. Leider sind Videos nur bis maximal 4K und 30fps möglich, und mit […]

Huawei MatePad Pro 13.2 im Test – Der neue iPad ...


  Die Xiaomi Redmi Watch 4 ist eine neue Smartwatch des mittlerweile recht bekannten chinesischen Herstellers Xiaomi. Die Xiaomi Redmi Watch 4 präsentiert sich im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einem veränderten, aber bewährten Design. Xiaomi setzt auf eine Mischung aus verstärktem Kunststoff an der Unterseite und einem Aluminiumrahmen, wodurch im Gegensatz zum vorherigen Modell eine hochwertigere Anmutung erreicht wird. Sie bietet ein großes AMOLED-Display, eine recht lange Akkulaufzeit sowie eine Reihe von Gesundheitsfunktionen, die wir uns in meinem Video genau anschauen:   In meinem Test konnte die Redmi Watch 4 mit einigen Stärken, aber auch einigen Schwächen überzeugen. Design und Verarbeitung Die Redmi Watch 4 ist mit einem Gehäuse aus Aluminium und einem Kunststoffboden ausgestattet. Das Display misst 1,97 Zoll und hat eine Auflösung von 390 x 450 Pixel. Die Helligkeit lässt sich manuell oder automatisch über einen Lichtsensor anpassen, was zu einer verbesserten Akkulaufzeit führt. Die SmartWatch ist bis 5 ATM wasserdicht, so das auch Schwimmen kein Problem darstellt. Die Verarbeitung der Redmi Watch 4 ist insgesamt gut. Das Gehäuse ist stabil und das Display ist kratzfest. Die Uhr liegt angenehm am Handgelenk und ist auch für längere Tragezeiten nicht zu schwer. Funktionen Die Redmi Watch 4 bietet eine Reihe von Funktionen, darunter: Herzfrequenzmessung Blutsauerstoffmessung Schlaftracking 150+ Sportmodi Musiksteuerung Benachrichtigungen Telefonieren über Bluetooth Die Herzfrequenzmessung und die Blutsauerstoffmessung sind in der Praxis brauchbar. Die Schlaftracking-Funktion liefert ebenfalls brauchbare Ergebnisse, wobei die Schlafwerte bei mir in einigen Punkten recht stark abweichen konnten. Leider fehlt in der EU-Version NFC wie in anderen Ländern. Sport- und Aktivitätserfassung  Die 150+ Sportmodi sind vielseitig und gut strukturiert über Uhr oder APP abruf- oder Startbar. Die Musiksteuerung funktioniert gut und die Benachrichtigungen werden zuverlässig angezeigt. Leider kann man auf Nachrichten (stand heute) nicht antworten. Bei anderen Uhren kann man zumindest vorgefertigte „Standard- Antworten“ auswählen. Ich hoffe hier reicht der Hersteller Xiaomi noch nach. Die getrackten Aktivitätsdaten können nahtlos an externe Apps wie z.B. Google Fit übertragen werden. Akkulaufzeit Xiaomi verspricht für die Redmi Watch 4 eine Akkulaufzeit von bis zu 20 Tagen. Im Test mit aktiviertem Always-On-Display erreichte ich solide 9-10 Tage, was als zufriedenstellend bewertet werden kann. Die Ladezeit von etwas über 80 Minuten ist angesichts der Akkugröße akzeptabel, und das Laden erfolgt bequem über den magnetischen Ladeadapter mit zwei Ladepins, kontaktloses QI Laden kann man bei einem solch günstigen Preis natürlich nicht erwarten. Der Lichtsensor trägt zur automatischen Anpassung der Displayhelligkeit bei, was den Akku zusätzlich schont. Alternativen Die Watch Pro by Nothing ist eine Alternative zur Watch 4, die im Preis deutlich günstiger ist und ebenfalls nützliche Funktionen bietet und solltest Du Dir ebenfalls einmal genauer anschauen. Fazit Die Xiaomi Redmi Watch 4 ist eine gute Smartwatch mit einigen Stärken und Schwächen. Die Stärken sind das große AMOLED-Display, die lange Akkulaufzeit und die gute Verarbeitung. Die Schwächen sind in meinem Test jedoch einige Abweichungen bei den Schlafdaten aufgefallen, die ich mir durch zukünftige Updates verbessert wünsche. Die Möglichkeit des abgleichen der Vital- Sportdaten mit externen Apps wie z.B. Google Fit ist genial und legt einen bei der Auswertung/Erfassung nicht alleinig auf die Xiaomi App fest. Trotz einiger Ungenauigkeiten bei den Schlafdaten bleibt die Verarbeitungsqualität auf einem hohen Niveau, und der Preis von knapp unter 100€ ist für mich mehr als angemessen. Für den Preis von knapp 100 Euro ist die Redmi Watch 4 ein gutes Angebot. Wer eine Smartwatch mit großem Display und langer Akkulaufzeit sucht, sollte sie sich auf jeden Fall anschauen.

Xiaomi Redmi Watch 4 im Test – Günstige Smartwatch mit ...



  CMF Watch Pro by Nothing Die CMF Watch Pro ist eine neue Smartwatch von Nothing und CMF ist eine Tochtermarke des recht bekannten Smartphone-Herstellers Nothing. Die Uhr ist für einen Preis von zur zeit nur  69 Euro erhältlich und bietet dabei eine Reihe von Funktionen, die man sonst nur von deutlich teureren Modellen kennt.   Technik, Design und Display Die Uhr beeindruckt mit einem Metallgehäuse und einem 1,96-Zoll-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 410×502 Pixeln. Mit über 600 Nits Helligkeit bietet das Display eine beeindruckende Helligkeit, auch wenn das Fehlen eines Helligkeitssensors etwas bedauerlich ist. Die CMF Watch Pro bietet eine Vielzahl von Funktionen, darunter Puls- und Blutsauerstoffmessung, Wasserdichtigkeit nach IP68, und die Möglichkeit, sie als Bluetooth-Freisprecheinrichtung zu nutzen. Mit einem Beschleunigungssensor, optischem Sensor für Herzfrequenz und Sauerstoffsättigung sowie GNSS-Modul für verschiedene Navigationssysteme ist sie technisch gut ausgestattet und deckt zuverlässig die gängigsten Vitaldaten ab. Software und Nutzung Die CMF Watch Pro läuft mit der eigenen Nothing OS-Software, und man kann tatsächlich darauf den Google Assistenten nutzen und bei Android SmartPhones ein echten Mehrwert bietet. Die Software ist übersichtlich und einfach zu bedienen, die klaren Zifferblätter und Menüs im typischen Nothing Style tragen zum Benutzererlebnis bei. Die Uhr bietet eine Reihe von Funktionen, darunter: Pulsmessung Blutsauerstoffmessung GPS-Tracking Schlaftracking Stresstracking 110 Sportmodi Benachrichtigungen Musiksteuerung Kamerasteuerung und den Google Assistant   Die CMF Watch Pro ist die erste Smartwatch, die ich getestet habe, die einen Google Assistenten nutzt und keine Google Wear Software hat. Das ermöglicht viele smarte Funktionen, die andere Smartwatches wegen des fehlenden Google Assistenten so nicht bieten. Kompatibel ist die Watch Pro mit iOS Geräten, also iPhones ab iOS 13 sowie Android-Smartphones ab Android Version 8.0. Tragekomfort Die CMF Watch Pro ist recht groß und dick, was sich jedoch nicht negativ auf den Tragekomfort auswirkt. Die Uhr ist leicht und liegt angenehm am Handgelenk, das Armband ist in meinen Augen hübsch und wertig. Akkulaufzeit Die CMF Watch Pro soll laut Hersteller bis zu 35 Tage mit einer Akkuladung auskommen. In der Praxis habe ich bei einer vutzung eine Akkulaufzeit von 3-5 Tagen erreicht, wenn alle Gesundheitsfunktionen und das Always On- Display aktiviert ist. Die Akkulaufzeit der CMF Watch Pro ist soweit gut, aber nicht herausragend. Die „Xiaomi Redmi Watch 4“ kommt z.B. mit einer Akkuladung fast doppelt so lange aus, bei Ähnlichen Funktionen. Lautsprecher Der Lautsprecher der CMF Watch Pro ist großartig. Klingeltöne und Sprachausgabe beim Telefonieren sind klar und deutlich, deutlich besser als bei z.B. der drei mal so teuren PixelWatch 2. Leistung Die Watch Pro ist ein solider Performer, der alle grundlegenden Fitnessdaten für kleines Geld abdeckt. Die Uhr reagiert schnell auf Eingaben und die Apps laufen flüssig, auch wenn die Auswahl noch sehr gering ist. Fazit  Die CMF Watch Pro ist eine gelungene Smartwatch, die für einen Preis von nur 69.- Euro eine Reihe von Funktionen bietet, die man sonst nur von deutlich teureren Modellen kennt. Das Display ist sehr hell und scharf, die Messgenauigkeit der Sensoren ist gut und die Funktionen sind umfangreich. Die Akkulaufzeit ist mit 3-5 Tagen nicht ganz so gut wie bei einigen Konkurrenten, aber immer noch ausreichend. Was mir nicht gefällt, ist die geringe Wiederholrate des Displays, die dadurch „ruckeligen Animationen“ und das Fehlen einer Krone für eine Bedienung schmälern etwas den sehr guten Gesamteindruck. Trotzdem  ist die CMF Watch Pro eine gute Wahl für alle, die eine günstige, aber dennoch hochwertige Smartwatch suchen. Auch bin ich mir sicher, dass Hersteller Nothing sich richtig ins Zeug legen wird und noch einige tolle Updates und Zusatzfunktionen für Nutzer bereithalten wird.

CMF Watch Pro by Nothing – Lowbudget-Überraschungssieger?


 Huawei Eyewear 2: Die Smarte-Brille für offenes Hörvergnügen   Die perfekten Kopfhörer sind die, die man immer dabei hat. Perfekt,wenn man sie auf der Nase trägt? 🤓   Heute möchte ich euch die Huawei Eyewear 2 vorstellen – eine smarte Brille, die mehr kann, als sie auf den ersten Blick preisgibt. In meinem ausführlichen Test habe ich die leichte Konstruktion dieser Brille besonders geschätzt. Man spürt kaum, dass man eine smarte Brille trägt, und das ist nicht nur angenehm, sondern auch optisch ansprechend. Im Vergleich zur Konkurrenz, insbesondere der „RayBan Meta“ Brille (meinen Test findest Du HIER), fällt sofort auf, dass die Huawei Eyewear 2 auf eine Kamera verzichtet. Das mag für einige ein Nachteil sein, aber es hat auch einen entscheidenden Vorteil: Die Akkulaufzeit wird dadurch deutlich verlängert. Im Alltag bedeutet das, dass man die Brille nicht mehrmals täglich aufladen muss, im Gegensatz zur Meta RayBen Brille, die nicht ohne eine “Zwischenlandung” über einen Tag kommt. Keine Kamera, keine Probleme? Die Eyewear 2 von Huawei kann man genauer betrachtet als Kopfhörer in einer Brille oder umgekehrt sehen. Datenschützer und Unternehmen können aufatmen, da es keine Bedenken bezüglich der Privatsphäre usw. gibt, dank fehlender Kamera.  Diese Brille ist perfekt, um Musik zu hören und gleichzeitig die Umgebung wahrzunehmen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kopfhörern, die den Gehörgang blockieren, bleiben die Ohren frei. Dies ermöglicht es, Gespräche zu führen, ohne dass man sich erschreckt, wenn jemand “ungehört” in den Raum kommt – ein Szenario, das wohl jeder kennt der jemals mit Kopfhörern im Büro gearbeitet hat? 😁 So frei telefonieren ist genial: Besonders beeindruckend ist die Funktionalität beim Telefonieren. Mit der Brille hat man beide Hände frei, was besonders praktisch ist, wenn man im Büro ist oder unterwegs.  Man ist fokusiert auf den Gesprächsteilnehmer, den man über einen hört, bekommt aber trotzdem alles mit. Rückfragen im Büro an den Kollegen sind einfacher als mit jedem Kopfhörer.  „Unbemerkt und ungestört“ telefonieren, so bewirbt es Hersteller Huawei, teile ich aber nicht so. Bei eine Lautstärke über 50% kann ein gegenüber das Gespräch verfolgen/hören. Darunter wird es kaum mehr möglich, man kann nur Gesprächsfetzen erhaschen. Sensible Telefonate, besser nicht in einem ruhigen Raum. Das “zuhören” wäre zu einfach möglich für Dritte. Die Eyewear 2 Brille ermöglicht es aber z.B. Geschäfte zu betreten, ohne die Kopfhörer aus den Ohren nehmen zu müssen wenn man mit einem Verkäufer spricht (ohne Unhöflich zu erscheinen) – eine kleine, aber feine Erleichterung im Alltag, wie ich finde. Ja selbst leise Musik bekommt das Gegenüber im. Gespräch nicht mit. Top. Vergleich der Bügel, unten: RayBan Meta, oben Huawei Eyewear 2 Brille   Sound: Die Klangqualität der Huawei Eyewear 2 ist insgesamt gut. Der Klang ist klar und ausgewogen. Die Bässe sind etwas zurückhaltend, aber dennoch gut hörbar. Die Klangqualität für Musik ist jedoch nicht ganz so gut wie bei In-Ear-Kopfhörern. Dies liegt daran, dass die Lautsprecher der Brille nicht direkt im Ohr sitzen und sollte jedem klar sein, dass dies technisch schlicht nicht möglich ist. Leider kommt die Brille klanglich nicht an die “Ray-Ban Meta” Brille ran. Diese hat klanglich bedeutend mehr Dynamic. Die Qualität für Telefonate ist sehr gut. Die Stimme des Gesprächspartners ist klar und deutlich zu hören. Auch der Anrufer kann Sie gut verstehen. Die Mikrofone der Brille sind windgeschützt, sodass Sie auch bei z.B. Fahrtwind auf dem Fahrrad, der Gesprächsteilnehmer einen gut versteht. Da sich die Mirofone im Bügel sehr nah am Mund befinden, ist die Sprachqualität und das verstehen für beide Gesprächsteilnehmer besser, als bei Kopfhörern die das Micro natürlich in Ohrhöhe besitzen.  Intelligente KI Software rechnet bei einem Telefonat Störgeräusche oder Wind heraus.    Bedienung: Beide Bügel der Brille […]

Huawei Eyewear 2 – Smarte Brille mit langem Akku und ...


 ❓Muss ein Tablet immer von Samsung und teuer sein❓ 🤔 Ich habe das kostengünstige Doogee T10 Plus Tablet ausführlich getestet und an vielen Punkten festgestellt, dass es nicht immer teuer sein muss. Das T10 plus Tablet ist aktuell für rund 160 Euro erhältlich und bietet für diesen Preis eine Menge Leistung und Features, aber seht selbst. 🤓     Technische Daten im Überblick – Display:  10.5 Zoll IPS Display, 2K-Auflösung (1920 * 1200), 84% Display-to-Body-Verhältnis – Design:  Gerade einmal 7,4mm dünn und mit 505g ein Leichtgewicht – Leistung:  8 GB Arbeitsspeicher (erweiterbar auf bis zu 20GB), Octa-Core Unisoc-T606 Prozessor – Speicher: 256GB ROM (erweiterbar auf 1TB TF) – Akku:  Beeindruckende 8250mAh, unterstützt von 18 Watt Schnellladefunktion – Kamera:  13MP + 8MP von Sony für gelungene Aufnahmen – Verbindung:  4G LTE/5G, WiFi, Bluetooth 5.0 – Besonderheiten:  3,5mm Klinkenanschluss, Schutzhülle und Schnellladegerät im Lieferumfang – Zubehör: Schutzhülle und Netzteil im Lieferumfang enthalten – Preis:  Attraktive 160-170€ Display 🖥 Das Highlight des Doogee T10 Plus ist das 10,5 Zoll große IPS-Display mit 2K/FullHD+ Auflösung (1920 x 1200 Pixel). Das Display ist sehr scharf und kontrastreich. Die Farben sind natürlich und ausgewogen, egal aus welchem Betrachtungswinkel, der große Vorteil eines IPS Displays. Das Display des T10 Plus Tablets ist eines der Highlights. Leistung 🦾 Das Doogee T10 Plus wird vom Unisoc T618 Prozessor angetrieben, der sicher kein absoluter High-End Prozessor und nicht der schnellste auf dem Markt ist. Aber er ist in der Lage, das Tablet stets flüssig laufen zu lassen. Apps öffnen sich schnell und lassen beim Arbeiten keine Denkpausen o.ä. zu. Alltagsaufgaben wie Surfen im Internet, Videostreaming oder Spielen von einfachen Spielen reicht die Leistung sehr gut aus. Ja, mehr noch, ich war sehr positiv überrascht, wie schnell das T10 Plus Tablet arbeitet. Speicher 💾 Das Doogee T10 Plus ist mit 8 GB Arbeitsspeicher ausgestattet, der sich durch dynamische RAM-Erweiterung auf bis zu 20 GB erweitern lässt. Dann nutzt das Tablet internen Speicher, um den Arbeitsspeicher zu erweitern. Eventuell ist das die Ursache, wieso das T10 Plus bei meinem Test so zügig arbeitete. Auch wichtig ist natürlich der Gerätespeicher. Das T10 Plus ist mit großzügigen 256 GB internem Speicher ausgestattet, welchen sich andere Hersteller teuer bezahlen lassen. Auch lässt sich der interne Speicher per microSD-Karte um bis zu 1 TB erweitern, das ist auch unüblich und macht das T10 Plus Tablet zum Speichermonster, wenn man dies möchte. Akku 🔋 Der 8250mAh Akku des Doogee T10 Plus hält bei normaler Nutzung problemlos einen ganzen Tag lang durch. Das Tablet unterstützt auch Schnellladen mit 18 Watt, ein Schnellladegerät ist im Lieferumfang enthalten, was auch bei vielen anderen Geräten nicht der Fall ist, selbst bei hochpreisigen Modellen. Kamera 📸 Die 13 MP Sony Hauptkamera des Doogee T10 Plus macht gute Fotos bei Tageslicht. Bei schlechten Lichtverhältnissen wird die Qualität jedoch etwas schlechter, ist eben ein Tablet. Die 8 MP Frontkamera ist überraschend gut in meinem Test, für Videotelefonate oder Selfies absolut brauchbar. Sonstiges 🎧 Das Doogee T10 Plus unterstützt 4G LTE, 5G WiFi, Bluetooth 5.0 und hat einen 3,5 mm Klinkenanschluss für Kopfhörer mit Kabel, lässt bei der Konnektivität kaum noch Wünsche offen. Im Lieferumfang ist neben einer praktischen Schutzhülle auch ein Schnellladegerät enthalten. Dual-SIM 📶 Ein weiteres Highlight des Doogee T10 Plus ist die Unterstützung von Dual-SIM. So können Sie zwei SIM-Karten gleichzeitig im Tablet verwenden. Dies ist ideal, wenn Sie beispielsweise eine private und eine berufliche SIM-Karte verwenden möchten oder Datentarife unterschiedlicher Karten nutzen wollen. Nachteile Etwas schwächelt das T10 Plus beim Sound. Die vier verbauten Lautsprecher bieten leider nicht das Versprochene. Der Sound ist flach, ohne Dynamik und echten tiefen Tönen. Für kurzes Videoschauen über YouTube ist es ausreichend, für mehr sollten Kopfhörer […]

Doogee T10 Plus: Günstiges Tablet mit hervorragendem Display



 ​Pixelwatch oder nicht Pixelwatch, das ist hier die Frage! Smartwatches – mittlerweile gibt es da sehr viele auf dem Markt – alle lassen sich recht einfach in zwei Lager aufteilen. Wenn du noch auf der Suche nach deiner perfekten Smartwatch bist, dann halt mal inne und überleg dir als allererstes eins: Was willst du eigentlich? 😊 Wenn du eine Woche Akkulaufzeit suchst, dann ist die PixelWatch 2 nicht dein Ding. 🤷 War doch ganz einfach, oder? Aber, wenn du mit deiner Smartwatch (ohne sie anzufassen) WhatsApp Sprachnachrichten verschicken, kontaktlos bezahlen, deine Smart-Home-Geräte steuern und sogar dein Auto aufschließen willst – dann ist die Pixelwatch 2 wie für dich gemacht und Du solltest darüber nachdenken, ob die Akkulaufzeit nicht das Wichtigste bei einer Smartwatch ist? 🤗 Ganz einfach: Wenig Funktionen, wie bei manchen Huawei-Uhren, bedeuten lange Akkulaufzeit von 4-7 Tagen, oder gar mehr. Aber, wenn du wie ich Musik ohne MP3-Hassle hören und während der Autofahrt (Handyfree) WhatsApp-Nachrichten verschicken willst, dann sind 1-2 Tage Akkulaufzeit für mich okay. Schließlich lade ich mein Smartphone ohnehin täglich auf, da kann die Uhr ruhig mitmachen.   Die PixelWatch 2 macht vieles richtig, vieles besser… Der Vibrationsmotor z.B. kann nicht nur vibrieren, sondern auch klopfen, damit du fühlst, dass z.B. eine Nachricht zu Ende ist. Er ist nahezu lautlos und stört nicht andere wenn Du eine Nachricht bekommst. Die Uhr trackt zuverlässig Vitaldaten und erkennt sogar Stress über Hauttemperatur und Schweiß – keine ungenaue Puls-Action wie bei anderen Uhren. Mit WLAN und optional erhältlichem LTE kannst du dein Telefon auch mal zu Hause lassen, mobil Musik streamen, beim Bäcker bezahlen und dein Auto öffnen. Da sage ich nur: Smartwatch-Goals! Design & Software, ein genuss Das abgerundete Design des AMOLED-Displays ist nicht nur ein Blickfang, sondern auch kontrastreich und lichtstark. Gorilla Glas 5 schützt vor Kratzern, und das Display ist immer einsatzbereit. Kein Entsperren oder Arm-Drehen nötig – einfach das Icon auf dem Display anklicken und los geht’s! Die PixelWatch 2 rennt im Software-Bereich und macht dadurch Spaß, keine Denkpausen wie bei manchen anderen Uhren wie zuletzt die „Samsung GalaxyWatch 6 Classic“. Die volle Google-Einbindung bringt Spaß ins Spiel. Das Wettersymbol ändert sich bei Terminen und ein Count-Down zeigt Dir wieviel Zeit Du noch bis zum Termin hast. Nach dem Termin, ist das selbe Icon wieder ein Wettersymbol, klasse. Ein einfaches „Hey Google“ macht die Uhr bereit für Befehle wie Whatsapp versenden, Licht einschalten usw. Das nenn‘ ich smart und übertrifft als jede Garmin, jede Huawei oder andere Smartwatch ohne Google-Funktionen. Kommt es immer auf die Größe an? Die Größe der Uhr passt für mich, auch wenn sie bei Männerarmen etwas größer ausfallen könnte. Die Kompaktheit und das leichte Gewicht haben auch Vorteile beim Schlaftracking – die Uhr fällt hier kaum auf. Im Lieferumfang der PixelWatch sind zwei Armbänder mit unterschiedlichen Längen enthalten. So passt die PixelWatch 2 an jedes Handgelenk, und dank der gleichen Aufnahme an der Uhr passen die „alten“ Armbänder der Pixelwatch 1 problemlos auf den Nachfolger. Akkulaufzeit Nach 24 Stunden hat meine Uhr noch mindestens 20% Akku. Das ist für mich okay – meine „Samsung Galaxy Watch 6 Classic“ musste auch täglich ans Ladegerät, bei selber Nutzung. Was will man mehr? All die oben beschrieben Vorteile nur wegen wegen 2-3 Tage mehr Akkulaufzeit aufgeben? DAS musst jetzt Du entscheiden. Ich geb‘ meine PixelWatch 2 nicht mehr her, das ist sicher. 😊   Hier noch ein paar Details zum Mitschreiben:   ⌚Technik: – AMOLED-Display, 1,2 Zoll – Gorilla Glas 5 – Geniale Krone – Display mit 1.000 Lux hell – FitBit & Google Music inklusive – Wassergeschützt bis 50 Meter (IP68) – Unfallerkennung (noch nicht in DE) – 3 […]

Die Google Pixelwatch 2 Praxis-Check


  Ray-Ban Meta – Nächste Generation Smart Glasses in meinem Ersteindruck Kaum ein Produkt hat in den letzten Monaten für mehr „komisches Gefühl“ gesorgt als die neuen „Ray-Ban Meta“ Smart Glasses, oder? Fragt man sich nicht auch, ob man jetzt ständig und überall gefilmt wird? 👀 Diese Frage kann ich euch leider nicht beantworten aber was ich beantworten kann ist, was im Lieferumfang enthalten ist, wie einfach die Einrichtung und Bedienung sind und ja, welche Maßnahmen es gibt, um zu verhindern, dass man unbemerkt in der Öffentlichkeit filmt und zum „Glasshole“ wird. 👓 Im beigefügten Video nehme ich euch mit durch den Lieferumfang, zeige euch wie ihr die Brille mit eurem Smartphone einrichtet und teile meine ersten Eindrücke der Funktionen für Musik, Fotos und Videos! 🎵📸🎥   Auspacken und Einrichten Die Google Glass war ja sozusagen der erste Vorstoß in die Welt der smarten Brillen, der leider mehr oder weniger scheiterte… aber Meta geht einen Schritt weiter als Google damals. Künstliche Intelligenz, Fotofunktionen und Social Media stehen hier im Vordergrund. Kein Display, dafür aber 5 Mikrofone, Lautsprecher, LEDs und ein Touchpad für easy-peasy Bedienung! 👓🤖 Die Einrichtung der Brille ist sehr einfach. Ihr müsst die Brille mit eurem Smartphone über Bluetooth verbinden, eingeschaltet war die Brille bei mir bereits. In der „Meta View“ App (für iPhone & Android) könnt ihr dann die Brille dann auch schon sehen, einrichten und anpassen. Die Einrichtung dauert nur wenige Minuten und ist selbsterklärend. In der App könnt ihr unter anderem die Helligkeit der Brille, die Lautstärke des Sounds und die Sprachsteuerung anpassen. Leider ist die Sprachsteuerung und Sprachausgabe noch NICHT in Deutsch, soll aber folgen. Bedienung 👌 Auf dem rechten Bügel findet ihr eine längliche Taste, um Fotos zu schießen oder Videoaufnahmen zu starten. Im rechten Bügel verbirgt sich zudem ein Touchfeld, mit dem man die Lautstärke anpasst, den Assistenten startet oder Gespräche annimmt. Eine Vielzahl von Aktionen kann der Nutzer aber auch über Sprachbefehle ausführen ohne die Brille berühren zu müssen. Leider sind diese noch in Englisch. Speichern von Fotos & Videos Mit satten 32GB Speicher könnt ihr über 100 Videos (max Länge 60 Sek.) oder mehr als 500 Fotos schießen – damit kann man schon mal arbeiten. Dank schneller WiFi 6 Verbindung, geht eine Übertragung (mit einem Klick) an das Smartphone verdammt schnell, sollte eurer Smartphone diesen neuen Standard unterstützen.  💾 Aufladen und Akku Besonders cool finde ich das mitgelieferte Echtleder Case. Einfach die Brille reinlegen und schwups, schon ist sie wieder aufgeladen – kein Kabelsalat oder nerviges Gefummel! 👌🔋 Die genauen Akkulaufzeiten teste ich gerade für euch und berichte später in meiner ausführlichen Review. Vorab kann ich schon sagen, je nach Nutzung kann die Laufzeit variieren. Aber hey, ein Video-Stream ins Netz braucht nun mal mehr Power als ein schnelles Foto, oder? 🤷‍♂️⚡ Technische Highlights 🤖 12 MP ultraweit für Social-Media-taugliche Fotos  (3024 x 4032 Pixel) 32 GB Speicher für über 100 Videos (30 Sek. / 1440 x 1920 Pixeln / 30 FPS) oder über 500 Fotos Wasserdichtigkeit IPX4 WiFi 6 und Bluetooth 5.3 Eine LED im rechten Rahmen des Brillenglases zeigt euch „was gerade los ist „- ob die Brille aufnimmt oder die Verbindung verloren wurde, alles nur für euch sichtbar. Wie angesprochen, ein Display habt Ihr leider nicht im Brillenglas, was aber auch technisch sehr Aufwendig und eben teuer gewesen wäre. Musik, Fotos und Videos Die Musikqualität ist sehr gut für eine Brille im Bereich der “Zimmerlautstärke” sehr gut. Dreht ihr voll auf, wird der Sound leider sehr flach…aber dafür ist die Brille nicht gedacht/gemacht. Auch muss euch klar sein, der Sound ist technisch nie so gut wie ein Kopfhörer […]

Ray-Ban Meta – Nächste Generation Smart Glasses – Ersteindruck


 Das Orbi RBK860 Serie Tri-Band WiFi 6-Mesh-System: Der Weg in die Zukunft des WLAN In der heutigen Welt, in der die Technologie sich kontinuierlich weiterentwickelt, ist es unerlässlich, dass auch unsere Netzwerktechnologie Schritt hält. Das Orbi RBK860 ist ein beeindruckendes Tri-Band WiFi 6-Mesh-System, das die Art und Weise, wie wir unser Zuhause vernetzen, revolutioniert. Heute werfen wir einen genaueren Blick auf die Eigenschaften dieses Systems und warum es sich evtl. lohnt, ein Upgrade durchzuführen.   Warum ein neues Netzwerk? Die ständige Veränderung der Technik Unsere Gesellschaft wird immer anspruchsvoller, wenn es um die Konnektivität geht. Von Smartphones und Tablets über Smart-TVs bis hin zu einer Vielzahl von smarten IoT-Geräten – wir sind mehr denn je auf zuverlässiges und schnelles WLAN angewiesen. Das Orbi RBK860 ist die Antwort auf diese steigenden Anforderungen. Es setzt WiFi 6 ein, den neuen Standard in der WLAN-Technologie, der gegenüber seinem Vorgänger, WiFi 5, eine erhebliche Verbesserung darstellt. Repeater vs. Mesh – die intelligente Lösung Traditionelle Repeater-Systeme können oft frustrierend sein, da sie die Geschwindigkeit verschlechtern, ja sogar halbieren. Hier kommt das Mesh-System ins Spiel. Das Orbi RBK860 Serie verwendet intelligente Mesh-Technologie, um Ihr Zuhause nahtlos mit schnellem WLAN zu versorgen. Die „Satelliten“ dieses Systems kommunizieren miteinander, um sicherzustellen, dass Sie in jedem Raum eine optimale Abdeckung erhalten. Herausragende Leistung mit WiFi 6 Mit bis zu 6 GBit/s bietet das Orbi RBK860 WiFi 6 eine atemberaubende Geschwindigkeit. Dieser neue Standard erlaubt die Verbindung von bis zu viermal mehr Geräten gleichzeitig, was perfekt ist, wenn Sie in einem haushalt mit vielen internetfähigen Geräten leben. Es bleibt schnell, selbst wenn bis zu 100 Geräte gleichzeitig verbunden sind, und ist 1,5 Mal schneller als WiFi 5. Große Reichweite und intelligente Antennen Dank seiner patentierten Antennen im Gehäuse kann das Netgear Orbi RBK860 Ihr gesamtes Zuhause mit schnellem WLAN versorgen, selbst in großen Häusern mit einer Abdeckung (laut Hersteller) von bis zu 540 Quadratmetern. Dies bedeutet, dass Sie sich keine Sorgen mehr machen müssen, in welchem Raum Sie sich aufhalten. Stilvolles Design und Flexibilität Das System ist nicht nur leistungsstark, sondern auch ästhetisch ansprechend. Sie werden es nicht verstecken müssen, da es in jedem Raum eine Bereicherung darstellt. Darüber hinaus verfügt jedes der drei Geräte über LAN-Ports, die Ihnen zahlreiche Möglichkeiten bieten, von Spielekonsolen bis hin zu Smart-Home-Geräten auch via Kabel zu verbinden. Egal, welchen Internetdienstanbieter oder Router Sie haben, das Orbi RBK860 ist kompatibel und bietet Ihnen die schnellsten Download-Geschwindigkeiten mit seinem beeindruckenden 10 GBit/s Internet-Port. Längere Akkulaufzeit mit WiFi 6 Die Vorteile von WiFi 6 beschränken sich nicht nur auf Geschwindigkeit und Leistung. Dieser neue Standard bedeutet auch eine längere Akkulaufzeit für Ihre Geräte, was besonders wichtig ist, wenn Sie mobile Geräte wie Smartphones und Tablets verwenden. IoT-Kanal für smarte Geräte und Echtzeitschutz Dieses Mesh-System bietet auch einen dedizierten IoT-Kanal, um Ihre smarten Geräte zu unterstützen. Zusätzlich enthält es NETGEAR Armor, ein Echtzeitschutzsystem, das ein 1-Jahres-Abo im Preis inbegriffen hat. Dieser Schutz scannt, erkennt und blockiert Viren, Spyware und Malware. Es überwacht alle Ihre Smart-Home-Geräte in Echtzeit und benachrichtigt Sie, wenn neue Geräte in Ihr Netzwerk aufgenommen werden. Optionales NETGEAR Armor für Sicherheit aller Geräte Für zusätzliche Sicherheit bietet das Netgear Orbi RBK860 Set die Möglichkeit, NETGEAR Armor zu aktivieren. Dieses Feature scannt, erkennt und blockiert Viren, Spyware und Malware auf allen angeschlossenen Computern und mobilen Geräten. Auch bietet es eine umfangreiche Kindersicherungsfunktionen. Fazit: Das Orbi RBK860 Serie – Die Zukunft des WLAN Das Orbi RBK860 ist zweifellos ein herausragendes Tri-Band WiFi 6-Mesh-System, das die Art und Weise, wie wir unser Zuhause vernetzen, revolutioniert. Mit beeindruckender Leistung, großer Reichweite, stilvollem Design und umfassenden Sicherheitsfunktionen ist es eine Investition […]

Gutes WLan im ganzen Haus – Netgear Orbi 860 WiFi ...



 Das „Times Gate“ Infodisplay von Divoom ist ein äußerst stilvolles und multifunktionales Gadget, das weit mehr als nur die Uhrzeit anzeigt. Mit seinen fünf eigenständigen LCD-Displays bietet es eine Fülle von Informationen und Unterhaltungsoptionen.   Die Highlights dieses Displays sind die vielseitigen Anzeigemöglichkeiten. Neben Animationen, der Uhrzeit und dem Wetter kann es sogar in Echtzeit YouTube- oder Twitch-Follower usw. anzeigen. Es ermöglicht auch das Anzeigen von Informationen wie die Anzahl der Videoaufrufe und Kommentare in einem bestimmten Beitrag/Video. Die Möglichkeit, Aktienkurse und Nachrichten anzuzeigen, macht es zu einem nützlichen Werkzeug für diejenigen, die immer auf dem neuesten Stand bleiben möchten. Die Einrichtung des „Times Gate“ ist über eine App denkbar einfach, und dank der WLAN-Konnektivität kann es autonom Informationen abrufen, ohne auf ein Smartphone oder andere Geräte angewiesen zu sein. Dies gewährleistet aktuelle und zuverlässige Informationen. Das „Times Gate“ Display hat sein eingebautes Mikrofon, mit dem es den Geräuschpegel messen kann. Dies kann besonders nützlich sein, um die Umgebungsgeräusche im Blick zu behalten. Leider hat das Times Gate keinen Lautsprecher, also Musik abspielen wie die Vorgänger Displays kann das Times Gate nicht. Divoom hat sich einen Namen gemacht, indem sie ihre Info-Displays regelmäßig aktualisieren und immer neue Funktionen hinzufügen. Ihr könnt also fast schon sicher sein, dass euch in einigen Wochen weitere Funktionen und Schnittstellen zur Verfügung stehen. Die LED-Beleuchtung ist ein weiteres Highlight, das das Infodisplay von anderen abhebt. Du kannst die Beleuchtung über die App oder die Tasten an der Oberseite anpassen, was pulsierende Effekte und schnelle Farbwechsel ermöglicht und das Erscheinungsbild des Displays aufwertet. Die zugehörige App ist komplett auf Deutsch und äußerst zuverlässig. Sie bietet eine breite Palette von Animationen und Bewegtbildern zur Auswahl. Die Integration einer riesigen Community ermöglicht es Dir, ständig neue Motive zu entdecken und das Divoom Times Gate individuell anzupassen. Ein kleiner Nachteil könnte sein, dass das „Times Gate“ keinen Akku hat und über ein USB-C-Kabel mit Strom versorgt wird. Dies könnte für einige unpraktisch sein, aber für die meisten wird es am Schreibtisch oder in der Nähe von Stromquellen verwendet, was diesen Nachteil relativiert. Der einzige richtige Nachteil dieses beeindruckenden Infodisplays könnte sein Preis sein, der sich zur Zeit auf etwa 150€ beläuft. Es ist sicherlich nicht das günstigste Gadget auf dem Markt, aber wenn Sie auf der Suche nach einem hochwertigen und vielseitigen Infodisplay sind, könnte es sich als lohnenswerte Investition erweisen. Alles in allem ist das „Times Gate“ von Divoom ein faszinierendes Gadget, das sowohl für Technik-Enthusiasten als auch für diejenigen, die nach einem originellen Geschenk suchen, von Interesse sein könnte. Es verbindet Funktionalität und Ästhetik auf beeindruckende Weise und bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Anpassung und Unterhaltung. Was denken Sie über das „Times Gate“ Display? Lassen Sie es mich wissen! 😊   Divoom Times Gate günstig kaufen ► https://amzn.to/3PyZQOV  

Blickfang auf jedem Schreibtisch – Das Divoom Times Gate Info-Display


 Huawei Freebuds Pro 3: Der Neue Maßstab für Kopfhörerqualität Ab heute erhältlich, die Huawei Freebuds Pro 3 Kopfhörer. Ich hatte das Privileg, diese Kopfhörer einige Tage vor ihrer offiziellen Vorstellung zu testen, und ich muss sagen, mein Eindruck ist überwältigend. Huawei hat hier wirklich ganze Arbeit geleistet, und ich möchte euch gerne von meinen Erfahrungen mit diesen Kopfhörern berichten. Klangqualität: Ein Ohrenschmaus Ein entscheidender Faktor bei Kopfhörern ist natürlich die Klangqualität, und die Huawei Freebuds Pro 3 enttäuschen mich in keiner Weise. Dank zwei Treibern in jedem Kopfhörer wird der Sound in einer beeindruckenden Qualität wiedergegeben. Egal ob es sich um kräftige Bässe oder hohe Töne handelt, diese Kopfhörer bewahren die Ruhe und präsentieren den Sound auf eine beeindruckende, realistische Art. Der Sound ist satt und besitzt eine erstaunliche Räumlichkeit. Mit Hi-Res Dual HD Audio und 990 kbps sowie L2HC 2.0 Unterstützung sind die Huawei Freebuds Pro 3 zweifellos auf der Höhe der Zeit, wenn es um Audioqualität geht. Schnelle Trageerkennung: Musik in Sekunden Das lästige Herumfummeln beim Einsetzen von Kopfhörern hat ein Ende. Die Huawei Freebuds Pro 3 verfügen über eine schnelle Trageerkennung, was bedeutet, dass sie praktisch im Moment des Einsetzens einsatzbereit sind. Der klare Klang signalisiert, dass sie bereit sind, deine Musik abzuspielen. Und wenn du sie aus dem Ohr nimmst, pausiert die Musik automatisch – das ist wirklich smart. Multi-Geräte-Konnektivität: Komfort pur Eines der herausragenden Features dieser Kopfhörer ist die Möglichkeit, sie gleichzeitig mit mehreren Geräten zu koppeln. Das bedeutet, dass du, selbst wenn du über deinen Laptop Musik hörst, Anrufe auf deinem Smartphone entgegennehmen kannst, ohne manuell zwischen den Geräten wechseln zu müssen. Das ist wahrer Komfort in der modernen Welt der Technologie. Intuitive Steuerung: Keine Missverständnisse Die Bedienung der Freebuds Pro 3 erfolgt über Drücken und Berühren. Unerwünschte Eingaben oder das Beenden von Gesprächen durch versehentliches Berühren gehören der Vergangenheit an. Ein einfaches Drücken pausiert die Wiedergabe, während ein Streichen die Lautstärke anpasst. Das ist nicht nur praktisch, sondern auch sicher. Pure Voice 2.0: Kristallklare Gespräche Die Huawei Freebuds Pro 3 sind perfekt für Telefonate geeignet. Dank drei Mikrofonen in jedem Kopfhörer können Umgebungsgeräusche effektiv erkannt und herausgefiltert werden, was für eine klare Sprachwiedergabe, selbst in lauten Umgebungen, sorgt. Wind beim Radfahren mit bis zu 9 Metern pro Sekunde ist kein Problem für ein Telefonat – das ist bemerkenswert. Design: Stilvoll und Praktisch Das Design der Huawei Freebuds Pro 3 hat ebenfalls einige Verbesserungen erfahren. Das Case ist kompakter, was die Entnahme der Kopfhörer intuitiver macht. Sie sind in den Farben Silber, Grün und Weiß erhältlich und können kontaktlos im Case geladen werden. Trotz all dieser Verbesserungen sind die Kopfhörer um 5 % leichter als ihre Vorgängerversion, die Pro 2. Zudem sind sie nach IP54 wassergeschützt, was sie für den täglichen Gebrauch uns Sportliche Aktivitäten perfekt macht. Sound: Ein Audiophile-Traum Mit der Unterstützung von ANC 3.0, das jetzt „Dynamic Noise Cancelling“ bietet, und den Dual-Treibern (für Bass und Treble) liefern die Freebuds Pro 3 einen Sound, der anspruchsvollste Audiophile begeistern wird. Hi-Res Dual HD Audio mit 990 kbps und L2HC 2.0 Unterstützung sorgen für ein Klangerlebnis, das seinesgleichen sucht. Dauerläufer: Akkulaufzeit Die Huawei Freebuds Pro 3 Akkulaufzeit beträgt beeindruckende 6,5 Stunden (bzw. 4,5 Stunden mit aktiviertem Noise Cancelling). Mit dem Ladecase kann die Gesamtlauflaufzeit auf bis zu 31 Stunden verlängert werden. Das Case kann schnell über ein USB-C-Kabel oder kontaktlos über QI aufgeladen werden.  Fazit: Ein Spitzenprodukt Die Huawei Freebuds Pro 3 Kopfhörer eine erstklassige Verarbeitung bieten, eine hervorragende Akkulaufzeit, kontaktloses Laden, großartigen Sound und exzellente Telefonieeigenschaften. Wenn du auf der Suche nach Premium-Kopfhörern bist, solltest du diese definitiv in Betracht ziehen. Sie stellen […]

HUAWEI FreeBuds Pro 3 – Der Neue Maßstab für Kopfhörer


 Loona, dass neuinterpretierte Haustier 🐾 Wenn die Idee eines treuen Haustiers schon immer in deinem Herzen gewohnt hat, aber aus verschiedenen Gründen außer Reichweite war, dann könnte Loona die Antwort auf deine Träume sein. Loona ist ein revolutionärer Haustierroboter, der entwickelt wurde, um die Freude und das Gefühl eines echten Haustiers zu vermitteln. In den letzten Wochen hatte ich dank o2 ich die einzigartige Gelegenheit, Loona ausführlich zu testen, und möchte nun meine tiefgehenden Eindrücke mit dir teilen. 👀 Emotionen zum Anfassen Eine der bemerkenswertesten Eigenschaften von Loona sind ihre realistischen Gesichtsausdrücke und beweglichen Ohren. Diese Fähigkeit erlaubt es ihr, Emotionen auf eine Art und Weise zu simulieren, die verblüffend realistisch ist. Das Ganze wird auf einem beeindruckenden 2,4-Zoll-Display dargestellt, was Loonas Ausdrucksfähigkeit auf ein ganz neues Level hebt. Eine integrierte 720p-Kamera ist nicht nur für Bild- und Bewegungserkennung verantwortlich, sondern eröffnet auch die Möglichkeit, Loona von überall aus über eine praktische App als Überwachungskamera zu nutzen. Diese Funktion ist nicht nur praktisch, sondern bietet auch jede Menge Unterhaltungspotenzial. 🧠 Intelligente Interpretation von Befehlen Im Inneren von Loona befindet sich eine beeindruckende Technologie, die es ihr ermöglicht, Bewegungen, Gesten, Audiosignale und sogar Sprachkommandos zu interpretieren und entsprechend zu reagieren. Dies ermöglicht es Loona, mit ihrer Umgebung zu interagieren, Hindernissen mehr oder weniger gut auszuweichen und sich auf eine Weise zu verhalten, die an ein echtes Haustier erinnert. Die Hardware in inneren, bestehend aus einem ARM-Prozessor mit vier Cortex-A53-Kernen und 2 GByte LPDDR4-RAM, sorgt dafür, dass Loona diese Aufgaben recht schnell bewältigt. 🎮 Interaktive Spiele und ChatGPT-Integration Loona ist nicht nur ein Haustierersatz, sondern auch ein unterhaltsames Spielzeug. Sie versteht eine Vielzahl von Anweisungen und bietet eine Auswahl an interaktiven Spielen. Was Loona wirklich einzigartig macht, ist die Integration von ChatGPT mit freundlicher Sprachausgabe, die eine erweiterte Interaktion und personalisierte Erfahrungen ermöglicht. Du kannst mit Loona RPG-Spiele, Rollenspiele oder sogar Sprachenlernen spielen – die Möglichkeiten sind umfangreich. 📱 Die Loona-App Die Loona-App eröffnet eine Vielzahl an Möglichkeiten. Du kannst mit Loona spannende Spiele wie Stierkampf, Laserjagd, Ballholen und Händeschlagen spielen. Dank der integrierten Kamera, dem verbauten Lautsprecher und dem intelligenten Spracherkennungsdienst kann Loona zu einem zuverlässigen Helfer bei Fragen in deinem Alltag werden, wie Google oder Alexa. Nur Smarte Geräte steuern kannst Du über Loona leider nicht. 💰 Preis-Leistungs-Verhältnis Loona ist zweifellos ein innovatives und unterhaltsames Gerät, aber der recht hohe Preis ab ca. 390€ in der Basisversion mag für einige eine Überlegung wert sein. Es ist wichtig, abzuwägen, ob die breite Palette an Funktionen und die Freude, die Loona bietet, diesen Preis rechtfertigen. Meine Erfahrung mit Loona war positiv. Wenn du auf der Suche nach einem Haustierersatz für Kinder bist, der keine Allergien verursacht, sich jedoch in ein intelligentes Spielzeug verwandeln kann, dann könnte Loona genau das Richtige für dich sein. Mit ihr kannst du das Beste aus beiden Welten erleben: die Freude eines Haustiers und die technologische Innovation eines Roboters. 🤖🐾  

Keyi Loona Robot – Petbot – KI Haustier-Roboter mit Emotionen



 Hohem iSteady M6 Kit Smartphone Gimbal: Dein Kreativität auf ein neues Level heben. Heute möchte ich euch ein beeindruckendes Gadget vorstellen, das die Welt der Smartphone-Videografie revolutioniert: Das „Hohem iSteady M6 Kit“ Smartphone Gimbal. Wenn du schon immer von professionell aussehenden Videos geträumt hast, die du ohne einen Kameramann aufnehmen kannst, dann ist dieses Produkt genau das Richtige für dich. Stabilisiert in jeder Lage: Das iSteady M6 Kit ist nicht nur ein gewöhnliches Gimbal. Es kann jedes aktuelle Smartphone nicht nur stabilisieren, egal ob du im Hoch- oder Querformat aufnimmst. Deine Videos werden flüssig und verwacklungsfrei sein, ganz gleich, wie bewegt die Szene ist. Intelligentes Tracking & LED-Licht: Aber hier hört die Magie noch nicht auf. Das Gimbal verfügt über ein LED-Licht mit KI-Modul, das dein Smartphone immer auf das gewünschte Ziel ausrichten kann. Egal, ob du dich bewegst oder das Motiv wechselt, die KI-Kamera erkennt die Hauptperson und folgt ihr, selbst wenn sich andere Personen im Bild befinden. Dies eröffnet völlig neue Möglichkeiten für Content Creator, um atemberaubende Aufnahmen ohne Kameramann zu erstellen. Viel Zubehör nutzen dank 4 Stativgewinden: Das iSteady M6 Kit ist nicht nur ein Gimbal, sondern ein ganzes Arsenal an Videografie-Tools. Mit seinen vier Stativgewinden kannst du Zubehör wie zusätzliches Licht, Mikrofone und vieles mehr problemlos am Gimbal befestigen. So kannst du deine Videos noch professioneller gestalten. Langer Akkulaufzeit und Ladeoption: Mit einem starken Akku kann das Gimbal bis zu 5 Stunden lang betrieben werden. Das Beste ist, dass du dein Smartphone sogar während der Aufnahme über einen USB-C-Anschluss am Gimbal aufladen kannst (passende Kabel im Lieferumfang). Du musst dir also keine Sorgen mehr über einen leeren Akku beim filmen machen. Perfektes LED-Fülllicht für Vlogger: Für alle Vlogger da draußen ist das LED-Fülllicht des iSteady M6 Kits ein echter Segen. Es sorgt für eine extra Ausleuchtung und verleiht deinen Videos einen professionellen Touch. Selfiekamera-Tracking: Das KI-Modul kann einfach gedreht werden, sodass du auch Tracking-Aufnahmen mit deiner Selfiekamera erstellen kannst. Das eröffnet ganz neue Möglichkeiten für Selfie-Videos und Vlogging. Fazit: Das „Hohem iSteady M6 Kit“ Smartphone Gimbal gibt Dir völlig neue Möglichkeiten die Dir zur Zeit kein anderes Gimbal bietet und hebt deine Videografie auf ein völlig neues Niveau. Es ist perfekt für Content Creator, Vlogger und jeden, der hochwertige Videos mit seinem Smartphone erstellen möchte. Von mir gibt es eine klare Empfehlung.    

KI-Tracking für SmartPhone Videos – Hohem iSteady M6 Kit Gimbal


 Das Lenovo Tab Extreme – Eine echte iPad Pro Alternative Bei dem Lenovo Tab Extreme ist der Name Programm! Dieses Tablet hat mich wirklich beeindruckt und stellt meiner Meinung nach eine ernsthafte Alternative zum iPad Pro dar. Das Highlight des Lenovo Tab Extreme ist zweifellos sein riesiges OLED-Display. Mit 14,5 Zoll ist der Bildschirm gut zwei Drittel größer als bei den sonst gängigen 11-Zoll-Tablets. Doch es ist nicht nur die Größe, die beeindruckt. Das Display leuchtet die Bildpunkte selbst aus, was zu grandiosen Schwarzwerten führt. Die 3K Auflösung mit 3000×1876 Pixeln sorgt für eine gestochen scharfe Darstellung, die jeden Nutzer begeistern wird. Ein weiteres Highlight des Tablets ist der im Lieferumfang enthaltene Eingabestift, der Lenovo Precision Pen 3. Dieser eignet sich hervorragend für Notizen oder zum Zeichnen und findet magnetisch auf der Rückseite des Tablets Halt. Eine praktische Ergänzung, die die kreative Nutzung des Tablets erleichtert. Das Lenovo Tab Extreme Tablet bietet auch in puncto Leistung eine beeindruckende Performance. Mit 12 Gigabyte Arbeitsspeicher sind selbst speicherfressende Apps kein Problem. Der Datenspeicher von 256 Gigabyte mag für die Preisklasse knapp erscheinen, doch hier kommt der Clou: Der Speicher im Tablet lässt sich mit einer microSD-Speicherkarte erweitern, eine Option, die kaum noch ein Hersteller auf dem Markt bietet. Der Prozessor, ein Mediatek MT8798, ist zwar nicht der allerneueste, bietet jedoch ausreichend Power für die meisten Anwendungen. Das extragroße Tablet kommt auch mit einem extragroßen Akku. Mit einer Akkukapazität von 12.300 Milliamperestunden ist eine Betriebsdauer von ca. 8 Stunden möglich. Dank des mitgelieferten 68-Watt-Netzteils ist das Tablet zudem blitzschnell wieder aufgeladen. Besonders beeindruckend sind auch die 2 USB-C Ports, die dem Nutzer viel mehr Möglichkeiten bieten als ein einzelner Port. Die acht Lautsprecher, in Zusammenarbeit mit JBL und Dolby Atmos entwickelt, sorgen für einen hervorragenden Sound, der das Tablet auch für Multimedia-Erlebnisse perfekt macht. Natürlich gibt es auch einen kleinen Wermutstropfen, und das ist der Preis. Mit 1.300 Euro ist das Lenovo Tab Extreme sicherlich keine günstige Anschaffung. Die dazu erhältliche Tastatur schlägt nochmals mit 299 Euro zu Buche. Doch wenn man sich den Vergleich zu Apples iPad Pro ansieht, wird schnell klar, dass der Preis durchaus gerechtfertigt ist. Hier bei Lenovo bekommt man einiges mehr geboten: ein größeres Display, mehrere Ports und die Möglichkeit zur Speichererweiterung. Da kann kein iPad mithalten. Ich finde es toll, dass ein Hersteller wie Lenovo traut, ein solch beeindruckendes Gerät auf den Markt zu bringen. Das Lenovo Tab Extreme hat mich in vielerlei Hinsicht überzeugt und ich kann es jedem empfehlen, der auf der Suche nach einem leistungsstarken Tablet mit großem Display und vielen Extras ist. Es ist definitiv eine ernsthafte Konkurrenz zum iPad Pro. Vielen Dank fürs Lesen und bis zum nächsten Testbericht! 😊

Lenovo Tab Extreme – Eine echte iPad Pro Alternative, nur ...


 Es ist wieder einmal soweit, Huawei hat heute ein neues Tabelt vorgestellt und erweitert seine MatePad-Serie um ein neues Highlight, dass Huawei MatePad 11,5. Ich hatte das Vergnügen, dieses Tablet in den letzten Tagen ausführlich zu testen, und ich muss sagen, dass es in Sachen Pries- Leistung und Funktionalität neue Maßstäbe setzt. Das Unibody-Design des MatePad 11,5 Zoll in der Farbe „Space Gray“ und die Aluminiumlegierung des Gehäuses verleihen dem Gerät ein einheitliches und elegantes Erscheinungsbild. Mit einer beeindruckend schlanken Dicke von nur 6,85 mm und einem federleichten Gewicht von gerade einmal 499g bietet das Tablet nicht nur maximale Funktionalität, sondern auch außergewöhnliche Flexibilität im täglichen Gebrauch. Dank seines geringen Gewichts und der dezenten Displayrahmen gestaltet sich die Nutzung des MatePad auch bei langen Arbeiten oder Spielsessions angenehm.   Design und Haptik verschmelzen zu einem bemerkenswerten Gerät, das in dieser Preisklasse von unter 300 € eine wirklich gute Alternative darstellt. DISPLAY: Mit einem großzügigen 11,5 Zoll Bildschirm, einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz das mit einer Screen-to-Body-Ratio von 86% und einer Auflösung von 2200 x 1440 Pixeln (im 3:2-Format) glänzt, ist dieses Tablet ein absolut auf der Höhe der Zeit. DETAILS: Es gibt das neue Huawei MatePad- Tablet in der 6 GB oder 8 GB RAM Version. Das Huawei MatePad 11,5 setzt auf den bekannten und bewährten „Qualcomm Snapdragon 7 Gen 1“ Prozessor.  Beide Geräteversionen verfügen über 128GB internen Speicher. Wenn es um die Verbindung geht, kann man beim MatePad 11,5 auf den schnellem WLAN 6 Standard setzen. Mit WLAN 6 erlebst du ein nahtloses und schnelles Online-Erlebnis. Kamera und Akku Das Tablet verfügt über eine 13-Megapixel-Rückkamera mit einer F1.8 Blende und Autofokus für Fotos und 4K Videos. Die Frontkamera mit 8 MP und F2.2 Blende eignet sich ideal für Videoanrufe und Selfies. Die Bild- und Videoqualität der Hauptkamera ist nicht unbedingt mit der von neuen Smartphones vergleichbar. Im Videomodus der Rückkamera kann ein starkes und unschönes „pumping“ im Video sichtbar sein (siehe mein Video weiter oben). Das Problem besteht aber nicht bei der geringer auflösenden Selfiekamera. Die Kameras legen klar für den Fokus auf Videochats und ähnliche Anwendungen, weniger den Bereich Foto- Video und dafür sind die Kameras völlig ausreichend. Mit einem Akku von 7700 mAh kann das Huawei MatePad 11.5 bei mir problemlos bis zu 9 Stunden lang genutzt werden (natürlich von Art der Anwendung abhängig). TASTATUR: Dank der Möglichkeit einer erweiterbaren Tastatur ist das Arbeiten mit dem MatePad 11,5″ produktiver und schneller. Das passende Huawei Smart Keyboard verwandelt das MatePad 11,5″ in ein Arbeitswerkzeug und Laptop- Ersatz. Die Tastatur verfügt über eine geringe Tastenhöhe von nur 1,5 mm, ist sehr leise und vermittelt ein hochwertiges Tippgefühl. Zudem bietet die Tastatur zahlreiche Tastenkombinationen auf PC-Niveau, um die Effizienz am Arbeitsplatz zu steigern. Ein Touchpad hat die Tastatur hingegen nicht, jedoch vermisste ich dieses Feature nicht wirklich bei der Nutzung des großen Bildschirms. Die schlanke Tastatur kann magnetisch an das Tablet angedockt werden, aber auch separat über eine Bluetooth-Verbindung genutzt werden, wodurch noch mehr Möglichkeiten und Flexibilität bei der Nutzung gegeben sind. Die Tastaturhalterung fungiert außerdem gleichzeitig als schlanke Schutzhülle für das MatePad Tablet, um den Aluminiumrahmen und die Rückseite zu schützen. Zugeklappt ist das Tablet mit der Tastatur rundum geschützt. Die Multi-Window-Funktion eröffnet eine beeindruckende Welt effizienten Multitaskings, vergleichbar mit den Möglichkeiten eines PCs. Ein Eingabestift zum zeichnen und Notizen erstellen ist ebenfalls für das MatePad geplant, jedoch lagen mir zum Zeitpunkt des Tests sowohl der Stift als auch genaue Preisangaben leider noch nicht vor. PREIS: Das HUAWEI MatePad 11,5″ ist ab sofort in der 6 GB RAM-Version (ohne Zubehör) zu einem von 299 € und in der 8 GB RAM-Version inklusive […]

Huawei MatePad 11,5 – Kostengünstiges Tablet im schlanken Design



 Ein kabelloser Reinigungshelfer für den Einsteigermarkt Ein sauberer Pool ist der Traum eines jeden Poolbesitzers. Aber die Reinigung kann oft eine zeitaufwendige und mühsame Aufgabe sein. Hier kommt der Aiper Seagul SE ins Spiel – ein erschwinglicher Poolroboter, der das Reinigen zum Kinderspiel macht. Ich hatte das Vergnügen, diesen kleinen Helfer ausgiebig zu testen, und möchte meine Erfahrungen mit euch teilen. Der Aiper Seagul SE befindet sich im unteren Preissegment, was ihn besonders für Einsteiger interessant macht. Mit einem Gerätepreis von 200-250€ bietet er eine attraktive Lösung für diejenigen, die nach einer kostengünstigen Möglichkeit suchen, ihren Pool sauber zu halten. Eine seiner herausragenden Eigenschaften ist seine kabellose Funktion dank eines 4000mAh-Akkus. Keine Kabel, keine Verknotungen – einfach einschalten und der Roboter erledigt den Rest. Ich habe den Aiper Seagul SE in einem recht verschmutzten Pool getestet, und er hat sich als äußerst effektiv erwiesen. Mit einer beeindruckenden Laufzeit von über 90 Minuten schafft er es mühelos, Pools bis zu 80qm Größe zu säubern, bevor er automatisch zum Poolrand zurückkehrt, um aufgeladen zu werden. Nach nur 2,5 Stunden Ladezeit ist er wieder einsatzbereit. Die beiden Motoren des Roboters sorgen für eine gründliche Filtration des Wassers, während die beiden Bürsten auf seiner Unterseite hartnäckigen Schmutz und Ablagerungen entfernen. Die Bedienung des Aiper Seagul SE könnte nicht einfacher sein – eine einzige Taste genügt, um den Reinigungszyklus zu starten. Während des Betriebs ist der Roboter überraschend leise, was ein angenehmes Reinigungserlebnis ohne störende Geräusche gewährleistet. Ein weiteres praktisches Merkmal ist der mitgelieferte Haken, mit dem der Roboter leicht aus dem Wasser genommen werden kann. Die Reinigung des Roboters selbst gestaltet sich ebenfalls unkompliziert. Der Aiper Seagul SE ist zwar ein beeindruckender Reinigungshelfer, hat jedoch auch einige Einschränkungen. Er reinigt keine Seitenwände, was bedeutet, dass man diese in regelmäßigen Abständen manuell säubern muss. Zudem ist er nicht ideal für Pools mit einem Gefälle. Dennoch überwiegen die Vorteile bei weitem, besonders wenn man den erschwinglichen Preis bedenkt. In meinem Testvideo auf YouTube zeige ich den Aiper Seagul SE in Aktion, wie er den Pool gründlich reinigt und dabei Schmutz und Ablagerungen beseitigt. Die leichte Bedienung und die kabellose Funktionalität machen ihn zu einem äußerst attraktiven Angebot für alle, die nach einer kostengünstigen und effektiven Lösung zur Poolreinigung suchen. FAZIT: Insgesamt kann ich den Aiper Seagul SE als einen großartigen Einstieg in die Welt der Poolroboter empfehlen. Seine Leistung, Benutzerfreundlichkeit und erschwinglicher Preis machen ihn zu einem unverzichtbaren Werkzeug für diejenigen, die ihren Pool sauber und einladend halten möchten – ganz ohne den lästigen Aufwand.

Aiper Seagul SE – Günstiger und Kabelloser Poolroboter im Test


 Die Samsung Galaxy Watch 6 Classic ist zweifellos eine beeindruckende Ergänzung zu Samsungs umfangreicher Smartwatch-Linie, doch lohnt sich ein Umstieg? Reichen die neuen Funktionen und Verbesserungen gegenüber ihren Vorgängern hat diese SmartWatch aus, die Herzen von Smartwatch-Enthusiasten höher schlagen zu lassen? Das versuche ich in einem Ersteindruck zu klären. Ein herausragendes Merkmal der neuen Galaxy Watch ist ihr großes 47mm OLED-Display, das im Vergleich zu früheren Modellen einen kleineren Display-Rand aufweist. Dies bedeutet, dass Sie mehr Bildschirmfläche in derselben Gehäusegröße haben, was die Benutzererfahrung verbessert. Hochfestes Saphirglas schützt den Bildschirm vor Kratzern, und die Tatsache, dass die mechanische Lünette wieder da ist, verleiht der Uhr ein klassisches Design. Größeres Display bei selber Gehäusegröße (47mm Version) Das Display beeindruckt nicht nur in puncto Größe und Kratzfestigkeit, sondern auch in Bezug auf Helligkeit und Schwarzwert. Selbst bei direkter Sonneneinstrahlung bleibt der Bildschirm gut ablesbar, also genau genommen war dies bei den guten Samsung- Displays zu erwarten. Die Watch 6 Classic Uhr ist in zwei eleganten Farben erhältlich: Graphite und Silber, die beide stilvoll und vielseitig sind. Größenvergleich: Galaxy Watch 6 Classic VS Google PixelWatch SOFTWARE: Ein weiteres bemerkenswertes Feature ist der neue Armband-Schnellverschluss, der das Wechseln des Armbands noch einfacher macht. Die Uhr läuft auf der neuesten Version von Google Wear OS 4.0, die zur Zeit noch exklusiv für die Samsung Watch 6 ist. Ein großes Plus ist die neue Möglichkeit, ein Backup der Uhr für einen Gerätewechsel zu erstellen, was einen vollständigen Reset der Uhr überflüssig macht. Das bietet bislang keine andere Google Wear SmartWatch.   HARDWARE: Die Samsung Galaxy Watch 6 Classic ist auch ideal für Wassersportler, da sie nach ATM5 wasserdicht ist. Die Konnektivitätsoptionen sind vielfältig, einschließlich Bluetooth 5.3, WLAN, NFC und optional LTE, was Ihnen eine umfassende Verbindung ermöglicht auch neben der reinen und limitierten Bluetooth- Verbindung. Die Leistung der Uhr wurde durch den neuen, schnelleren Samsung Exynos W930 Prozessor gesteigert, der laut Samsung eine um 18% höhere Leistung bietet. Der erweiterte Arbeitsspeicher von 2 GB (Galaxy Watcg 5 musste noch mit 1,5 GB auskommen) und der interne Speicher von 16 GB (davon 7 GB verfügbar für Musik, Apps usw.) bietet ausreichend Platz für Ihre Daten. Die Galaxy Watch 6 Classic überzeugt auch wie in der Vergangenheit in Bezug auf Gesundheits- und Fitnessfunktionen. Das umfangreichere Schlaftracking, die automatische Trainingserkennung und die Überwachung von Schnarchen, Hauttemperatur und Sauerstoff sind einige Fortschritte. Sportarmband/Klettverschluss in schwarz SMARTE ASSISTENTEN, WHATSAPP & LTE: Mit der Uhr haben Sie einen vollwertigen Google Assistenten am Handgelenk, der Ihnen bei verschiedenen Lebenslagen sehr behilflich sein kann. Durch Sprachbefehle können Sie den Google Assistant nutzen, um schnell Wettervorhersagen, aktuelle Nachrichten, Verkehrsinformationen und mehr abzurufen, ohne Ihr Smartphone aus der Tasche holen zu müssen. Nachrichten z.B. über Whatsapp können per Spracheingabe gesendet und empfangen werden. Selbst Whatsapp- Sprachnachrichten abhören und versenden sind kein Problem mit einer Galaxy Watch. In der LTE Version muss das Smartphone nicht in der Nähe sein, da die Watch 6 eine eigenständige Whatsapp- App nutzen kann, die eine Smartphoneverbindung mit entsprechendem Datentarif überflüssig. Das bietet zur jetzigen Zeit nur SmartWatches mit dem Google Wear System, auf das iPhone bzw. AppleWatch Nutzer neidisch schauen, die diese Funktionen so leider nicht haben. Mit der Smartwatch haben Sie einen vollwertigen Google Assistant am Handgelenk, der Ihnen in verschiedenen Lebenslagen sehr behilflich sein kann. Durch Sprachbefehle können Sie den Google Assistant nutzen, um rasch Wettervorhersagen, aktuelle Nachrichten, Verkehrsinformationen und vieles mehr abzurufen, ohne Ihr Smartphone aus der Tasche holen zu müssen. Nachrichten, zum Beispiel über WhatsApp, können per Spracheingabe gesendet und empfangen werden. Selbst das Abhören und Versenden von WhatsApp-Sprachnachrichten stellt kein Problem dar, wenn Sie eine Galaxy […]

Samsung Galaxy Watch 6 Classic – Der neue Stern am ...


 Motorola Razr 40 Ultra – Die Zukunft der Klapp-Smartphones Das Motorola Razr V3 von 2003 ist zweifelsohne eine Legende unter den Mobiltelefonen. Als erstes Klapphandy von Motorola und inspiriert von Kommunikatoren aus Star Trek wurde es zu einem riesigen Erfolg für das Unternehmen. Nun, mit dem Razr 40 Ultra, scheint Motorola endlich ein Handy geliefert zu haben, das mit einem großartigen Display, einer guten Akkulaufzeit und solider Software überzeugt. Das Außendisplay zeigt eindrucksvoll, wie nützlich ein solches Feature sein kann und setzt sich von der Konkurrenz ab, selbst dem Samsung Galaxy Flip 5. Design: Das Design des Razr 40 Ultra beeindruckt durch seine Farboptionen, angefangen von knalligem Viva Magenta bis hin zu klassischem Schwarz und eiskaltem Hellblau. Die Kunstleder Rückseite der Magenta-Version verleiht dem Gerät zusätzliche Eleganz. In zusammengeklapptem Zustand passt das Razr 40 Ultra problemlos in jede Hosentasche und beeindruckt mit kompakten Maßen. Die große Neuerung ist das großzügige Außendisplay, das fast die Hälfte des Geräts ausfüllt und in dem die beiden Objektive der Hauptkamera integriert sind. Im ausgeklappten Zustand präsentiert sich das Razr 40 Ultra ziemlich groß und ungewöhnlich länglich mit einem Bildformat von 22:9 und den Maßen 170,8 × 74 Millimeter. Mit nur 7 Millimetern Dicke ist es äußerst schlank. Die Verarbeitung ist hochwertig, wenn auch ein leichtes „knarzen“ der beiden aufliegenden Displayrahmen etwas stört. Das faltbare Innen-Display beeindruckt mit einer Diagonale von 6,9 Zoll und einem Seitenverhältnis von 22:9. Die Bildwiederholfrequenz von bis zu 165 Hertz sorgt für eine besonders geschmeidige Darstellung, was vor allem bei Spielen und animierten Grafiken zur Geltung kommt. Die Bildqualität ist hervorragend mit ausgeprägten Kontrasten und kräftigen Farben. Besonders beeindruckend ist die Helligkeit des Hauptdisplays, das selbst bei Sonnenschein trotz leichter Reflexionen gut ablesbar ist. Motorola gibt hier bis zu 1400 Nits als maximale Helligkeit des Haupt-Displays an. Auch der Zweit-Screen kann mit einer hervorragenden Helligkeit von 1100 Nits aufwarten.   Allerdings haben faltbare Displays auch ihre Nachteile, bedingt durch die verwendeten Materialien, wie die Kunststofffolie als fest angebrachter Bildschirmschutz. Diese neigt dazu, Fingerabdrücke anzuziehen und kann bei Lichteinfall störende Schlieren verursachen. Verarbeitung: Die Verarbeitung des Razr 40 Ultra ist absolut hochwertig und verleiht dem Gerät mit seinem Metallrahmen einen edlen Charakter. Allerdings kann ein leichtes „knarzen“ der beiden aufliegenden Displayrahmen die Erfahrung bei meinem Testgerät etwas trüben, wobei nicht klar ist, ob dies nur beim Testgerät auftritt. Dennoch ist ein Vorteil gegenüber dem Samsung Galaxy Flip 4, dass die beiden Displayhälften des Razr 40 Ultra komplett aufliegen, ohne eine Lücke zwischen den Displays, wie es beim Flip 4 Modell von Samsung der Fall ist. Das Motorola Razr 40 Ultra bringt mit 185 Gramm ein recht leichtes Gewicht für seine Größe mit sich und ist damit nahezu gleichauf mit einem Galaxy Flip 4. Beim Aufklappen des Geräts kann man jedoch feststellen, dass dieser Vorgang im Vergleich zu anderen Falthandys etwas schwerfällig erscheint. Zudem fällt beim ersten Kontakt mit dem Gerät sicherlich die leichte Knickfalte in der Mitte des Displays auf. Diese ist zwar kaum sichtbar, aber beim Drüberfahren mit dem Finger leicht spürbar. Dennoch ist diese Falte im Vergleich zum Samsung Galaxy Flip 4 weniger prägnant fühl- und weniger sichtbar, was ein Lob an Motorola und ihre technische Lösung verdient. Zweiter Bildschirm und Kamera: Der zweite Bildschirm des Motorola Razr 40 Ultra füllt nahezu die Hälfte der Rückseite aus und beherbergt die beiden Kamera-Objektive in jeweils einer Punch-Hole. Mit einer Auflösung von 1066 × 1056 Pixeln (417 ppi) und einer beeindruckenden Bildwiederholrate von 144 Hertz bietet der Zweit-Screen eine bemerkenswerte Darstellung und ist den Samsung Außen-Displays nicht nur in der Größe überlegen. Dieser zusätzliche Bildschirm erweist sich als äußerst praktisch, wenn […]

Motorola Razr 40 Ultra im Praxistest: Besser als das Samsung ...