Smartwatch


Samsung hat seine neuen faltbaren Galaxy-Smartphones, die von grund auf neue Smartwatch und inEar Kopfhörer vorgestellt.    Ich durfte mir die neuen Geräte vorab in Berlin bei Samsung einmal etwas genauer anschauen. Ich selbst nutze bereits das Galaxy Z Fold 2 und seit Jahren auch Smartwatches, umso mehr war ich gespannt was sich verändert hat. Und ja, mit meinem Fold 2 war ich anfangs schon etwas “enttäuscht“, als ich das neue Fold 3 vor mir liegen sah, es sah absolut identisch aus.  Aber wie so oft, zählen die inneren Werte?  Das Fold 3 ist z.B. nun nach IPX8 Wasserdicht. Richtig verstanden, ein faltbares Telefon, dem Wasser nichts anhaben kann. „Nichts anhaben“ trifft auch auf das große Innendisplay zu, denn dieses ist nun dank neuer Displayschutzfolie-Technik 80% widerstandsfähiger was Druck oder Kratzer angeht. Und wenn wir beim Display sind, das kleinere Außendisplay hat nun auch beachtliche 120hz und macht auch das Surfen auf dem kleinerem Display noch angenehmer und beeindruckender. Das sind einige Punkte, die das Fold 3 bedeutend besser machen, man ihm aber nicht gleich ansieht.  Nicht ansehen kann man dem Fold 3, dass es nun auch optional mit einem Stift bedient werden kann, was technisch auch eine Herausforderung für Samsung war, weil diese Technik ja im Display mit geknickt werden muss, beim zuklappen. Also das Fold 3 kann nun zum richtigen „Arbeitstier“ mutieren mit seiner Multitasking-Funktion, dem entsprechenden Platz auf dem großen Display samt Stift-Option. Und um das arbeiten noch besser zu ermöglichen, hat das neue Display keine Notch, kein Loch/Hole mehr, denn die Selfie Kamera „verschwindet“ einfach unter das Display wenn man diese nicht benötigt, so das man ein „grenzenloses“ Display-Gefühl hat. Zudem wurde das riesige und beeindruckende Display nun auch auch noch fast 30% heller.  Das neue Galaxy Z Fold 3 ist nun in drei Farben erhältlich, ab 1799.-€.   Galaxy Z Flip 3 Wem das Fold 3 dann doch etwas zu groß und klobig ist, für den hat Samsung auch noch etwas „in der Tasche“. Das Galaxy Z Flip 3 passt durch seine kompakte Größe in nahezu jede selbige Tasche, nicht nur Hosen- sondern auch problemlos in kleinere Hemdtaschen. Und ja, auch das Flip 3 ist Wasserdicht.  Es besitzt ebenfalls ein Außendisplay auf dem man z.B. Infos wie das Wetter, die aktivitäten oder aber auch Nachrichten lesen kann, ohne das Flip aufklappen zu müssen. Das Außendisplay kann auch als „Vorschaumonitor“ bei Selfies genutzt werden, so hat man die volle 12MP Auflösung der beiden Haupt Kameras zur Verfügung und geht keine Kompromisse ein.  Die „Innenkamera“ kann perfekt für Video- Anrufe oder Chats genutzt werden. Durch sein Scharnier und Bauform, lässt sich das Flip 3 einfach „halb aufgeklappt“ nahezu überall aufstellen und nutzen. Ganz ohne Halterung oder Stativ, denn das ist das Telefon selbst. Zwei SIM-Karten können zeitgleich im Flip 3 genutzt werden und machen es so auch im Job uneingeschränkt nutzbar. Mich persönlich juckt es gerade wirklich, mir das kleine süße Teil zu kaufen, weil die Kompaktheit unübertroffen ist, wenn man keine kompromisse bei einem großen Display haben will.  Das Flip 3 ist ab 1049.- erhältlich mit 128GB Speicher, oder 256GB für 1099.- €, was ich im Punkto „Speicher-Upgrade Preis“ sehr Fair finde. Aber auch generell finde ich für die Technik die einem Geboten wird den Preis annehmbar, wenn man mal vergleicht was man bei Apple für den Preis für ein „langweiliges“ Gerät bekommt, ganz zu schweigen von den „Speicher- Upgradekosten“ dort? Es geht noch kleiner, wenn man unterwegs telefonieren will!    Samsung Galaxy Watch 4 Mit der neuen Galaxy Watch 4, läutet Samsung eine neue Ära ein. Die Watch 4 ist die ERSTE Samsung Smartwatch die […]

Samsungs neuen Galaxy Flagschiffe Fold 3 und Flip 3 sind ...


Habt Ihr auch wie ich so lange auf die Samsung Smartwatch mit Android Software gewartet? Hand aufs Herz, Samsung baut hochwertige Hardware. Die Google Wear Smart-Watches waren seitens der Software immer überlegen in der Funktionalität, nicht zuletzt wegen der perfekten Verzahnung mit dem Android Betriebssystem.  Leider aber hatte die Android Wear Soft- und Hardware immer mehr mehr  Probleme, ganz oben auf der Liste, der Akku. Teilweise hielten Smartwatches der neuesten Generation nur bis zu den frühen Abendstunden bei einer guten Nutzung, oder die haben qualitative Probleme, wie die “TicWatch 3” die ich nach dem zweiten defekt innerhalb von 12 Wochen nicht mehr nutzen wollte, da mir ein erneutes hin und her mit dem Hersteller in China zu Zeitraubend um umständlich war. Also kaufte ich mir eine “Samsung Galaxy Watch 3”, eben wegen einer zuverlässigen Hardware, wenngleich Abstriche bei der Software in Kauf zu nehmen waren, hatte ich eine funktionierende Uhr mit langer Akkulaufzeit. Ja, ich bin fest der Meinung das Smartwatches süchtig machen. Der Komfort die einem diese kleinen Alleskönner bieten, will man nach wenigen Tagen nicht mehr missen. Bezahlen ohne Smartphone, die Haustür öffnen sind nur einige Funktionen, die nahezu täglich mit einer Smartwatch mache… Und ja, mehr kann man nun mal mit einer Android Wear Uhr machen… ein Teufelskreis, gute Hardware, oder bessere Software? JETZT kann man endlich beides haben! Die Samsung Galaxy Watch 4 vereint beide Welten!  Geniale Hardware mit dem kompletten verbesserten Google Universum, ganz ohne Bixby (nicht böse sein Samsung, aber in Germany ist Bixby nicht ansatzweise mit Alexa oder dem Googels Assistenten vergleichbar). Nun habt ihr die Möglichkeit Google-Dienste wie eben den Google Assistenten, Google Maps und viele andere tolle Apps, die man vergeblich auf den Vorgängermodellen von Samsung suchte zu nutzen. Jetzt hat der Nutzer die Wahl was er nutzen möchte mit Android Wear auf der Samsung Uhr. Endlich eine Smartwatch die technisch der übermächtigen Apple-Smartwatch die Stirn bietet. Ok, leider ist die “Samsung Watch 4” was das Design angeht etwas…langweilig, hätte mir da etwas mehr versprochen, aber ja, es ist dezent und vor allem zeitlos und das was eine Uhr für mich ist, rund. 🙂 Eine Applewatch erkennt man sofort, aber man erkennt auch immer sofort, keine “echte Uhr”. Das können runde Uhren meines Erachtens etwas besser? Aber vielleicht bin ich auch zu alt für was neues? Das kann auch sein. Ok, geht ja hier nicht um mich, sondern um meinen besten Freund, die Smartwatch? Die Generation 4 von Samsungs Watch hat einen neuen Prozessor (Dual-Core Prozessor mit 1,18 GHz) spendiert bekommen, der die Uhr 20% schneller macht. Schneller ist immer gut, keine Frage. Die Watch 4 gibt es in drei Größen, ja ich weiß ich sage zwei Größen in meiner Video-Vorstellung, aber bedenkt bitte, dass ihr binnen einer Präsentation 4 neue Geräte von Samsung vorgestellt bekommt mit allen erdenklichen Farben, Prozessoren und Displaygrößen… das man da auch was verpassen/verwechseln kann, bitte seht es mir nach. Also 3 verschiedne Größen, 40mm, 44mm und 46mm (ohne abzugucken gerade geschreiben, geht doch..). Die Modelle mit 40 und 44mm gibt es wahlweise mit einer Lünette die man drehen kann auf der Uhr, oder mit einer “nachempfundenen” Lünette, wo Ihr den Finger über die Display Kanten bewegt und das drehen der Lünette dargestellt wird, obwohl Ihr genau genommen nichts bewegt. Ein haptisches- Feedback unterstreicht dabei das “Drehgefühl”. Die “Classic” Modelle, die es auch in 46mm Größe erhältlich sind, bieten diese Funktion aber nicht. Ich sage jetzt nicht, das ich alter Hase die echte Lünette besser finde…ich bin alt. 😉 Fitness und Wohlbefinden wird auch bei der Watch 4 weiter ausgebaut und verbessert. Euch stehen nun 100 […]

Samsung Galaxy Watch 4 – die Smartwatch mit Wear ...


Der Hersteller Xiaomi hat sich langsam aber sicher auch in Deutschland als Hersteller hochwertiger Hardware zu günstigen Preisen etabliert. Nachdem Xiaomi im Jahr 2020 bereits sein 5. Sport-Armband herausbrachte und eine Menge Erfahrung in dem Bereich sammeln konnte, greift der Hersteller nun auch im Bereich SmartWatch- Anbieter verstärkt an. Xiaomi lässt stein Know-how der letzten Jahre in die neue „Mi Watch“ einfließen und zeigt wie Smartwatch günstig und vor allem gut geht. Günstig ist im Fall der Mi Watch ein Preis von unter 120.-€. Mit etwas Glück bekommt man diese z.B. im Angebot bei Media-Markt schon für unter 100€. Sicher, geht es im Bereich Smartwatch auch noch günstiger, wie Xiaomi selbst mit der „Mi Watch Lite“ beweist. Doch die „Mi Watch“ ist eine andere Liga, was einem gleich nach dem Einschalten bewusst wird. Da lacht einen nach wenigen Sekunden das 1,4 Zoll große AMOLED HD-Display an, was mit den Schwarzwerten und der Fabbrilianz des 450 Nits hellen Display regelrecht angibt. Dank der AMOLED Technik, kann die Uhr auch über eine Woche genutzt werden, obwohl das Display „always on“, also immer eine Uhrzeit anzeigt. Wer nicht immer eine Uhrzeit auf der Uhr benötigt, kann die Uhr auch Problemlos zwei Wochen nutzen, bis diese am mitgelieferten Ladeadapter ca. 2 Stunden verweilen und aufgeladen werden muss. Geschützt wird die Uhr mit einem „Gorilla Glas 3“ Glas auf der Oberseite, was keine Lynette oder ähnliche Erhebung besitzt. Ein verbaute Mikrofon ermöglicht die Nutzung des Smarten Dienst von amazońs ALEXA, der einem in Sekundenschnelle Termin oder Wetterinfos mitteilt. Der Verbaute Pulsmesser kann neben dem Puls auch den Sauerstoffgehalt im Blut ermitteln. Ein Sport Tracking mit 17 Modi’s und 100 unterstützten Übungen, gepaart von einem recht genauen Schlaftracking runden die Gesundheitsfunktionen der MiWatch ab. Die Mi Watch ist nach der Norm „5 ATM“ Wasserdicht (bis 50 Meter) und ermöglicht so auch Wassersport problemlos. In der Uhr ist eine sehr genaue Positionsbestimmung über GPS, Glonass und Galileo Satelliten verbaut, was der Uhr eine extrem schnelle Positionsbestimmung ermöglicht. Beschleunigungssensoren, Luftdruckmesser und Kompass machen die SmartWatch komplett. Die Mi Watch von Xiaomi zeigt was für einen Preis um die 100 Euro möglich ist, und was sie zeigt ist sehr gut. Wem das noch zu teuer ist, ist mit der leicht „abgespeckten“ Lite Version, der  Watch Lite Watch Lite sehr gut beraten. Deine MiWatch findest Du z.B. HIER bei amazon.  

Xiaomi Mi Watch Smartwatch – die wohl beste Einsteiger- Smartwatch



1
  Xiaomi ist schon kein echter Geheimtipp mehr… was aber noch zutrifft sind sehr gute Qualität zu günstigen Preisen. MIt der MI Watch Lite zeigt Xiaomi was man aus einer 50€ Smartwatch so kitzeln kann. Sie hat neben dem Pulsmesser auch noch eine sehr genaue Positionsbestimmung an Bord. Also nicht nur amerikanische GPS Satteliten werden erkannt, sondern auch zusätzlich die Glonass Satelliten werden genutzt und macht das Sporttracking noch schneller und genauer als bei anderen Smarten Uhren… Lohnen sich die 50€ für die MI Watch Lite, oder sollte man doch mehr Geld ausgeben? Das versuche ich für euch in meinem Video zu klären.   ​  

Xiaomi Mi Watch Lite – Wie gut ist die günstige ...


Mit der IMILAB KW66 schickt Xiaomi eine sehr günstige Smartwatch ins Rennen. Sie macht bei der extrem langen Akkulaufzeit von bis 30 Tagen, dem Metallgehäuse und dem Preis von weit unter 50€ alles richtig. Ja, die IMILAB KW66 ist eine Einsteiger- Smartwatch, keine Frage. Sie besitzt die Grundfunktionen einer Smartwatch wie z.B. Nachrichten anzeigen, besitzt 13 Sportprogramme und Gesundheitsfunktionen wie Schlaf- und Pulstracking. Wer nicht viel mehr Braucht, sollte sich die sehr wertige Smartwatch mit der überragenden Akkulaufzeit von bis zu einem Monat (wo viele andere Uhren 2021 noch in Stunden und nicht in Tagen rechnen) einmal genauer anschauen. Mein Fazit: Für weit unter 50€ wird man kaum eine bessere Smartwatch auf dem Markt finden, da bin ich mir ganz sicher.   Die IMILAB Smartwatch günstig kaufen: http://bit.ly/imilab ​  

30 Tage Akku – Xiaomi IMILAB KW66 – Smartwatch muss ...


 Endlich sind die Probleme der Google SmartWatches keine mehr mit der TicWatch 3 pro! ENDLICH eine Smartwatch die den ganzen Tag, ja sogar Tage durchhält auch bei einer starken Nutzung. Die TicWatch 3 pro macht endlich alles richtig. Schneller Prozessor in Verbindung mit einem Starken Akku… was andere Android Smartwatches nur noch alt aussehen lässt. Mit der TicWatch 3 pro macht endlich “Android Wear”, dass Betriebssystem von Google- Smartwatches Spaß. Die Achillesferse der SmartWatches war seit langer Zeit der Akku. Je nach Nutzung schrie die Uhr bereits am Nachmittag nach dem Ladegerät.   Das hat dank zwei Displays und starkem Akku bei der TicWatch 3 pro ein Ende. Ja richtig, die Uhr besitzt zwei Displays die es ermöglichen die Uhr sogar mehrere Tage viel zu nutzen. Die TicWatch hat 12 LED´s, die neben dem Puls auch euren Sauerstoffgehalt im Blut feststellen können. Auch das sucht man bei den meisten anderen SmartWatch Uhren vergebens. Wie auch die Geschwindigkeit. Die TicWatch 3 pro ist die erste Smartwatch die die neuesten und schnellen Qualcomm Snapdragon 4100 Prozessor verwendet. Das merkt man stark bei der Bedienung, endlich keine “Denkpausen” mehr der Uhr.  Alles ist schnell und Flüssig und der Rand des 1,4-Zoll-AMOLED-Bildschirms (326 dpi) ist sehr klein, bzw. kaum vorhanden. ⌚ Kurz, die TicWatch 3 pro GPS ist die zur Zeit beste Android- Smartwatch auf dem Markt. ⌚ ​  

Endlich, die perfekte SmartWatch ⌚ TicWatch 3 Pro GPS Video ...



Die neue Withings Scanwatch ist eine echte Smarte Watch, die mehr bietet als viele andere. Die ScanWatch ist anders und das ist gut so. Sie ist genaugenommen eine Hybrid Smartwatch, also eine Uhr ohne die vielen Nachteile einer Smartwatch. Aber fangen wir erst mal mit der Uhr an: Die ScanWatch besitzt ein Saphirglas, was bekanntlich sehr resistent gegen Kratzer ist. Es gibt Sie in zwei “Größen”, mit 38 oder 42mm Durchmesser, sowie zwei Uhren-Farben schwarz und weiß. Die Uhr hat Armbänder mit Schnellverschluss, die ein schnelles wechseln ermöglichen. Sie ist Wasserdicht bis 30 Meter und somit auch perfekt beim Schwimmen. Und für eine “SmartWatch” unüblich, verfügt Sie über ein edles/schlichtes analog Design. Sie besitzt eine sehr langer Akkulaufzeit von bis zu 30 Tagen. Richtig, nicht Stunden, was in Stunden andere SmartWatch Uhren nicht schaffen. Die ScanWatch verbindet perfekt Design und Vorteile einer Analoguhr mit den Basisfunktionen einer Smartwatch. Und Sie kann noch mehr als viele anderen Smartwatch Kollegen… Medizinisch genaues Tracking der Herzgesundheit zum Beispiel. Die ScanWatch in der Lage, Dich zu benachrichtigen, falls Deine Herzfrequenz, niedrig, hoch, oder unregelmäßig ist. Überwachung der Atmung Aktivitäts- und Workout-Tracking, Egal ob schwimmen, Radfahren oder laufen, die Scanwatch erkennt die Aktivität automatisch. Schlaftracking: Bei der Schlafzyklus-Analyse erkennt die Uhr Leicht- und Tiefschlaf, Schlafdauer, Einschlaf- und Aufwachzeit. Ein spezieller Algorithmus bewertet die Nacht automatisch für Dich und gibt dir Tipps. Mit der Smart Wake-Up Funktion weckt Dich die Uhr angenehm, wenn man nicht mehr in der Tiefschlafphase ist. Sie kann Atmungsstörungen während des Schlafs erkennen, die ein Anzeichen für Schlafapnoe sein können. Die ScanWach besitzt einen medizinisch genaues Oximeter. Bei der SpO2 Messung misst die Uhr das Hämoglobin in Deinem Blut, das sind rote Blutzellen die Sauerstoff durch den Blutkreislauf transportieren. Mit dem Atmungsscan überwacht ScanWatch die Sauerstoffsättigung, die Herzfrequenz, die Atemfrequenz und Ihre Bewegung während der gesamten Nacht. Sein EKG kann Atem- und Herzprobleme wie z.B. Vorhofflimmern des Herzens erkennen und Dich darüber informieren. Bedienung: Bedient wird die Uhr über die Krone oder die App. App- Benachrichtigungen auf die Uhr sind anpassbar. Anrufbenachrichtigung mit Anrufername sind mit der Uhr ebenfalls möglich. Die Umfangreiche “Health Mate App” gibt Dir genauen Überblick über Gesundheit, Aktivität und Anpassungen. Daten/Messungen sind mit einem Klick an bestimmte Personen oder den Arzt sendbar. Weitere Withings Produkte wie Waagen sind in die App einbindbar. Die App ist sehr strukturierte, besitzt viele anschauliche bildliche- und Videoerklärungen. Viele Erklärungen Tipps zu gesunden Schlaf, Puls und gesunder Ernährung Die Withings Scanwatch, ist die Smartwatch für alle die Uhren mit Zeigern mögen und nicht jeden Tag laden möchten.  

EKG, Herzschlag & Oximeter – Die neue Withings ScanWatch – ...


LANGE habe ich auf die Fossil Carlyle SmartWatch gewartet. Mit der mittlerweile 5. Generation kann Fossil auf eine menge Erfahrung zurückblicken, was den SmartWatch- Markt angeht. Fehler die man bei der 4. Generation gemacht hat wurden beseitigt… alle? Leider nicht, dazu später aber mehr. Der erste Eindruck beim Auspacken ist, für Fossil üblich, sehr gut. Alles ist Wertig wenn gleich die Verpackung etwas „minderwertig“ daher kommt, aber das kennt man bei Fossil ja schon wenn man die anderen Uhren sei eigen nennen konnte. Die Inneren Werte zählen, oder wie heißt es so schön? Diese Werte hat man bei Fossil leider bei der 4. Generation sehr vernachlässigt, den meines Erachtens sehr wichtigen Lautsprecher hatte man einfach weggelassen. Ok, nicht jeder möchte mit seiner Uhr telefonieren, aber den Google Assistenten nach dem Wetter fragen und eine gesprochene Antwort bekommen, dass hat schon echt was. Aber nein, das hat man klammheimlich bei der 4. Generation SmartWatch einfach weggelassen. Sehr bedauerlich. Auf der IFA 2019 konnte ich mir dann die neue Uhr, die Carlyle anschauen (Video findet Ihr HIER). Endlich wieder einen Lautsprecher in der Uhr, yes Fossil hatte auf die Nutzer gehört… aber ein entscheidenden des Detail vergessen, den Akku zu verbessern. Ja, der Akku war bei der Smartwatch Generation 4 eine Katastrophe, fast schon schlimmer als der fehlende Lautsprecher. In der neuen 5. Generation hat die Fossil Carlyle einen besseren Prozessor erhalten, der zwar Energie-effizienter ist, aber die Laufzeit auch nur minimal verbessern kann. Der Akku der neuen Fossil beleibt gleich schlecht und für Leute wie mich, die immer Zeiger auf der Uhr haben möchten (kein totes Glas am Handgelenk tragen möchten) un nutzbar, weil die Uhr spätestens gegen 20 Uhr komplett aus, aufgrund mangelnder Akkuleistung. Groß hat Fossil mir Änderungen auf der IFA 2019 versprochen, dass Video findest Du HIER. Man habe ein neues Energie- Sparprogramm verbaut, welches die Uhr bis zu 7 Tage betreiben soll… was genaugenommen vielleicht stimmt, Wort wörtlich. Denn nur die UHR, keine Smarten Funktionen, nur Uhrzeit auf Knopfdruck, keine Nachrichten lesen… nichts. Dann ist die Laufzeit wohl möglich, macht dann aber eine 300€ Smartwatch völlig überflüssig. Ja, ich bin sehr enttäuscht von Fossil. Nicht von der Uhr an sich, der Qualität oder der schlechten Verpackung. Nein, schlicht der Akku ist ein absolutes „no Go“. Es mag sein das die Uhr unter 1 Stunde nachgeladen ist, aber ich werde nicht in meiner Mittagspause meine Smartwatch nachladen. Sorry Fossil, ich liebte eure Uhren und die von mir geforderten Akkulaufzeiten waren bis zur Generation 3 mögliche (mein Video dazu findet Ihr HIER). Meine Forderungen sind also nicht übertrieben oder überzogen, ich wünsche mir nur, wie vor 2 Jahren eine Uhr von euch die ich abends lade und am Tage meine Freude habe. Mehr nicht. Die Fossil der 5. Generation ist so leider nur ein Staubfänger für mich, was ich sehr bedaure. Aller guten Dinge sind 6? Ich hoffe aus Besserung und befürchte das ich leider länger warten muss. Die Fossil Carlyle SmartWatch findet ihr HIER bei amazon.    

Fossil Carlyle SmartWatch 5. Gen – Endlich die perfekte Smartwatch?


Die Fossil Explorist HR hebt sich von anderen SmartWatch- Uhren ab. Fossil SmartWatch FTW4012 bietet edles Metall- Design mit robuster Technik zum fairen Preis. Sie kommt auf wünsch ohne Plastikteile aus, besetzt ein Armband was sich ohne Werkzeug schnell wechseln lässt und hat ein für eine Uhr übliches, rundes „Ziffernblatt“. Das Display der Fossil Smartwatch zeigt immer Zeiger/Uhrzeit an, auch im Standby und lässt die Uhr so sehr real wirken. Die neue Explorist HR, mittlerweile 4. Version hat sich Äußerlich kaum verändert, besitzt aber nun eigenständiges GPS (ohne vom Smartphone abhängig sein zu müssen) und einen Pulsmesser. Bedauerlicherweise ist der Lautsprecher und damit die Funktion mit der Uhr zu telefonieren weggefallen, was einige Nutzer leider verärgern wird. Lohnt sich ein Umstieg auf die 4. Generation? Oder ist die neue Smartwatch ein Rückschritt? Die Fossil SmartWatch FTW4012 findest Du hier:  

Fossil Explorist HR Smartwatch – Die 4. Generation



Weniger ist mehr, auch bei einer Smartwatch? Der recht große Elektronik Hersteller „Lenovo“ hat eine neue, sehr dezente Smartwatch auf den Markt gebracht. Besonderheit der Lenovo Watch 9 ist  das schlichte, analoges Design (echte Zeiger), vereint Smarte Funktion wie Anruf- und Nachrichten Signalisierung, Schrittzähler, Schlaftracking, Wecker… im klassischen Design. Und das beste, der Hersteller verspricht 1 Jahr Laufzeit! Kein lästiges Aufladen oder Akku leer wenn man die Uhr brauch… Die Uhr ist sehr Wertig, besitzt starkes Saphirglas (Stärke 9H), ist nach IP68 staubdicht und wasserdicht, hat ein sehr leichtes Metallgehäuse, besitzt das neue Bluetooth 5.0 und ist damit Kompatibel mit Android als auch iOS (Apple) Geräten. Die Lenovo Watch 9 Uhr ist in schwarz und weiß erhältlich. Der günstige Preis von ab 30€ aus China, oder für ca. 50€ , macht die Lenovo Watch 9 mehr als interessant.  

Lenovo Watch 9 – die neue dezente Analog Smartwatch


Sportarmbänder sind nützlich, aber leider selten hübsch. Meist bestehen Sie gefühlt nur aus Plastik, sie haben Displays, Knöpfe und sehen aus als kämen sie aus dem letzten StarTrek Film wie z.B. das alt bewehrte Mi-Band. Nicht so das AmazFit Equator. Es hat weder Display noch Tasten. Keine Kontakte und umständliches gefummel beim aufladen. Es macht alles anders und erstaunlich richtig. Es ist robust, wasserdicht und muss ca. alle 10 Tage aufgeladen werden. In der Zeit zeichnet es Deine Bewegungen auf, verfolgt wie Du schläfst, informiert Dich dezent über Anrufe und entsperrt Dein Smartphone für Dich, wenn Du es in die Hand nimmt. Eines der genialsten Funktion die man haben kann. Kein lästiges Muster, PIN oder Finger an eine bestimmte Stelle halten Das Smartphone erkennt auf Wunsch das Equator – Armband unmittelbarer Nähe und entsperrt sich. Entferne ich mich ca. 1 Meter, ist das Smartphone automatisch „gesperrt“ und Fragt (je nach Einstellung) das Muster, Fingerabduck usw. GENIAL einfach! Auch ist Zubehör für das Amazfit Equator erhältlich, was es abwechslungsreicher macht. Das Amazfit Equator Fitnessarband findest Du hier bei ⇨ amazon für günstige   

Amazfit Equator – das andere Fitnessarmband


Die neue Xiaomi Huami AMAZFIT BIP Smartwatch bietet einen günstigen Einstieg in die Smartwatch Welt. Sie besitzt viel Funktion für Sportler wie z.B. GPS an Bord, einen Pulsmessung, Schlaftracker usw. Zudem überzeugt die Smartwatch mit einer Akkulaufzeit von über einem Monat. Zudem ist sie Wasser- und Staubdicht nach IP 68.  Sie hat alles was eine einfache Smartwatch brauch zu einem wirklich günstigen Prei von unter 50€ aus China. Bei amazon kostet die Amazfit BIP zur Zeit  Die BIP Smartwatch findetst Du hier bei GEARBEST aus China: AmazFit Und HIER bei amazon in Deutschland.  

Xiaomi Huami AMAZFIT Smartwatch im Unboxing & erster Eindruck



1
Das Xiaomi Mi Armband bietet viele Funktionen und eine lange Akkulaufzeit für einen extrem kleinen Preis! Es erfasst eure sportlichen Aktivitäten, euer Schlafverhalten, informiert euch über neue Nachrichten und Anrufe, bleibt aber dezent und schön. Erfahrt mehr über diese stylische Gadget in der ausführlichen Vorstellung.   Noch ein Tipp von mir, wer bei der App-Registrierung nicht unbedingt seine Handynummer angeben will, der kann sich ach einen Account über die Webseite: http://www.mi.com/en/ ohne Handynummer einrichten und die Zugangsdaten dann mit der App verwenden! Das MiBand gibt es bereits für unter 15€ inkl. Porto aus China: http://goo.gl/OTrXit Wer es besonders eilig hat, bekommt das MiBand auch z.B. hier bei amazon in Deutschland schnell nach Hause. Die aktuelle passende deutsche Mi App kannst Du hier runterladen: http://goo.gl/oqbPS2  

Das Xiaomi Mi-Band Gadget im ausführlichen Test


Die Samsung Gear 2, was kann die Uhr im Detail, welche Möglichkeiten bietet Sie und kann Sie noch mit aktuellen Wear SmartWatches von Google mithalten? Die Gear- Serie von Samsung bietet Funktionen die keine andere SmartWatch bietet, aber auch Nachteile hat die Uhr? Ich hoffe das ich euch in meinem Bericht eine objektive Übersicht geben kann. Die Gear 2 gibt es unter anderem hier bei amazon: http://goo.gl/a8y7To Das gezeigte Lederarmband findet Ihr hier: http://goo.gl/XVLbTI    

Samsung Gear 2 im ausführlichen Test


Die Moto 360 Smartwatch, die erste runde Smartwatch. Nachdem ich schon von der Sony SmartWatch 2 begeistert war, war die „Samsung Galaxy Gear“ der logische nächste Schritt auch wenn sich die Laufzeiten sehr verschlechterten (von 4 auf max. 2 Tage) setzt nun die Moto360 ganz neue Maßstäbe, leider aber im untersten Bereich. Nachdem die Uhr über Nacht geladen wurde, schrie sie bereits um kurz nach 18 Uhr am Folgeabend nach dem Ladegerät. Wobei „schreien“ falsch ist, sie kann leider nur vibrieren und bleibt daher immer Stumm. Schade, das können ebenfalls Geräte wie die Gear besser. Der erste Große BUG ist meines Erachtens das Display, gleich nach dem Auspacken wurde die Uhr erst geladen. DER GRÖßTE FEHLER! Bereits nach nicht einmal 2 Stunden war der Ladekreis im Display der Moto360 „eingebrannt“! Mir ist bewusst das bei einem LCD Display eigentlich nichts einbrennen kann, es war aber so, wenn auch nur leicht. Möchte nicht wissen wie es nach 8 Std. auf dem Ladegerät über Nacht aussieht! Es war nämlich NICHT möglich das Display beim laden zu deaktivieren! Der Ladebalken ging nach einer Woche Nutzung nicht mehr weg, wird also wie ich denke für immer bleiben. Also absolut un durchdacht wie die noch umständliche Bedienung! Da es sich aber um kein AMOLED Display handelt, leuchtet das Display komplett immer, auch bei schwarz. Das Betriebssystem ist trotz Update sehr Buggy. Andauernd Hänger. SMS kann per Sprache versendet werden. Wieso aber kann ich bei einer Google Uhr nicht den Google Messenger (Hangout) damit beauftragen Nachrichten zu schreiben??? Ich kann auf erhaltene Hangout-Nachrichten Antworten, aber nicht selbst eine schreiben!?! Wieso nicht? Schreiben, wenn wir schon dabei sind… alles Texte werden von der Uhr (via „Diktat“) klein geschrieben!? Wieso das? Ach ja, BETA. Auch kann man erhaltene Nachrichten nicht nochmals öffnen auf der Uhr um noch mal etwas nachzulesen o.ä. da muss man schon wieder das Handy in die Hand nehmen. Wieso zurück zur Gear? Nicht nur wegen der unzuverlässigen Akku-Laufzeit (mein tag endet nicht immer um 18 Uhr) ist die Uhr sicher hübsch, aber nichts für mich. Eine Galaxy Gear 2 leistet mehr (Telefonate führen, Fotos machen, TV bedienen…) und EGAL wie stark ich Sie nutze, an einem Tag mit sehr langen Nacht bekommt man Sie nicht leer! Gut, die Sony SmartWatch 2 schafft ganze 4 Tage und das Display bleibt dabei immer an (aber nicht beleuchtet) und zeigt damit allen anderen eine laaaaaange Nase weil man immer die Uhrzeit sieht! Für mich ich die Moto 360 hübsch, aber unbrauchbar für Leute die die Funktionen wirklich effektiv nutzen wollen! Wer nur ab und zu eine SMS liest kann zugreifen… allen anderen rate ich klar ab, da gibt es bessere Uhren! LEIDER, ich mochte das Design sehr.  

Motorolas erste Smartwatch, die Moto 360 in unserem Test.