iphone 12 pro max


Genaugenommen gibt es zwei Möglichkeiten, sich für das Apple oder eben Google/Android Universum zu entscheiden. Ein “Wechsel” ist oft nicht ganz so einfach und oft bleibt man deswegen Jahrelang bei seinem System, ohne einmal nach recht oder links zu schauen. Dank O2 durfte ich mich diesem “Experiment” hingeben, von heute auf morgen komplett auf das Apple- Universum umzuswitchen, samt Smartwatch, nach 12 Jahren Android. Mein erstes Smartphone, von einer auf die anderen Minute was es ein ganz andres System nutzt. Private und Firmen Nummer in einem iPhone 12 pro Max… und was soll ich sagen. Es war einfacher als gedacht. Man muss natürlich sagen, das ein Wechsel von Android auf Apples- IOS eigentlich immer einfacher ist, da das System einfach offener ist. Alle Google Apps gibt es auch auch für Apple Geräte, was es enorm vereinfacht. Auch legt Google einem bei z.B. dem Adressbuch keine Steine in den Weg, wie es sicherlich andersrum der Fall wäre. Die Einrichtung und Eingewöhnung verlief daher schneller und einfacher als gedacht. Das iPhone ist anders und oft einfacher, aber nicht immer… Technisch ist Apple bekanntlich immer etwas “hinterher”. Endlich haben die neuen iPhones Kabelloses Laden oder kontaktlosen Datenaustausch über NFC, was bei Android wahrlich „ein alter Hut“ ist. Aber technisch ist dafür eigentlich alles beim iPhone ausgereift. Nicht ganz ausgereift ist der Anschluss des iPhone 12 pro Max. Hier setzt Apple leider noch immer, nicht wie beim iPad, auf den Lightning-Anschluss. Völlig unverständlich aus meiner Sicht… nun benötigt man für sein iPad, welches man mit einem Samsung-Ladegerät laden kann, ein anderes Ladekabel als für sein iPhone? Strange Apple. Nach QI und NFC Technik ist auch endlich das, was bei Android schon seit dem Galaxy S5 “Standard” ist beim iPhone einzug gehalten, die Wasserdichtigkeit des iPhones. Leider hatte ich auch zwei Situationen wo sich das Telefon komplett „aufgehangen“ hat, Anrufe nicht angenommen werden konnten… sowas habe ich so noch nicht erlebt und hinterlässt einen faden Beigeschmack, dass ich keine Gespräche führen kann, hatte ich so bei Android nicht erlebt. Das Display des iPhone 12 pro Max ist gut, hell und spiegelt angenehm wenig… aber leider sieht es mit seinen 60hz Display nicht so schön und flüssig aus wie andere Geräte, die teilweise die hälfte kosten. Nach 4 Wochen 100% iPhone Nutzung, ist es an der Zeit meine Entscheidung zu treffen. Das iPhone 12 pro Max ist ein wertiges mit einer sehr guten Kamera. Es hat sehr gute Akkulaufzeit auch bei intensiver Nutzung. Aber der Anschluss, die Notch, dass 60hz Display und der sehr hohe Preis schrecken mich aber leider ab. Die Apple Watch bekommt vom mir das Prädikat BESTE SmartWatch auf dem Markt, keine Frage! Aber das iPhone kann mich leider nicht 100% abholen, so leid es mit tut, aber bei dem Preis erwarte ich einfach auch mehr als das, was mir zur Zeit das iPhone 12 pro bietet. Ich habe es versucht und bin o2-Online dafür auch sehr dankbar, aber gegen das 120hz XXL Display des “Samsung Galaxy Fold 2” kann das iPhone beim besten willen keinen Blumentopf gewinnen. Das “Xiaomi Mi11” bietet dem iPhone im Punkto Kamera locker die Stirn und punktet bei selber Displaygröße (ebenfalls mit 120hz) mit einem viel geringeren Gewicht, was man positiv in der Hosentasche merkt. Vielleicht wird das iPhone 13 (wird es bei der zahl so heißen?) meine Kritikpunkte ausräumen, stand heute aber, ist es keine Alternative… bis auf die AppleWatch, die ich sehr vermissen werde. ​  

Kann das iPhone 12 pro Max überzeugen?   Neuer Beitrag