DJI Osmo Pocket Kameragimbal im ausführlichen Test


Der Osmo Poket ist da, bietet Innovationen auf dem Kamera-markt und ist leider nicht ganz perfekt, aber auf einem guten Weg. 

Der DJI Osmo Poket ist in aller Munde.
Eine kleine Mini- Kamera mit echtem Gimbal, das gab es in dieser Größe mit Gesichtserkennung/Tracking und und 4K mit 60 FPS Video so noch nicht.

Ok, zugegeben, ich habe den Osmo Pocket erst 2 Tage, aber nach 30 Min haben mich schon Sachen gestört, von denen man aber bei YouTube komischerweise nichts sieht oder liest?

Also klar, die 60 Bilder die Sekunde bei 4K waren mein Kaufgrund, wie auch das Face-Tracking… Doof aber nur, dass dieses Tracking NICHT bei 60fps unterstützt wird?

Mein Haupt- Kaufgrund war damit schon mal „ernüchternd“.

Um das Osmo nutzen zu können MUSS man sich vorher mit einem Account bei DJI anmelden und das Produkt Registrieren… wieso das? Mir genauso schleierhaft wie manche Meldung der App (siehe unter Fotos).

Auch finde ich es traurig, das anscheinend die Bildqualität von „Super Fein“ auf „Fein“ runtergesetzt wird in den Einstellungen, wenn man 4K 60fps Filmen möchte.

Also sind 60fps Aufnahmen qualitativ schlechter als die 30FPS Aufnahmen? …das werde ich die Tage testen, aber wird schlussfolgernd so sein?

Ich fotografiere immer im RAW Format um mehr aus den Bildern zu holen… das geht nur im  „Pro“ Modus, diesen kann man nur im Smartphone über die App einstellen. Dann kann man das Smartphone abziehen und der Modus bleibt vorerst aktiviert… leider aber SOFORT beendet wenn man dann ein Video machen will.

Will man nach dem Video ein Foto machen, ist der PRO-Modus leider weg, wie auch die Funktion RAW Bilder zu machen…. also Smartphone wieder ran. NERV

Der kleine Osmo Akku lädt sofort das Smartphone unweigerlich und verringert damit seine eigene Akkulaufzeit stark.

Der Osmo Pocket hat kein W-Lan, kein Bluetooth, dies muss über einen Adapter teuer und umständliche „nachgerüstet“ werden, zur Zeit auch nicht erhältlich.  

Es gibt aber auch positives, die Fotos sind für den kleinen Sensor sehr gut. Videos ebenfalls wenn genug Licht vorhanden ist. Videos sind leicht überschärft wie ich finde, aber da arbeite ich noch an den Einstellungen.

Daran arbeiten… ein gutes Stichwort.

Ja, ich teste den OSMO Pocket nun sehr umfangreich, Vermutungen aussprechen und in den Himmel loben können andere.

Ich wollte nur kurz aufzeigen das leider NICHT alles perfekt ist beim Osmo Pocket.  

Dieser erster Eindruck des Osmo Pocket wird natürlich entsprechend angepasst und erweitert…. stand heute ist es aber wie beschrieben. Ich bleibe dran. 
Das DJI Osmo Poket Gimbal gibt es zur Zeit für EUR 309,00

 

DJI Osmo Pocket

9.5

Stabilisierung

9.4/10

Kameraqualität

9.8/10

Verarbeitung

9.5/10

Funktionsumfang

9.7/10

App

9.2/10

Pro

  • Kompakte Abmessungen
  • Tracking von Dingen und Gesichtern
  • 4K mit bis zu 60fps und 100MBit
  • kompaktes Display
  • schnell bereit zum Aufnehmen

Contra

  • Tracking nicht bei 60fps
  • beste Qualität der Aufnahmen nur bei 25fps
  • Akkus schnell entladen bei Smartphonenutzung
  • kein W-Lan oder Bluetooth
  • keine Befestigungsmöglichkeiten
 
Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.