Review


Die Xiaomi Redmi Watch 4 ist eine neue Smartwatch des mittlerweile recht bekannten chinesischen Herstellers Xiaomi. Die Xiaomi Redmi Watch 4 präsentiert sich im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einem veränderten, aber bewährten Design. Xiaomi setzt auf eine Mischung aus verstärktem Kunststoff an der Unterseite und einem Aluminiumrahmen, wodurch im Gegensatz zum vorherigen Modell eine hochwertigere Anmutung erreicht wird. Sie bietet ein großes AMOLED-Display, eine recht lange Akkulaufzeit sowie eine Reihe von Gesundheitsfunktionen, die wir uns in meinem Video genau anschauen:   In meinem Test konnte die Redmi Watch 4 mit einigen Stärken, aber auch einigen Schwächen überzeugen. Design und Verarbeitung Die Redmi Watch 4 ist mit einem Gehäuse aus Aluminium und einem Kunststoffboden ausgestattet. Das Display misst 1,97 Zoll und hat eine Auflösung von 390 x 450 Pixel. Die Helligkeit lässt sich manuell oder automatisch über einen Lichtsensor anpassen, was zu einer verbesserten Akkulaufzeit führt. Die SmartWatch ist bis 5 ATM wasserdicht, so das auch Schwimmen kein Problem darstellt. Die Verarbeitung der Redmi Watch 4 ist insgesamt gut. Das Gehäuse ist stabil und das Display ist kratzfest. Die Uhr liegt angenehm am Handgelenk und ist auch für längere Tragezeiten nicht zu schwer. Funktionen Die Redmi Watch 4 bietet eine Reihe von Funktionen, darunter: Herzfrequenzmessung Blutsauerstoffmessung Schlaftracking 150+ Sportmodi Musiksteuerung Benachrichtigungen Telefonieren über Bluetooth Die Herzfrequenzmessung und die Blutsauerstoffmessung sind in der Praxis brauchbar. Die Schlaftracking-Funktion liefert ebenfalls brauchbare Ergebnisse, wobei die Schlafwerte bei mir in einigen Punkten recht stark abweichen konnten. Leider fehlt in der EU-Version NFC wie in anderen Ländern. Sport- und Aktivitätserfassung  Die 150+ Sportmodi sind vielseitig und gut strukturiert über Uhr oder APP abruf- oder Startbar. Die Musiksteuerung funktioniert gut und die Benachrichtigungen werden zuverlässig angezeigt. Leider kann man auf Nachrichten (stand heute) nicht antworten. Bei anderen Uhren kann man zumindest vorgefertigte „Standard- Antworten“ auswählen. Ich hoffe hier reicht der Hersteller Xiaomi noch nach. Die getrackten Aktivitätsdaten können nahtlos an externe Apps wie z.B. Google Fit übertragen werden. Akkulaufzeit Xiaomi verspricht für die Redmi Watch 4 eine Akkulaufzeit von bis zu 20 Tagen. Im Test mit aktiviertem Always-On-Display erreichte ich solide 9-10 Tage, was als zufriedenstellend bewertet werden kann. Die Ladezeit von etwas über 80 Minuten ist angesichts der Akkugröße akzeptabel, und das Laden erfolgt bequem über den magnetischen Ladeadapter mit zwei Ladepins, kontaktloses QI Laden kann man bei einem solch günstigen Preis natürlich nicht erwarten. Der Lichtsensor trägt zur automatischen Anpassung der Displayhelligkeit bei, was den Akku zusätzlich schont. Alternativen Die Watch Pro by Nothing ist eine Alternative zur Watch 4, die im Preis deutlich günstiger ist und ebenfalls nützliche Funktionen bietet und solltest Du Dir ebenfalls einmal genauer anschauen. Fazit Die Xiaomi Redmi Watch 4 ist eine gute Smartwatch mit einigen Stärken und Schwächen. Die Stärken sind das große AMOLED-Display, die lange Akkulaufzeit und die gute Verarbeitung. Die Schwächen sind in meinem Test jedoch einige Abweichungen bei den Schlafdaten aufgefallen, die ich mir durch zukünftige Updates verbessert wünsche. Die Möglichkeit des abgleichen der Vital- Sportdaten mit externen Apps wie z.B. Google Fit ist genial und legt einen bei der Auswertung/Erfassung nicht alleinig auf die Xiaomi App fest. Trotz einiger Ungenauigkeiten bei den Schlafdaten bleibt die Verarbeitungsqualität auf einem hohen Niveau, und der Preis von knapp unter 100€ ist für mich mehr als angemessen. Für den Preis von knapp 100 Euro ist die Redmi Watch 4 ein gutes Angebot. Wer eine Smartwatch mit großem Display und langer Akkulaufzeit sucht, sollte sie sich auf jeden Fall anschauen.  

Xiaomi Redmi Watch 4 im Test – Günstige Smartwatch mit ...


Heute Fenster geputzt, morgen regnet es und sie sehen wieder dreckig aus…. wer kennt es nicht? Fensterputzen ist für mich eines der unnötigsten Sachen auf der Welt, aber wenn man es nicht macht, sieht es eben auch grausig aus. Und wenn man es richtig macht, kann je nach Fenstergröße es richtige Arbeit sein diese zu putzen. Hier setzt ein Fensterputzroboter an. Er nimmt Dir die Arbeit ab, die Fenster gründlich zu säubern. Ok, etwas „Arbeit“ habt ihr schon, denn der Roboter kommt ja leider nicht allein an die zu putzende Scheibe, wie z.B. ein Saugroboter der selbstständig zum Ort der Reinigung fährt. Die „Vorarbeit“ bei dem ECOVACS Winbot X Fensterputzroboter ist als erstes einen Absturzschutz anzubringen, sollte der Roboter eine Fehlfunktion haben, sich nicht mehr an der Scheide halten können, verhindert dieser ein herunterstürzen des Fensterputzroboters. Im zweiten Schritt müssen die Wischtücher auf der der Unterseite des Winbot X Fensterputzroboter angefeuchtet werden, damit die Scheibe auch gereinigt werden kann. Nach dem einschalten des ECOVACS Winbot X Fensterputzroboters auf seiner Unterseite, kann es dann auch schon los gehen. Nach dem Einschalten putzt der Fensterputzroboter auch gleich los. Über die beiliegende Fernbedienung kann der Roboter nicht nur auf Wunsch gesteuert/gelenkt werden, auch sind verschiedene Modis möglich um z.B. das Fenster intensiver zu säubern, dann fährt der Roboter jede Stelle 2x mal ab, was bei sehr verschmutzten Scheiben sinnig ist. Es lassen sich auch „Spots“ intensiver putzen über die Fernbedienung, sie muss aber grundsätzlich nicht zwingend genutzt werden. Je nach Größe, sollte nach dem 3 Fenster ein neues Reinigungspad verwendet werden, damit man nicht den Dreck der vorigen Fenster auf dem neu zu putzenden Fenster verteilt. Dank des einfachen anbringen über Klettverschluss, ist dies in wenigen Sekunden erledigt. Im Lieferumfang befinden sich 4 dieser Reinigungspads, die waschbar und wiederverwendbar sind. Der Verbaute Akku im Fenster- Wischroboter hält ca. 40 Min und reicht für 4 große Fenster (2×1 Meter) locker aus, danach muss aufgeladen werden. Fazit: Gänzlich ohne Arbeit werden die Fenster leider nicht sauber. Aber es ist eine extreme Erleichterung und man wird mit dem Fenster- Wischrobotersicher öfter die Fenster putzen als es alles mit der Hand zu machen, da bin ich mir sicher. Verarbeitung und Handhabe sind beim ECOVACS Winbot X Fenster- Wischroboter gut und einfach. Eine echte Erleichterung beim Hausputz und das erste Produkt was ich getestet habe, welches meine Frau absolut begeistert hat. Ihr Mann putzt freiwillig Fenster…allein dieser Fakt war für Sie ein riesiger Mehrwert. ;o) ECOVACS Winbot X Fenster- Wischroboter günstig kaufen ► https://amzn.to/3ro8p3s    

ECOVACS Winbot X Fensterputzroboter – Einfach saubere Fenster?


Das Google Pixel 5, ein kompaktes und leichtes Smartphone war nun 6 Monate mein täglicher Begleiter,  Privat und im Job. Wie hat es sich geschlagen? Wie gut ist die Kamera und würde ich es mir wieder kaufen? All das versuche ich in meiner Langzeit-Review zu klären, aus der Sicht eines “Vielnutzers”. Zusammengefasst kann man über das “Google Pixel 5” sagen: Ein recht teures Gerät mit teilweiser “alter” Hardware die sich aber in Bestform Präsentiert. Eine 4 Jahre alte Kamera-Hardware zeigt vielen neueren Geräten wie Fotos und Videos richtig gut gehen! Wie Flott und gut Android laufen kann, UND wie lange ein Akku in einem Smartphone halten kann! Ein solides und gutes Smartphone, zu einem leider recht hohen Preis.   

6 Monate Google Pixel 5 – wie gut ist das ...



Ständiges Sitzen ist nicht sehr Gesund für z.B. den Rücken, im Büro meist aber unausweichlich. Abhilfe für eine bessere Gesundheit kann hier ein höhenverstellbarer Schreibtisch schaffen. Dieser ermöglicht einem das Arbeiten im sitzen als auch im stehen. Stufenlos anpassbar an die gewünschte Höhe. Mit dem E5 bietet der Hersteller Flexispot einen erschwinglichen und wertigen höhenverstellbaren Schreibtisch an, der kostenfrei schnell geliefert wird. Die Kombination aus arbeiten im sitzen und im stehen wird schon lange von Medizinern empfohlen, es stärkt die Muskulatur, den Rücken und sogar das Herz. [yotuwp type=“videos“ id=“WQ-regNu9QI“ ] Den Flexispot E5 Schreibtisch günstig bei amazon kaufen: https://amzn.to/301cj4U Hersteller FlexiSpot: https://bit.ly/363KJYD Mehr Details zum E5 Schreibtisch: https://bit.ly/3mHxRxb Schreibtischhalterung für den Rechner: https://amzn.to/2HsYmGN Monitorhalterung aus dem Video: https://amzn.to/3mMq55l  

Höhenverstellbarer Schreibtisch – mehr Flexibilität bei der Arbeit – Flexispot ...


Der Bosch Indego 400 ermöglicht ein Logisches und systematisches Mähen, er dadurch 30% weniger Mähzeit benötigt als Rasenroboter die per Zufallsprinzip durch den Garten Irren. Das intelligenten Navigationssystems LogiCut spart nicht nur Zeit beim mähen ein, dank seiner künstlicher Intelligenz, kann der Indego 400 auch Hindernisse im Garten umfahren. Auch kann der Indego bis zu drei unterschiedliche Rasenflächen mähen, bis zu einer Steigung von 27%. Er besitzt eine Schnittbreite von 19cm und kann in 3 unterschiedlichen Stufen den Rasen von 30-50mm trimmen.  Der Lithium-Ionen-Akku des Bosch Indego 400 lässt den Mähroboter bis zu 45 Min mähen, bis dieser sich wieder aufladen muss. Der Indego 400 kann Problemlos individualisiert werden, mit z.B. einer passenden „Garage“ oder einem Rasenroboter- Cover (in vielen Farben und Mustern erhältlich). Wie sich der Bosch Indego 400 nach 2 Jahren Nutzung schlägt, erfahrt Ihr in meinem Video. Den Indego400 gibt es oft im Angebot, daher schaut und vergleich z.B. hier bei amazon oder bei OBI. [yotuwp type=“videos“ id=“e9BafksWiyM“ ]    

Bosch Mähroboter Indego 400 – Fazit / Langzeittest nach 2 ...




Cablecam Systeme sind geniale Werkzeuge für tolle Kamerafahrten und Perspektiven… doch leider sehr umständlich und nahezu nicht erschwinglich, nicht so bei der Wiral Lite Cable cam. Die Wiral Lite ermöglicht einem völlig neue Perspektiven OHNE die genannten Nachteile einer großen Cablecam. Aber machen wir uns nichts vor, dieses System ist NICHTS für mal eben schnelle Aufnahmen. Es bedarf Planung und Vorbereitung…entlohnt wird man mit nie dagewesenen Aufnahmen und Perspektiven. Die Vorteile sind schnell erklärt, entgegen z.B. einer Drohne, kann das Setup auf engstem Raum arbeiten und bleibt immer auf der Spur. Man kann quasi um die Kamera herum planen. Diese fährt nur wenige cm an Objekten vorbei ohne das Risiko der Beschädigung. Abstand und Höhe der Kamera bleibt immer gleich. Die Fahrten sind immer gleich, perfekt für z.B. Zeitraffer Aufnahmen an unterschiedlichen Zeitpunkten oder Tagen. Und auch klar, die Wiral Lite kann an Orten eingesetzt werden wo z.B. Drohnen keine Erlaubnis oder Möglichkeit haben zu fliegen.       Die Kabel-Kamera ist sehr wertig, alles ist gut verpackt und das System ist sehr einfach zu verstehen dank der wenigen Knöpfe und Schalter. Nichts muss gebunden werden, auspacken, Akkus rein und los geht’s. Sollte das beiliegende 50 Meter Seil nicht ausreichen, kann als Zubehör ein 100 Meter Seil erworben werden, welches dann schwarz ist. Eine beiliegende Anleitung ist leider nur auf Englisch, aber dank der Illustrationen sehr einfach zu verstehen (wie gesagt, ist alles sehr einfach gehalten). Auch bei Personen die kein Englisch können, sollten daher keine Fragen aufkommen. Fazit: Wie bereits angesprochen, dass WiralLite ist nichts für ungeduldige die immer sofort los filmen wollen. Es ist für kreative die andere Blickwinkel zeigen möchten, die sich vom Standard abheben möchten. Alle anderen werden die Vorbereitung von einigen Minuten, die Planung (wo und wie das Seil spannen) nur annerven. Es ist sicher kein Gerät für alle. Sei Kreativ und die Möglichkeiten sind genial und nun auch endlich erschwinglich. Die Wiral Lite Cablecam findest Du HIER bei amazon.    

Wiral LITE Cablecam bietet völlig neue Perspektiven für Videos


1
Über den Haltegriff kann die Kamera bewegt und geschwenkt werden und die Aufnahme gestartet/beendet werden. Auch lässt sich die Kamerabewegung über die Bewegung des Kameramanns steuern. Dann folgt die Kamera jeder Bewegung. Durch zum Zubehörhandel erhältliche Fernbedienung lässt sich die Kamera, bzw. das Gimbal über mehrere Meter Entfernung steuern. Entweder über den separaten Joystick, oder auch übe die Bewegung der Fernbedienung (Motion-Controll), was ganz neue Möglichkeiten bietet. In meinem ausführlichen Video- Test stelle ich euch dieses kostengünstige Gimbal einmal etwas näher vor, inkl. Beispielaufnahmen. ► Unterstützte Kameramodelle des Gimbals sind unter anderem: – Canon Rebel 700D, 5D Mark II, 5D Mark III, 5D Mark IV, 6D, 60D, 7D, 70D – Nikon D800, D810 – Panasonic Lumix GH5, GH4, GH3, G70 / G7 – Sony A7S, A7SII, A7R, A7RII, A6000, A6300, A99 – Blackmagic BMPCC, BMCC – Fujifilm X-T2, X-T20, X-Pro2 – Leica M10 uva. ► Lieferumfang: – Gimbal – ggf. Fernbedienung (Steuert die Aufnahme und Fokussierung bei kompatiblen Geräten) – 3 x 26350 mit je 2000mAh Batterien – USB-Ladegerät – Dual Handel- Griffe – Objektiv Halter – 1/4 „Schraube (statt ⅜ Zoll) – Micro- USB-Kabel – 3 x Kamera-Steuerkabel für Sony, Canon und Panasonic – Koffer ► Vorteile: – Stativgewinde im Fuß ¼ Zoll oder ⅜ Zoll – Motion Steuerung (separat erhältlich, nicht im „Basisset“) – Kamera mit dem Gewicht von 0,5 bis 2.5kg stabilisierbar – Akkulaufzeit laut Hersteller bis zu 8 Std. – über App steuerbar – Akku ist kein Spezial Akku, sondern 26350 Li-Ion Zellen Das MOZA Air / Rollei Go Gimbal gibt es ► HIER beim amazon.  

MOZA Air / Rollei GO! Kamera- Gimbal im umfangreichen Test