Huawei Watch 4 Pro – Der neue Stern am Smartwatch Himmel Die neue Huawei Watch 4 Pro Smartwatch überzeugt durch ihre technischen Details und Raffinessen. Das 1,5-Zoll-Display verfügt über die LTPO-Technologie, die den Bildschirm bei Aktivität mit 60 Hz und beim Always-On-Display mit 10 Hz Bildwiederholungsfrequenz versorgt, was ordentlich Energie spart. Mit einem Screen-to-Body-Ratio von 72 % und einem Rahmen von nur 0,86 mm ist das Design schlank und elegant. Das Titangehäuse und Safierglas verleihen der Smartwatch eine zusätzliche Note von Stabilität und Robustheit, was ihre Tauchfähigkeit von bis zu 30 Metern und die Wasserdichtigkeit von 5 ATM und die Schutzklasse IP68 ergänzt. Die Verarbeitung ist mit dem edlen Titan-Armband, welches sich ohne Werkzeug verstellen lässt, und dem gut klingenden Lautsprecher Spitzenklasse. Gesundheits- und Fitnessfunktionen Die Huawei Health App zeichnet sich durch eine klare und übersichtliche Struktur aus. Die Health App erzielte bei einem Test der Stiftung Warentest (07/2023) den beachtlichen zweiten Platz, insbesondere aufgrund der lobenswerten Präsentation der Vitalparameter. Die Huawei Watch 4 Pro ist in der Lage, eine breite Palette von Gesundheitsindikatoren zu erfassen und hält natürlich auch Aktivitäts- und Sportdaten fest. Mit der Funktion „Health Glance“ ist es möglich, wichtige Gesundheitsparameter mit nur einem Tastendruck schnell zu überprüfen. Neu hinzugefügt wurden ein Atmungstest zur Beurteilung der Lungenfunktion, bei dem der Benutzer mehrmals in das Mikrofon der Uhr hustet, sowie ein medizinisch zertifiziertes EKG zur Erkennung von Herzrhythmusstörungen. Zusätzlich verfügt die Huawei Watch 4 Pro über eine Erkennungsfunktion für Stürze. Sie bietet mehr als 100 verschiedene Sportmodi und eine automatische Sporterkennungsfunktion. Die gängigen Gesundheitsüberwachungsfunktionen sind ebenfalls vorhanden und können bei Bedarf rund um die Uhr durchgeführt werden. Dazu gehören die Überwachung des Pulses, die Messung der Sauerstoffsättigung im Blut (SpO²), das Stress-Level, die Hauttemperaturmessung (sowie die Schlafüberwachung. Mit über 100 Sportmodi ist die Huawei Watch 4 Pro ein idealer Begleiter für jede Art von körperlicher Aktivität. Mobil und Akkulaufzeit Für diejenigen, die ständig in Bewegung sind, bietet die Huawei Watch 4 Pro die Möglichkeit, mit der eSim-Funktion mobil und erreichbar zu bleiben. Die Akkulaufzeit ist ebenfalls beeindruckend, mit bis 4 Tagen umfangreicher Nutzung und kann bei z.B. Deaktivierung des „Always on Displays“ AOD verlängert werden. Und wenn der Akku einmal leer ist, ermöglicht eine 15-minütige Aufladung die Nutzung des Geräts für einen ganzen Tag. Benachrichtigungen Nachrichten können auf der Uhr komfortabel gelesen werden. Jetzt ist es auch endlich möglich, Whatsapp-Nachrichten über eine Diktierfunktion schnell zu beantworten. Leider ist es momentan bei Huawei Geräten nicht möglich, Sprachnachrichten anzuhören oder zu erstellen, dies bleibt vorerst den Google Wear Uhren vorbehalten, die nicht nur Nachrichten beantworten, sondern auch aktiv verfassen können. Es ist auch bedauerlich, dass Benachrichtigungen nach dem lesen auf der Uhr, auf dem Smartphone verbleiben und nicht gelöscht werden, wenn man sie auf der Uhr gelesen hat und umgekehrt. Um sie zu entfernen, müssen die Nachrichten erst geöffnet werden und die Benachrichtigungen selbst sind oft sehr knapp gehalten, beispielsweise enthalten E-Mails höchstens einen kurzen Betreff. Hier sind andere Systeme leistungsfähiger. Darüber hinaus können nicht alle Nachrichten-Apps neben Whatsapp direkt von der Uhr aus beantwortet werden, was einen erheblichen Nachteil gegenüber einigen anderen Modellen auf dem Markt darstellt. Preis-Leistungs-Verhältnis Bei einem Preis von 549 € für die Huawei Watch 4 Pro bietet Huawei ein ansprechendes Paket für Technik-Enthusiasten, die ein bisschen mehr von ihrer Smartwatch erwarten. Trotz einiger Einschränkungen bei der Benachrichtigungsverwaltung und dem Fehlen von Funktionen wie kontaktlosem Bezahlen und einem umfangreichen App-Store bleibt die Huawei Watch 4 Pro ein technologisches Wunderwerk, das nicht nur gut aussieht, sondern auch eine Vielzahl von Funktionen bietet, die Ihren Alltag und Ihre Gesundheit verbessern können. Fazit Die Huawei Watch 4 Pro erweist […]

Huawei Watch 4 Pro im großen Praxistest – Meine Erfahrungen ...


 Google Pixel 7a – Der König der Mittelklasse? Das Google Pixel 7a ist das neueste Smartphone der „a“-Reihe von Google und wurde einige Monate nach dem Release des “großen Bruders”, dem Pixel 7 auf den Markt gebracht. Im Vergleich zum Pixel 7 ist das 7a technisch etwas abgespeckt, dafür jedoch auch günstiger. Optisch ähnelt es seinem großen Bruder sehr. Der Startpreis liegt zur Zeit bei 509 Euro, was etwas höher ist als beim Vorgänger, dem Pixel 6a. Dennoch ist der Unterschied zum Pixel 7 geringer geworden. Vielleicht sogar zu gering? 🤔 Optik und erster Eindruck des Pixel 7a: Das Google Pixel 7a wird in einer minimalistischen Pappschachtel geliefert und macht bereits beim ersten Anfassen einen guten Eindruck. Es hat ein angenehmes Gewicht, fühlt sich hochwertig an und ist aufgrund des 6,1-Zoll-Displays handlicher als viele andere aktuelle Smartphones. Mit der schlanken Aluminium-Leiste auf der Rückseite, in der sich das Kameramodul befindet, ähnelt es sehr dem Pixel 7. Google setzt hier auf Wiedererkennungswert und schafft ein klares Design-Statement. Die Aluminiumränder und die glatte Kunststoff-Rückseite liegen gut in der Hand. Insgesamt gefällt mir das Design gut, nur die relativ breiten Displayränder wirken nicht mehr ganz zeitgemäß, lassen sich aber im Dark-Modus gut verbergen. Das Pixel 7a ist in dezenten Farbtönen wie Grau, Hellblau und Weiß erhältlich. Bei Google gibt es das Smartphone auch in der Farbe Coral, einem Orange-Rosa. Der im Display integrierte Fingerabdrucksensor arbeitet schnell und zuverlässig. Zudem ist das Gehäuse gemäß IP67 vor Wassereintritt geschützt, was nicht bei jedem Mittelklasse-Handy der Fall ist. Top-Display, kompakt und hochwertig: Das Pixel 7a von Google verfügt über ein flaches 6,1-Zoll-OLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 × 1.080 Pixeln (FHD+), was zu einer Pixeldichte von rund 431 ppi führt. Ein klarer Vorteil gegenüber dem Vorgänger ist die höhere Bildwiederholrate von nun 90 Hertz statt 60 Hertz. Dadurch wirken Bewegungen auf dem Display insgesamt deutlich flüssiger. Die Blickwinkel des Displays sind gut und die Farben kräftig und kippen erst, wenn man stark von der Seite schaut. Zur Kratzfestigkeit setzt Google auf Gorilla Glass 3. Im Inneren des Pixel 7a arbeitet der neue Google Tensor G2 Prozessor, der auch im Pixel 7 verbaut ist, zusammen mit 8 GB RAM. Diese Kombination sorgt im Alltag für eine flüssige Performance. Apps werden schnell geladen und es gibt keine Ruckler. Der Akku: Der Akku des Google Pixel 7a hat eine Kapazität von 4.385 mAh, was auf den ersten Blick durchschnittlich wirkt. Das Handy kann mit 18 Watt aufgeladen werden, was leider länger dauert als bei vielen anderen Geräten (bieten bereits 70 Watt oder mehr). Ein Netzteil wird nicht mitgeliefert, aber ein USB-C-zu-USB-C-Kabel 2.0 und ein USB-A-zu-USB-C-Adapter sind im Lieferumfang enthalten. Leider ist das mitgelieferte USB Kabel langsamer als der verbaute USB 3.1 Anschluss des Telefons und bildet beim Datenaustausch am Rechner einen Flaschenhals und macht die Übertragung unnötig langsam. Das Pixel 7a kann auch kabellos geladen werden, während beim Vorgänger nur die kabelgebundene Aufladung möglich war. Kamera liefert beeindruckende Bilder: Die Kameraleiste auf der Rückseite des Pixel 7a ist markant und unverwechselbar. Hier befindet sich eine Dualkamera mit einer Hauptkamera und einer Ultraweitwinkelkamera. Die Hauptkamera bietet im Vergleich zum Pixel 6a ein Upgrade, da sie nun Fotos mit bis zu 64 MP statt 12 MP ermöglicht. Das Ergebnis ist überzeugend: Die Fotos sind scharf und die Farben lebendig. Auch die 13-MP-Ultraweitwinkelkamera liefert beeindruckende Bilder. Wenn man dasselbe Motiv mit den verschiedenen Linsen fotografiert, bleiben die Farbtöne gleich (siehe unten bei den Beispielfotos), was ein gutes Merkmal ist. Auch bei schlechten Lichtverhältnissen geht kaum an Qualität verloren (ebenfalls unten sind Beispiele), sodass auch hier scharfe Fotos möglich sind. Das Pixel 7a gehört wieder zu den Spitzenreitern in Bezug auf die […]

Google Pixel 7a – Der König der Mittelklasse?


 Das Huawei P60 Pro (Farbe „Rococo Pearl“ im Test) ist das neueste Flaggschiff-Handy des bekannten Herstellers. Dieses hochmoderne Smartphone ist in zwei Farben erhältlich: Schwarz und Weiß. Jedes Modell verfügt über ein einzigartiges Muster, das ihm einen besonderen Charme verleiht. Die weiße Version, „Rococo Pearl“, strahlt Eleganz und Raffinesse aus. Design und Display Das Design des Huawei P60 Pro ist beeindruckend. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite, eine Super-Tele- und Super-Weitwinkelkamera, die für ein hervorragendes Fotografieerlebnis sorgen. Mit einer verstellbaren Kamerablende von F1.4 bis F4.0 ist Huawei in der Branche führend und bietet eine absolut neue Möglichkeiten. Das Smartphone besitzt ein 6,67″ Quad-Curve LTPO FullHD+ Display mit bis zu 120Hz, das von Kunlun-Glas geschützt wird. Alle vier Seiten des Displays sind abgerundet, was dem Gerät ein großes und elegantes Erscheinungsbild verleiht. Das Huawei P60 Pro wiegt nur etwa 200g, was es trotz seiner Größe und Leistung sehr handlich macht. Der Snapdragon 8+ gen 1 Prozessor unterstützt derzeit leider nur 4G, es fehlt die 5G-Unterstützung, die man von einem Flaggschiff-Smartphone erwarten könnte. Speicher und Akku Das Huawei P60 Pro gibt es in zwei Speichervarianten: 8GB RAM mit 256GB Speicher oder 12GB RAM mit 512GB Speicher. Sowie eine Speichererweiterung über Huawei Speicherkarte gibt den Benutzern viel Spielraum, um ihre Daten, Apps und Medien zu speichern. Der 4815mAh große Akku kann mit 88W geladen werden und erreicht in nur 10 Minuten eine Ladung von 50%. Dies ist ein großer Vorteil für diejenigen, die ein schnelles Aufladen benötigen. Das Gerät unterstützt Fingerabdrucksensor in der Front und Gesichtserkennung, was zusätzliche Sicherheit und Bequemlichkeit bietet. Es ist auch nach IP68 wassergeschützt. Kamera Die Hauptkamera des P60 Pro hat 48 MP und eine einstellbare Blende von F1.4 bis F4.0. Die Telekamera hat ebenfalls 48 MP und eine Blende von F2.1, sowie einen 3.5x optischen Zoom. Zusätzlich gibt es eine Ultra-Weitwinkelkamera mit 13 MP und einer Blende von F2.2. Mit der einstellbaren Blende kann man die natürliche Unschärfe anpassen und den Lichteinfall regulieren. Je kleiner der Wert, desto mehr Licht kann auf den Sensor fallen, was besonders bei schlechten Lichtverhältnissen nützlich ist. Google Apps und „gbox app“ Eine der größten Herausforderungen für Huawei ist die fehlende Unterstützung von Google Apps auf ihren Geräten. Um dieses Problem zu lösen, hat Huawei die „gbox app“ eingeführt, mit der Benutzer Google Apps über Umwege nutzen können. Was ich am P60 pro liebe Die Größe des Huawei P60 Pro ist optimal – es ist weder zu klein noch zu groß oder schwer. Das Display überzeugt in jeder Situation und die Farben der Bilder sind nicht übertrieben, was für eine realistischere Wiedergabe sorgt. Nachteile Einige der Hauptnachteile dieses Telefons sind das Fehlen einer eSIM-Unterstützung und die fehlende 5G-Unterstützung. Darüber hinaus fühlt sich die Nutzung von Google Apps über die „gbox app“ eher wie eine Notlösung an. Fazit Das Huawei P60 Pro ist ein beeindruckendes Gerät mit seiner eleganten Gestaltung, hervorragender Kameraqualität und leistungsstarkem Akku. Während das Fehlen von 5G- und Google-App-Unterstützung enttäuschend ist, bietet das Gerät dennoch eine starke Leistung und eine hervorragende Benutzererfahrung. Es hat sicherlich seine Stärken und Schwächen, aber insgesamt ist es ein Telefon, das in vielen Bereichen überzeugt.   Bilder aus der Kamera des Huawei p60 pro:

Huawei P60 Pro – Brillante Fotos & Videos auch ohne ...



 Der neueste Star im Huawei Universum: Das HUAWEI nova 11 Pro Es ist da: das jüngste Mitglied der erfolgreichen nova-Serie von HUAWEI. Mit hochkarätigen Funktionen wie der XD Portrait und der neu verbesserten HUAWEI Multi-Vision-Fotografie setzt das HUAWEI nova 11 Pro neue Maßstäbe in Sachen Smartphone-Fotografie. Ästhetik trifft auf Robustheit Das Design ist im wahrsten Sinne des Wortes außergewöhnlich. Mit seinen Kamera-Objektiven im Super Star Orbit Look und dem speziell robusten Kunlun GlassTM ist das nova 11 Pro ein stylisches, aber gleichzeitig zuverlässiges Alltagsgerät. Erhältlich ist das Smartphone in den trendigen Farben dynamisches Grün und klassisches Schwarz, jeweils mit goldenen Applikationen – ein Hingucker für jeden Stilbewussten. Das Backcover mit einer Prägung des nova-Logos auf veganem Leder sieht nicht nur gut aus, sondern liegt auch angenehm in der Hand. Mit dem OLED Curved Display und der 3D-Stacking-Technologie präsentiert sich das HUAWEI nova 11 Pro in einer extrem schlanken und leichten Bauweise. Ein Smartphone, das mehr kann Aber nicht nur in Sachen Design hat das HUAWEI nova 11 Pro einiges zu bieten. Mit der HUAWEI nova Game Engine, angetrieben von EMUI 13, und dem SuperCharge Turbo, ist das nova 11 Pro ein leistungsstarker Begleiter. EMUI 13 sorgt für intelligente und komfortable Interaktionen und Funktionen, und schützt gleichzeitig die Privatsphäre der Nutzer:innen besser denn je. Mit KI-Sicherheitsfunktionen, einem Bilddatenschutz und einem Daten- und Sicherheitszentrum haben Nutzer:innen jederzeit die Kontrolle über ihre Daten. Fotografie auf neuem Level Auch Fotografie-Enthusiasten kommen mit dem HUAWEI nova 11 Pro voll auf ihre Kosten. Mit verschiedenen verbesserten Bildgebungstechnologien ermöglicht das nova 11 Pro außergewöhnliche Porträtaufnahmen, verbesserte Gruppenfotos und detailreiche Nachtaufnahmen. Dank der XD Portrait Funktion lassen sich auch bei schwierigen Lichtverhältnissen mehr Details und authentischere Farben erfassen und darstellen. Die 50 MP Ultra Vision Kamera und die 8 MP Ultraweitwinkel-Makrokamera lassen keine Wünsche offen und der Laser-Fokussensor sorgt für schnelle und präzise Fokussierung. Volle Leistung beim Gaming Für Gamer:innen bringt das HUAWEI nova 11 Pro durch die nova Game Engine im Bereich der SoC-Ressourcenplanung des verbauten Qualcomm Snapdragon 778G 4G, der GPU-Lastreduzierung und des Touchscreen-Displays eine ordentliche Power mit. Und das alles ohne Überhitzung, dank des von HUAWEI patentierten Kühlsystems. Die HUAWEI AppGallery bietet eine große Vielfalt an Apps und einen hohen Datenschutz. Ob Reise-Apps für den nächsten Trip oder Navigation mit Petal Maps, der von HUAWEI entwickelten Karten-App – die HUAWEI AppGallery hält für jeden Bedarf die passende App bereit. Ab sofort erhältlich Das HUAWEI nova 11 Pro ist ab dem 22. Juni 2023 in Deutschland erhältlich, sowohl im Handel als auch im HUAWEI Online Store und dem HUAWEI Flagship Store Berlin Kurfürstendamm. Es ist zum Preis von 699 € erhältlich, und wer vom 22. Juni bis 5. Juli 2023 ein HUAWEI nova 11 Pro bestellt, erhält die HUAWEI FreeBuds 5i gratis dazu. Zusätzlich zum HUAWEI nova 11 Pro hat HUAWEI auch das HUAWEI nova 11i als Einstiegsmodell neu im Portfolio, zu einem UVP von 279 €. Es lohnt sich also definitiv, einen Blick auf die neuesten Innovationen von HUAWEI zu werfen.

HUAWEI Nova 11 Pro – Das Next-Gen-Smartphone


 Mobvoi präsentiert die neue TicWatch Pro 5: Eine leistungsstarke Smartwatch mit innovativen Funktionen Mobvoi, der Hersteller von Wearable-Technologie, hat kürzlich die lang erwartete TicWatch Pro 5 auf den Markt gebracht. Dieses neueste Modell der TicWatch-Pro-Serie bietet eine Fülle neuer Funktionen und Verbesserungen im Vergleich zu seinen Vorgängern. Ein herausragendes Merkmal der TicWatch Pro 5 ist die drehbare Krone, die dem Benutzer eine intuitive Bedienung ermöglicht. Mit dieser Funktion erhält man nicht nur zwei Hardwaretasten, sondern auch die Möglichkeit, durch Drehen der Krone verschiedene Aktionen auszuführen. Die Verwendung von 7000er-Aluminium verleiht der Smartwatch ein robustes und hochwertiges Erscheinungsbild, obwohl sie dadurch etwas schwerer wird. Die TicWatch Pro 5 ist mit der neuesten Version von Wear OS 3.0 von Google ausgestattet, was eine nahtlose Integration von Apps und Diensten ermöglicht. Sie verfügt über ein Ultra-Low-Power-Display sowie ein OLED-Display, die eine beeindruckende visuelle Darstellung bieten. Der leistungsstarke Snapdragon W5+ Gen 1 Prozessor sorgt für eine reibungslose Leistung und schnelle Reaktionszeiten. Mit 2 GB RAM und 32 GB ROM-Speicher bietet die TicWatch Pro 5 ausreichend Platz für Apps, Musik und andere Daten. Die NFC-Zahlungsfunktion unterstützt Google Pay, was das kontaktlose Bezahlen bequem und einfach macht. Der Akku mit 628mAh Kapazität ermöglicht laut Hersteller eine Laufzeit von bis zu 80 Stunden und lässt sich in nur 30 Minuten von 0 auf 65 Prozent aufladen. Die TicWatch Pro 5 bietet eine Vielzahl von Funktionen, die den Nutzern einen umfassenden Überblick über ihre Gesundheit und Fitness geben. Dazu gehören Schlaf-Tracking, Blutsauerstoffsättigungsmessung, Stressüberwachung und kontinuierliche Herzfrequenzüberwachung rund um die Uhr. Mit über 100 Sportmodi können Benutzer ihre Aktivitäten genau verfolgen und ihre Leistung verbessern. Die Smartwatch ist mit einer breiten Palette von Sensoren ausgestattet, darunter ein Beschleunigungsmesser, Gyrosensor, HD-PPG-Herzfrequenzsensor, SpO2-Sensor, Hauttemperatursensor, Barometer und Kompass. Diese Sensoren liefern präzise Daten, um den Benutzern ein umfassendes Bild ihrer Gesundheit und Fitness zu geben. Trotz der beeindruckenden Merkmale und Funktionen gibt es jedoch einige negative Aspekte, die beachtet werden sollten und ich in meinem Video detailliert aufzeige. Die TicWatch Pro 5 bietet keinen integrierten Google Assistenten, was für einige Benutzer enttäuschend sein könnte. Das Hauptdisplay weist zudem möglicherweise einen geringen Kontrast und Schwarzwerte auf, was die visuelle Qualität im Vergleich nicht mit anderen Uhren mithalten kann. Es ist auch bedauerlich, dass keine LTE-Version der Smartwatch verfügbar ist. Mit einem Always on Display des Hauptdisplays, kommt der Akku der TicWatch Pro 5 bei meinem Test knapp 2 Tage über die Runden, was kein besonders guter Wert ist, wenn man bedenkt das andere Uhren das so auch hinbekommen, obwohl sie sogar LTE Funktion haben (was nicht selten extra Energie kostet). Fazit: Die TicWatch Pro 5 von Mobvoi ist zweifellos eine beeindruckende Smartwatch mit einer Vielzahl von Funktionen und Verbesserungen im Vergleich zu ihren Vorgängern. Die drehbare Krone, das leistungsstarke Wear OS 3.0, die Dual-Layer-Display-Technologie und die neuen Sensoren machen sie zu einer vielseitigen und funktionsreichen Wahl für Gesundheits- und Fitnessenthusiasten. Der Snapdragon W5+ Gen 1 Prozessor sorgt für eine reibungslose Leistung, während der 2 GB RAM und 32 GB ROM-Speicher ausreichend Platz für Apps und Daten bieten. Allerdings gibt es auch einige negative Aspekte, die beachtet werden sollten. Das Fehlen des Google Assistenten kann für einige Benutzer enttäuschend sein, und das Hauptdisplay weist geringe Kontrast- und Schwarzwertwerte auf. Die Nichtverfügbarkeit einer LTE-Version und ein noch immer nicht optimaler Vibrationsmotor der recht laut ist könnten potenzielle Käufer abschrecken. Insgesamt bietet die TicWatch Pro 5 von Mobvoi eine solide Palette von Funktionen und Leistungen, die Gesundheits- und Fitnessenthusiasten ansprechen werden. Es ist jedoch wichtig, die genannten negativen Aspekte zu berücksichtigen und persönliche Präferenzen und Anforderungen abzuwägen, bevor eine Kaufentscheidung getroffen wird.

TicWatch Pro 5 – Eine leistungsstarke Smartwatch mit innovativen Funktionen


 Huawei hat seine neuesten Smartwatch-Flaggschiffe, die Huawei Watch 4 und Huawei Watch 4 Pro, vorgestellt die ab dem 13. Juni 2023 erhältlich ist. Die neue Serie besticht durch ihr futuristisches Design und setzt neue Standards beim Gesundheitsmanagement mit dem einzigartigen Gesundheitsschnellcheck. Beide Modelle sind mit einer eSim-Funktion ausgestattet. Ich habe mir die Huawei Watch 4 Pro etwas genauer angeschaut, diese verfügt über ein robustes Titan-Gehäuse in Luft- und Raumfahrtqualität und ein sphärisch gewölbtes Uhrenglas, das der Uhr nicht nur Widerstandsfähigkeit im Alltag, sondern auch einen eleganten, luxuriösen Touch verleiht. Das Display der Huawei Watch 4 Pro ist beachtliche 1,5-Zoll groß und besteht aus Niedertemperatur-Polykristalloxid (LTPO) mit einer Screen-to-Body-Ratio von 72%. Zudem kommt ein neues energieeffiziente Always-On-Display (AOD) mit nur 1 Hz, sowie einem dünnen Rahmen von nur gerade mal 0,86 mm zum Einsatz. Die Huawei Watch 4-Serie legt besonders Wert auf innovatives Gesundheitsmanagement im Alltag mit komfortablem Echtzeitmonitoring. Ausgestattet mit dem „Health Glace“ führt die Smartwatch in unter einer Minute einen umfassenden Gesundheitsschnellcheck mit sieben Parametern durch, darunter ein medizinisch zertifiziertes EKG, den Blutsauerstoffgehalt, die Körpertemperatur und erstmalig auch einen Atmungstest. Die eSIM-Funktion ermöglicht vom Smartphone unabhängige Anrufe und Nachrichten, während die Super Link-Funktion eine Verbindung mit Huawei Smartphones und Kopfhörern im selben Konto herstellt, so dass Nutzer Anrufe annehmen, die Musikwiedergabe steuern und Fotos aus der Ferne von ihrer Smartwatch aus aufnehmen können. Die Huawei Watch 4 und Watch 4 Pro werden ab dem 13. Juni 2023 im Huawei Online Store erhältlich sein. Preise: Huawei Watch 4 gibt für 449 € und die Huawei Watch 4 Pro ab 549 €.  

Neue SmartWatch-Serie von Huawei vorgestellt, die Watch 4 pro ist ...



 Testbericht: Comica Vimo C3 – Drahtloses „Lavalier Mikrofon“ mit zwei Sendern Das Comica Vimo C3 ist ein drahtloses Lavalier-Mikrofonsystem, das speziell für Videokameras entwickelt wurde. Es bietet zwei Sender, was es perfekt für Interviews mit zwei Personen macht. Mit einer beeindruckenden Klangqualität von 48KHz/24bit, 4-stufiger Lautstärkeregelung und Stummschaltung, hat das Comica Vimo C3 auch ein Flip-up IPS-Display, das für Benutzerfreundlichkeit nach bedarf drehbar ist. Die Sender und Empfänger bieten bis zu 8 Stunden Akkulaufzeit und das Mikrofon bietet auch Rauschunterdrückung und Sicherheitskanal. Design und Benutzerfreundlichkeit Eines der auffälligsten Merkmale des Comica Vimo C3 ist sein kleines, kompaktes Design. Sowohl die Mikrofone als auch der Empfänger sind unglaublich klein, leicht und tragbar, wobei die Sender nur 13 Gramm wiegen. Die Verbindung ist ein Kinderspiel und wird einfach durch das Herausnehmen der Geräte aus ihrem Lade-Case hergestellt. Darüber hinaus sind sowohl die Sender als auch der Empfänger über den im Case eingebauten Akku wiederaufladbar, was eine beeindruckende Betriebszeit von bis zu 20 Stunden ermöglicht. Das drehbare Flip-up IPS-Display des Empfängers ist ein weiteres Merkmal, das die Benutzerfreundlichkeit verbessert, indem es den Benutzern die Anpassung des Blickwinkels ermöglicht. Jeder Sender hat zudem eine Betriebs-LED, um auf einen Blick den Status überprüfen zu können. Klangqualität und Funktionen Das Comica Vimo C3 besticht durch eine hervorragende Klangqualität. Mit einer hohen Abtastrate von 48KHz/24bit bietet es Super-CD-Klangqualität, die jede Stimme klar und deutlich einfängt. Eine Save Record Funktion bietet zusätzliche Sicherheit bei der Aufnahme, indem sie zwei Kanäle aufnimmt, einen davon leiser, für den Fall das die Aufnahme übersteuert aufgenommen wurde. Das System wird außerdem mit vielen Anschlusskabeln über Klinke geliefert, sowie einem genialen Kabel mit USB-C, das sowohl zum Laden als auch zur Audioausgabe verwendet werden kann. Das Comica Vimo C3 bietet auch eine eingebaute Rauschunterdrückung. Dies kann jedoch als potenzieller Nachteil angesehen werden, da die Qualität der Rauschunterdrückung möglicherweise nicht den Erwartungen einiger Benutzer entspricht. Diese sollte wirklich nur in einer extrem lauten/unruhigen Umgebung genutzt werden. Negativpunkte Trotz seiner vielen Vorteile hat das Comica Vimo C3 auch einige Nachteile. Erstens haben die Sender leider keinen Line-In-Anschluss für externe Lavalier-Mikrofone. Dies könnte für Benutzer, die ein Lavalier-Mikrofon verwenden möchten, ein Problem darstellen. Zweitens bietet das System keine interne Audioaufnahme in den Sendern selbst, wie es beim z.B. DJI Mic der Fall ist. Und als letzter Negativpunkt, der Sender kann z.B. nicht direkt über USB-C an eine Action-Kamera oder Smartphone angeschlossen werden, was andere teurere Systeme euch bieten. Fazit Insgesamt ist das Comica Vimo C3 ein beeindruckendes drahtloses Lavalier-Mikrofonset, das trotz einiger kleiner Nachteile mit seinem Funktionsumfang und seiner Bedienerfreundlichkeit überzeugt. Mit einem Preis von 178€ für das ganze Set bietet es ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, besonders für diejenigen, die auf der Suche nach einem leichten, sehr kompakten und doch leistungsfähigen Mikrofonset für ihre Videokamera sind.

Comica Vimo C3 – Drahtloses Videomikrofon mit zwei Sendern


 Mit seinem brandneuen Smartphone-Modell, dem Xiaomi 13 Pro, hat der chinesische Hersteller Xiaomi neue Maßstäbe in der Handyfotografie gesetzt. Mit einem Kamerasensor, der 1 Zoll groß ist und über eine f/1.9 Blende verfügt, eignet sich dieses Gerät perfekt für alle, die mit ihrem Smartphone hervorragende Fotos und Videos erstellen möchten. Die Adobe erstellten Farbprofile 10-Bit-RAW-DNG-Kamera von Photoshop und Lightroom bieten auch professionellen Fotografen eine solide Ausgangsbasis für die Nachbearbeitung. Das Schwarz meiner persönlichen Wahl unterstreicht den eleganten Charakter dieses Geräts, obwohl es auch in Weiß erhältlich ist. Inspiriert von der klassischen Ästhetik von Leica, verwendet das Xiaomi 13 Pro zwei einzigartige fotografische Stile von Leica für naturgetreue Farben. Der 6,7-Zoll-QHD-OLED-Bildschirm des 13 Pro deckt den gesamten P3-Farbraum ab, was bedeutet, dass die Farbwiedergabe voll zur Geltung kommt. Vorteile des Xiaomi 13 Pro: Elegante Kanten und Rundungen: Das Xiaomi 13 Pro ist ein Smartphone, das nicht nur mit seinen technischen Eigenschaften, sondern auch mit seinem Design beeindruckt. Die angenehmen Kanten verleihen dem Gerät eine edle Erscheinung wie ein Gerät von einem anderen Stern. Robuste Keramik-Rückseite: Die Keramik-Rückseite ist nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch extrem widerstandsfähig gegen Kratzer und Abnutzung, was die Langlebigkeit des Geräts erhöht. Nur Fingerabdrücke sollte man von ihr fernhalten. IP68-Zertifizierung: Das 13 Pro ist IP68-zertifiziert, was bedeutet, dass es vollständig staub- und wasserdicht ist. Das war nicht immer so bei Xiaomi- Geräten, jetzt endlich ist Wasser kein Thema mehr. 120Hz QHD Display mit WOW-Effekt: Das 6,7-Zoll-QHD-Display mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz liefert eine atemberaubende visuelle Erfahrung mit scharfen Details, lebendigen Farben und flüssigen Bewegungen. Kraftvoller Prozessor und Wi-Fi 7: Mit dem neuesten Snapdragon 8 Gen2 Prozessor und Wi-Fi 7-Unterstützung bietet das Xiaomi 13 Pro eine superschnelle Performance, sei es beim Surfen im Internet, beim Streamen von Videos oder beim Spielen von High-End-Games. Große Speicherkapazität und schnelles Laden: Mit mindestens 256 GB Speicherplatz bietet das Xiaomi 13 Pro ausreichend Platz für all Ihre Dateien und Apps. Der 4820mAh Akku kann dank der 120W-Schnellladefunktion in nur 20 Minuten vollständig aufgeladen werden, was es ideal für Personen macht, die ständig unterwegs sind. Nachteile des Xiaomi 13 Pro: Hoher Preis: Mit einem Preis von 1300€ liegt das 13 Pro im hochpreisigen Segment des Smartphone-Markts. Dies könnte für einige potenzielle Käufer ein Hindernis sein. Überhitzung bei voller Auslastung: Einige Benutzer haben berichtet, dass das Gerät bei intensiver Nutzung ziemlich heiß werden kann. Dies könnte insbesondere beim Spielen von ressourcenintensiven Spielen oder bei der Nutzung anspruchsvoller Anwendungen ein Problem darstellen. Bei „normaler“ Nutzung konnte ich keine solche Probleme je feststellen. Kurze Dauer der Softwareunterstützung: Xiaomi verspricht 3 Jahre Softwareunterstützung und 5 Jahre Sicherheitsupdates, das ist in meinen Augen nicht ganz angemessen, da sind andere Hersteller besser aufgestellt. Nicht High-End Weitwinkelkamera: Während die Hauptkamera des Xiaomi 13 Pro absolut beeindruckend ist, lässt die Qualität der anderen Kameras, hauptsächlich die Weitwinkelkamera zu wünschen übrig, was besonders für Liebhaber von Landschafts- und Architekturfotografie ein Nachteil sein könnte. Veralteter USB 2.0 Port: Das Gerät verfügt über einen veralteten USB 2.0-Anschluss, der deutlich zu langsam und nicht mehr Stand der Technik bei einem solch hochpreisigen gerät sein sollte. Die beeindruckendste Funktion des Xiaomi 13 Pro ist die Hauptkamera mit 50 Megapixel und einem 1 Zoll großen Sensor, die in Zusammenarbeit mit Leica entwickelt wurde. Dieser Kamerasensor ist 30% größer als der des iPhone 14 Pro, was zu besseren Aufnahmen bei mehr Licht führt. Mit der Möglichkeit, 4K-Videos mit 60 fps oder sogar 8K-Videos mit 24 fps aufzunehmen, sowie mit dem flüssigen Zoom in Videos, geht Xiaomi hier keine Kompromisse ein. Trotz all seiner Vorteile gibt es einige Nachteile, die man beachten sollte, bevor man sich für das […]

Xiaomi 13 Pro – Die Revolution der Smartphone-Fotografie?


 Die perfekte Kombination? Die HUAWEI Watch Buds – Smartwatch und Kopfhörer in einem Die Huawei Watch Buds ist eine Smartwatch, die nicht nur die Funktionen einer normalen Smartwatch bietet, sondern auch über eingebaute Kopfhörer verfügt. Die Uhr sieht mit ihrem gewölbten Uhrenglas und dem hochwertigen Stahlgehäuse sehr edel aus und die Verarbeitung ist allgemein sehr gut. Das AMOLED-Display ist 1,43 Zoll groß und die Uhr bietet 80 Sportprogramme zur Auswahl. Im Lieferumfang ist ein hochwertiges Lederarmband enthalten. Die Kopfhörer, die in die Uhr integriert sind, wiegen nur 4g und bieten eine aktive Geräuschunterdrückung (ANC). Das Besondere an den Kopfhörern ist die Bedienung: Durch Klopfen an der Schläfe/Ohrmuschel können die Kopfhörer gesteuert werden, was eine innovative und praktische Funktion darstellt. Die Akkulaufzeit der Buds beträgt 3 Stunden Musikwiedergabe oder 2 Stunden Telefonie mit ANC oder 4 Stunden Musikwiedergabe oder 2,5 Stunden Telefonie ohne ANC. Der Klang der Kopfhörer ist gut mit guten satten Bässen. Es gibt keine Latenz/Verzögerung bei der Wiedergabe von Videodateien und das Audio ist lippensynchron. Allerdings gibt es auch einige Nachteile bei der Huawei Watch Buds, die Ihr wissen solltet. Die Krone der Uhr ist nicht drehbar, was die Bedienung leider einschränkt. Die SmartWatch ist nicht wasserdicht, sondern nur wassergeschützt nach IPX7, so dass leider keine Wassersportarten oder Wassernahe Aktivitäten möglich sind. Die Uhr hat weder Lautsprecher noch Mikrofon, so dass keine Benachrichtigungstöne ausgegeben oder mit der Uhr telefoniert werden kann. Der Vibrationsmotor Huawei Watch Buds ist nicht der beste und der Preis der Uhr mit 499.- Euro ist relativ hoch. Es gibt für die SmartWatch keine WiFi- oder LTE-Verbindung und die Uhr ist nicht besonders dünn, was sicher niemanden wundert. Es ist (stand heute) nicht möglich, auf Nachrichten über die Apple iPhones zu antworten mit der Huawei Watch Buds Das Lederarmband ist nicht ideal für den Sport und es ist kein Gummiarmband im Lieferumfang enthalten, kann zusätzlich erworben werden. Fazit: Insgesamt ist die Huawei Watch Buds Smartwatch in Kombination mit den integrierten Kopfhörern eine geniale Idee. Der Ansatz ist sehr gut, aber es gibt noch einige Punkte, die verbessert werden könnten, wie ich in meinem Video anspreche. Der Preis ist zwar hoch, für die Funktionalität die geboten wird. Wenn man auf Wassersportarten verzichten kann und ein Gummiarmband hat, ist die Huawei Watch Buds eine gute Wahl für sportliche Aktivitäten und den musikalischen Alltag. Die Huawei Watch Buds findest Du z.B. hier bei amazon: https://amzn.to/3VCExP2

HUAWEI Watch Buds – Echte Smartwatch innovation



 Das Nothing Phone ist wirklich ein Smartphone, das durch seine edle Optik und Haptik auffällt. Die Verarbeitung ist wirklich sehr gut und man merkt, dass hier viel Wert auf Qualität gelegt wurde. Der Rahmen ist perfekt symmetrisch und die schon montierte Displayschutzfolie sorgt dafür, dass das Gerät von Anfang an geschützt ist. Das Display ist wirklich beeindruckend. Mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz und der OLED-1080p Auflösung kann man wirklich alles in gestochen scharfer Qualität sehen. Besonders gut gefällt mir die großflächige Ausleuchtung bei Foto- und Videoaufnahmen auf der Rückseite. Dadurch gibt es weniger Schatten und das Ergebnis ist einfach beeindruckend. Dank der durchsichtigen Rückseite mit dem Glyphen LED Licht ist ein echter Hingucker und lässt das Smartphone einfach cool aussehen. Das Betriebssystem ist ein nahezu cleanes Android ohne unnötigen Schnick Schnack. Das hat den Vorteil, dass das Smartphone sehr schnell und flüssig läuft. Der verbaute Snapdragon 778G+ ist zwar nicht mehr der schnellste, aber im Alltag wird das den meisten Nutzern nicht auffallen. Ich hatte nach über 4 Wochen Nutzung nie Probleme. Nach den neuesten Updates gibt es auch kein Ruckeln mehr und die Design Nothing Schriftart rundet das Gesamtpaket ab. Ebenfalls beeindruckend ist der Vibrationsmotor. Dieser ist wirklich genial und gibt ein sehr gutes Feedback, wenn man beispielsweise eine Nachricht oder einen Anruf bekommt weil er auch “klopfen kann” und nicht nur dumpf vor sich hin brummt. Der 4500mAh starke Akku hält bei durchschnittlicher Nutzung (5-6 Stunden Display on) ausreichend lange und macht das Gerät nicht unangenehm schwer, wie z.B. ein Samsung Galaxy S23 Ultra. Dank des 33Watt schnellen Ladens, ist der Akku auch schnell wieder voll, wenn es mal schnell gehen muss. Kabelloses laden ist dank 15Watt auch im Vergleich zu anderen Geräten schnell, geht schneller, aber in meinen Augen geht es viel schlechter. 😅 Die Kamera des Nothing Phone (1) ist wirklich gut. Seitens der Qualität kommt es natürlich nicht an ein ein Samsung S23 ran, aber schlecht sind die Aufnahmen auf keinem Fall. Im Gegenteil, ich mag die authentischen Farben, diese werden nicht so übertrieben dargestellt wie bei manch anderen Smartphones wie dem iPhone und das Ergebnis ist dadurch natürlicher. Die Abstimmung von Soft- und Hardware ist grandios und lässt das Gerät flüssig und schnell laufen. Ein kleiner Kritikpunkt wäre, dass die Selfie-Kamera nicht mittig platziert ist und das schnelle Wireless Charging das Gerät überhitzen kann. Auch die symmetrischen Displayränder sind nicht sehr dünn, was das Design etwas beeinträchtigt aber nicht wirklich stört. FAZIT: Insgesamt ist das Nothing Phone (1) ein wirklich solides Smartphone mit einer Menge guter Eigenschaften und einem sehr erschwinglichen Preis weit unter 400€. Wer also ein edles, flüssiges und schnelles Smartphone sucht, was die Bilder nicht übertrieben bearbeitet, sollte sich das Nothing Phone (1) auf jeden Fall genauer anschauen. Mein Samsung Galaxy Flip 4 liegt seit dem Nothing Phone ungenutzt in der Ecke. 💁 Beispiel Bilder der Nothingphone Kamera, alle Bilder unbearbeitet:  

Nothing Phone – Günstig, innovativ aber auch gut?


 Normal gibt es schon. Das 50 Rebels – eBike ist vieles, aber sicher nicht gewöhnlich. Das 50 Rebels eBike ist eine erschwingliche Option für alle, die auf der Suche nach einer ultimativen Spaßmaschine sind. Mit einem Preis von nur 2390€ bietet es eine Menge Features und einen genialen Motorrad-Look. Das Bike ist in 2 Varianten und 4 Farben erhältlich, darunter Schwarz, Grün, Blau und Weiß, mit der Möglichkeit für Sonderausführungen. Das Bike ist handgefertigt in Europa, genauer gesagt in Portugal, dem größten Fahrradherstellerland Europas. Der Rahmen besteht aus Karbonstahl und wird mit einer 3-jährigen Garantie geliefert. Das Bike verfügt bereits ab Werk über LED-Beleuchtung, Schutzbleche aus Metall und einen Ständer. Das Rücklicht ist mit einer Bremslicht-Funktion ausgestattet, was ein tolles Sicherheitsfeature ist. Das 50 Rebels eBike verfügt über einen kräftigen Hinterradnabenmotor mit 250 Watt (in Deutschland) und 80nm Drehmoment, der für DE/EU zulassungsfrei ist. Die realistische Reichweite beträgt 60-80km mit der Möglichkeit bis zu 100km, je nach Akkutyp. Es gibt zwei Akku-Typen zur Auswahl: 48V, 720Wh / 960Wh Lithium-Ionen-Akku mit 21700 Zellen, die auch in Teslas Verwendung finden. Das Bike bietet eine maximale Unterstützung bis 25 km/h und hat 5 Unterstützungsstufen mit einer angenehmen Reisegeschwindigkeit von ca. 30-32 km/h. Die Dicke der Reifen beträgt 20×4 Zoll und eignet sich für jedes urbane Gelände. Das 50 Rebels eBike verfügt über ein großzügiges beleuchtetes Info-Display und einen handgenähten langen „Sattel“ für bis zu 2 Personen. Die Sitzhöhe beträgt 84cm und ist somit nichts für Personen über 1,90 Meter. Das Bike wiegt mit Akku 29kg und hat eine Zuladung von bis zu 135kg. Die Schaltung ist zackig mit einer 7 Gang Shimano-Schaltung, die Bremsen sind gut und die Schaltung schnell. Es gibt einen massiven Ständer und das Bike ist erweiterbar mit Front- und Heckgepäckträger, Surfbretthalterung und vielem mehr. Die Nachteile des 50 Rebels: Einige Nachteile des 50 Rebels eBike sind, dass die LED-Beleuchtung vorne optisch Klasse aussieht, aber die Ausleuchtung zu gering für z.B. Nachtfahrten ist. Die Kabelführungen sind teilweise auffällig und unschön am Rahmen. Es gibt keine Möglichkeit, das Rad über eine Handy-App abzusperren o.ä. Das Bike hat keine Federung, was aber auch kaum notwendig ist. Die Kette schleift beim ersten Gang am Reifen und das weiße Reifenlogo wird dadurch unschön. Es gibt keine App-Sperrung oder ähnliches. Das Bike verfügt nicht über hydraulische Bremsen, aber die Bremswirkung ist sehr gut. Diese können als Zubehör mitbestellt werden. Zurzeit gibt es 6 Ansprechpartner/Servicepoints in Deutschland, aber es werden ständig mehr. Fazit: Insgesamt ist das 50 Rebels e-Bike ein fantastisches und erschwingliches Fahrrad, das mit seinem genialen Design und seiner Leistung begeistert. Obwohl es einige kleinere Nachteile gibt, sind diese leicht zu beheben oder zu ignorieren. Wenn Sie nach einem spaßigen und dennoch praktischen e-Bike suchen, sollten Sie das 50 Rebels R2021 e-Bike auf jeden Fall in Betracht ziehen.  

E-Bike muss nicht langweilig sein. Ich teste das 50 Rebels ...


 Digitales schreiben und Zeichnen war noch nie so einfach und schön Das Onyx Boox Note Air 2 ist ein hochwertiges eInk-Tablet, das durch sein schlankes und stilvolles Design besticht. Mit nur 5,8mm Dicke und einem Gewicht von nur 420g (oder 445g mit größerem Akku) ist es äußerst mobil und kann problemlos überallhin mitgenommen werden. Das 10,3 Zoll eInk-Display bietet eine Auflösung von 227ppi, was ein gestochen scharfes Bild ergibt. Die Stift-ähnliche Spitze des mitgelieferten Stiftes sorgt für ein angenehmes Schreibgefühl und eine hohe Präzision beim Schreiben und Zeichnen. Mit 4.069 Druckpunkten ist der Stift zudem sehr druckempfindlich und ermöglicht somit eine feine Nuancierung der Strichstärke. Das Boox Note Air 2 Tablet verfügt über einen leistungsstarken Octa-Core-Prozessor und 4 GB RAM, was eine flüssige Bedienung und schnelle Arbeitsgeschwindigkeiten gewährleistet. Mit 64 GB internem Speicher ist ausreichend Platz für digitale Notizen und Dokumente vorhanden. Zudem bietet das Onyx Boox Note Air 2 die Möglichkeit, das gesamte Android-App-Universum zu nutzen, was eine hohe Flexibilität und Vielseitigkeit ermöglicht. Ein weiteres Highlight ist die hohe Energieeffizienz des eInk-Displays, das ohne Hintergrundbeleuchtung auskommt und somit weniger Strom verbraucht als herkömmliche Displays. Die Akkulaufzeit des Tablets ist beeindruckend und ermöglicht eine Nutzung von über 2 Wochen bei täglicher Verwendung. Neben diesen Vorteilen gibt es jedoch auch einige Nachteile zu erwähnen, wie beispielsweise die technisch bedingten Ruckler der eInk-Technologie und die mangelnde Möglichkeit, Videos anzusehen (ohne das sie Spaß machen). Der Preis von ca. 489€ ist im Vergleich zu anderen Tablets etwas hoch, jedoch kann das Onyx Boox Note Air 2 aufgrund seiner guten Software und Qualität jeden Cent wert sein, wenn man viel schreibt und zeichnet. Insgesamt ist das Boox Note Air 2 eine großartige Wahl für alle, die viel schreiben und zeichnen und die Vorteile der eInk-Technologie schätzen. Es bietet eine hohe Leistung und Flexibilität und ist ein tolles Werkzeug für alle, die ihr digitales Leben optimieren möchten.  

Revolutioniere dein Notiz-Erlebnis mit eInk-Technologie – Boox Note Air 2



 Ich habe das Samsung Galaxy S23 Ultra für 4 Wochen getestet und möchte hier meine Schlüsse ziehen. Zunächst einmal ist das Design sehr hochwertig, mit einem kantigen Alurahmen und dem neuen Corning Gorilla Glass Victus 2 Glas, das das erste seiner Art in einem Smartphone ist lobend hervorheben. Das 6,8-Zoll-Display mit 120Hz und QHD-Auflösung ist sehr hell und selbst in der Sonne problemlos ablesbar. Die seitlichen Abrundungen sind kaum merklich, was unbeabsichtigte Eingaben verhindert, und die Rückseite ist griffig und ohne Fingerabdruckprobleme. Die Gesichtsentsperrung funktioniert gut bei gutem Licht und der Ultraschall-Fingerabdrucksensor ist sehr schnell und zuverlässig. Der Snapdragon 8 Gen 2-Prozessor ist fast ein Drittel schneller als noch im Galaxy S22 Ultra, und die Performance ist auch mit 8 GB Arbeitsspeicher bei 256 GB Speicherplatz genial. Bei 512 GB oder 1 TB Arbeitsspeicher stehen sogar 12 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung, in meinem Test ist es aber „nur“ die 8GB Variante. Der Sound des S23 Ultra ist gut, aber die Dolby Atmos Funktion ist leider ab Werk nicht aktiviert, solltet Ihr unbedingt aber einschalten. Mit 233g ist das Galaxy S23 Ultra allerdings etwas schwer, aber das ist bei einem Flaggschiff-Smartphone zu erwarten. Ganze 5g Mehrgewicht gegenüber dem Vorgänger bringt es auf die Waage. Die Akkulaufzeit beträgt zwischen 8-9 Stunden Always on und 120Hz QHD oder 1,5-2 Tagen, was für die meisten Benutzer ausreichend sein sollte. Der S Pen ist gut wie gewohnt, ohne Veränderungen in Software oder Hardware, was nicht schlecht sein muss.  Das S23 Ultra verfügt über eine Nano-SIM und eSIM Funktionalität, also zeitgleich ist es mit zwei Rufnummern angenehm nutzbar. Die Kamera des S23 Ultra ist wirklich beeindruckend mit einem Super-Quad-Pixel-200MP-Sensor und einem genialen Zoom, welche ich in meinem Video detailliert zeige. Allerdings steht die Kamera weit aus dem Gehäuse heraus, was zu Wackeln auf dem Tisch führen kann. Die Frontkamera ist ein „Rückschritt“ von 40MP auf 12MP, aber die Kamera, soweit zumindest auf dem Papier. Wirklich schlechter sind die Bilder aber nicht. Das S23 Ultra bietet ein nun 8K-Video-Aufnahmen mit 30 FPS und Super-HDR-Video mit 60 FPS 10 Bit. Das ist technisch eine wirklich beeindruckende Leistung. Die Farben der Kameras können, Samsung üblich, manchmal etwas übertrieben sein, aber insgesamt ist das Galaxy S23 Ultra ein tolles Gerät mit einer grandiosen Kamera und guter Akkulaufzeit. Der Nachteil ist, dass es teurer als die Vorgängerversion ist und auch kein Ladegerät im Lieferumfang enthalten ist. Das Laden des Samsung Galaxy S23 Ultra ist nicht wirklich beeindruckend schnell, dauert mindestens 1 Stunde, und das kontaktlose Laden mit nur 15 Watt ist nicht mehr Stand der Technik im Jahr 2023. Fazit: Zusammenfassend ist das Samsung Galaxy S23 Ultra eines der besten Smartphones auf dem Markt, das sich z.B. nicht hinter einem iPhone 14 Pro Max verstecken muss. Ja, das Samsung Galaxy S23 Ultra bietet eine beeindruckende Update-Politik. Mit 4 Jahren Software-Updates und 5 Jahren Sicherheitsupdates können die Nutzer sicher sein, dass sie das Telefon noch viele Jahre nutzen können, ohne sich Gedanken über veraltete Software oder Sicherheitsbedenken machen zu müssen. Das ist besonders wichtig, da Sicherheitsbedrohungen und Softwarefehler immer wieder auftreten und ein veraltetes Gerät zu einem potenziellen Sicherheitsrisiko werden kann. Mit dieser langen Update-Politik zeigt Samsung, dass sie sich um ihre Kunden kümmern und sie langfristig unterstützen möchten. Mir persönlich ist es jedoch zu groß und schwer für den Alltag, weshalb ich beim Samsung Galaxy Flip 4 Falthandy bleibe, auch wenn die Kamera dort nicht so gut ist wie beim Samsung Galaxy S23 Ultra.

Samsung Galaxy S23 Ultra – Mein Fazit nach 4 Wochen


 Powerbang mit Lautsprechern und Partylicht, dass ist der Tronsmart BANG SE Bluetooth Lautsprecher Der Tronsmart Bang SE ist ein kompakter Bluetooth-Lautsprecher mit stylischem, rundem Design und einem prägnanten Tragegriff auf der Oberseite.   Anders als bei den meisten Bluetooth Speakern dieser Art ist hier kein Textilgewebe vor den Lautsprechern, sondern ein Lochgitter. An den kurzen Seiten des Bang SE befinden sich jeweils ein Passivstrahler, die mit ebenfalls mit optionaler LED-Beleuchtung ausgestattet sind. Die LEDs im Lautsprecher können in drei verschiedenen Modi leuchten, einschließlich eines Modus, bei dem sie im Takt der Musik blinken, ähnlich wie beim größeren Tronsmart Bang. Trotzdem ist der Tronsmart BANG SE Lautsprecher mit IPX6 Zertifizierung wasserdicht. Der Bang SE bietet vier Wiedergabemöglichkeiten: Bluetooth 5.3, microSD-Kartenslot, AUX-Anschluss und USB-A (Stick) Wiedergabe. Wireless Stereo-Pairing mit einem zweiten Bang SE ist ebenfalls möglich. Der Speaker verfügt über zwei aktive Lautsprecher mit zwei Passivstrahlern und unterstützt so das volle Frequenzband. Der Lautsprecher verfügt über einen integrierten Akku mit einer Kapazität von 8.000 mAh. Dadurch kann er auch ohne eine externe Stromquelle betrieben werden und sogar als Powerbank genutzt werden. Hersteller Tronsmart gibt die Akkulaufzeit mit bis zu 24 Stunden an. Bis zu 5 Stunden wird der Speaker via USB-C-Anschluss geladen, was ich mir schneller gewünscht hätte. Akkulaufzeit kann je nach Aktivierung der LEDs variieren, ohne LED Lichter waren bei mir 14 Stunden, mit LED-Licht – 6-7 Stunden Wiedergabe möglich. Fazit: Aktuell kostet der Tronsmart Bang SE um die 60€. Ich empfinde den Klang des Lautsprechers als ausgewogen, wünsche mir jedoch etwas mehr Dynamik. Besonders positiv hervorzuheben sind die Powerbank-Funktion, die lange Akkulaufzeit und die Wasserdichtigkeit nach IPX6. Das Gehäuse macht einen stabilen Eindruck, allerdings wirkt das Gitter, das die Lautsprecher schützt, etwas dünn und kann bei geringem Druck eindellen. Die Preis-Leistung ist o.k., klanglich ist der Tronsmart BANG SE nicht der Beste Bluetooth Lautsprecher, aber für den Preis angemessen gut.      

Mobiler Party Lautsprecher mit Akku und Licht – Tronsmart BANG ...


Entdecken Sie die Skagen FALSTER GEN 6 SmartWatch - eine der schönsten und wertigsten Smartwatches auf dem Markt, die nun die neueste Google Wear 3.0 Software besitzt und für unter 150€ erhältlich ist. Mit ihrem runden und minimalistischen Design, dem schnellen Snapdragon Wear 4100+ Prozessor, eingebautem GPS, Herzfrequenz- und Blutsauerstoffmessung sowie Bluetooth- und WLAN-Konnektivität ist die Skagen FALSTER GEN 6 SmartWatch ein großartiger Begleiter für den Alltag und sportliche Aktivitäten.

Skagen FALSTER GEN 6 SmartWatch mit Wear 3.0



 Schreiben wie auf Papier, aber trotzdem Digital? Das geht mit dem Huawei MatePaper eInk Tablet Das Huawei MatePad Paper verfügt über ein beeindruckendes 10,3 Zoll FullView eInk-Display mit einer hervorragenden Screen-to-Body-Ratio von 86,3%. Dies ermöglicht es Benutzern, nahezu wie auf Papier zu lesen und zu schreiben. Die Notizenerstellung wird dadurch besonders effizient, ohne dabei auf die Vorteile eines gewöhnlichen Tablets verzichten zu müssen. Die HarmonyOS 2.0 Service Widgets bieten eine schnelle Übersicht über wichtige Elemente wie den Tagesplan, E-Mails, Kalender und vieles mehr. Mit dem Huawei M-Pencil (2. Generation) ist man jederzeit bereit zum Schreiben, denn er lässt sich einfach magnetisch am Rahmen des Huawei MatePad Paper befestigen und zeitgleich aufladen. Die strukturierte Oberfläche und die niedrige Latenz von 26 ms garantieren ein erstklassiges Schreibgefühl. Das MatePad Paper bietet zudem hohe Sicherheit für vertrauliche Notizen. Durch einfaches Antippen der Fingerabdruckschalttaste kann man es sperren und genauso schnell entsperren. Das MatePad Paper zeichnet sich durch seine schlichte und unauffällige Ästhetik aus, die an einen großen E-Book-Reader erinnert. Trotz seiner Gewicht von 360 g liegt es dank seiner ergonomischen Form angenehm in der Hand. Die Dicke von nur 6,6 mm und die breiten Ränder von 0,6 mm und 1,8 mm tragen zur sicheren Handhabung des Tablets bei. Diese Ränder könnten für manche Nutzer zu groß erscheinen, aber sie verhindern, dass beim Halten des Geräts Daumen das Display verdecken oder unbeabsichtigte Eingaben verursachen. Das 182 × 225 mm große Tablet von Huawei überzeugt durch eine hervorragende Verarbeitungsqualität, wie man es von dem Unternehmen gewohnt ist. Es wirkt stabil und auch die Passgenauigkeit der einzelnen Komponenten ist bemerkenswert. Dies ist auch zu erwarten bei einem Verkaufspreis von 499 Euro. Alle Elemente arbeiten zusammen, um ein harmonisches Gesamtbild zu erzeugen. Die Rückseite aus Kunststoff hätte jedoch gummiert sein können, um ein besseres Griffgefühl und weniger Rutschgefahr bei der Verwendung mit dem beiliegenden Pencil auf manchen Oberflächen zu gewährleisten. Der Fokus des Huawei MatePad Paper auf den Tablet-Markt wird durch das Fehlen von typischen Bedienelementen für E-Book-Reader deutlich gemacht. Es verfügt nicht über Blättertasten und obwohl die Lautstärketasten in bestimmten Reader-Apps als Ersatz verwendet werden können, liegen sie ergonomisch gesehen ungünstig, wodurch sie keine adäquate Alternative zu Blättertasten bieten. Das Huawei MatePad Paper wurde mit den begrenzten Komponentenoptionen des chinesischen Herstellers ausgestattet, aufgrund der fortbestehenden Sanktionen durch die USA. Es verwendet einen Kirin 820E von HiSilicon, eine modifizierte Version des Kirin 820, die hauptsächlich in Smartphones zu finden ist und bietet eine ausreichende Leistung für anspruchsvolle Aufgaben. Das MatePad Paper ist mit 4 GB Arbeitsspeicher und einem internen Speicher von 64 GB ausgestattet, der nicht erweiterbar ist. Das Tablet unterstützt WiFi 6 und Bluetooth 5.2 und bietet eine kabelgebundene Verbindung über USB-C 2.0. Es ist mit einem Fingerabdrucksensor im Einschaltknopf und den üblichen Schutzmöglichkeiten wie Zahlen-Code, Passwort oder Muster gegen unbefugte Zugriffe geschützt. Da das MatePad Paper keine Kameraeinheit besitzt, kann keine Gesichtserkennung verwendet werden. Laut Hersteller bietet der E-Ink-Display des MatePad Paper, aufgrund seiner Energieeffizienz – es verbraucht nur Strom, wenn sich die Pixel ändern -, eine beeindruckende Standby-Zeit von rund vier Wochen. Wird das Gerät ausschließlich zum Lesen von Inhalten genutzt, kann man rund 28 Stunden lesen, bevor eine Aufladung notwendig ist. Für reinen Internetzugriff gibt der Hersteller eine mögliche Laufzeit von bis zu einer Woche an, ohne jedoch genauere Details anzugeben. Trotz des kleineren Akkus zeigen diese Werte, dass das MatePad Paper in Bezug auf die Akkulaufzeit nicht nachsteht. Das mitgelieferte Netzteil hat eine Leistung von 25 W und soll es dem Benutzer ermöglichen, das Tablet in nur 90 Minuten wieder vollständig aufzuladen. Zusätzlich zum Netzteil und dem USB-Kabel ist auch der bereits […]

Schreiben und zeichnen wie auf Papier – Huawei MatePad Paper ...


  Samsung Galaxy S23 Ultra: Samsung’s neues Flaggschiff-Modell mit Stift Samsung hat sein neues Flaggschiff, das Samsung Galaxy S23, in den Versionen S23, S23 Plus und S23 Ultra vorgestellt. Ich war vor Ort für euch, habe die neuen Geräte genauer unter die Lupe genommen und miteinander verglichen.  Schauen wir uns das Samsung Galaxy S23 Ultra, einmal genauer an. Das Samsung Galaxy S23 Ultra ist das high End Flaggschiff-Modell von Samsung und steht für Innovation und Leistung auf ganzer Linie. Es besitzt wie der Vorgänger ein 6.8 Zoll großes Display wie sein Vorgänger. Die Seitlichen Displayränder sind abgerundet und lassen das Display so noch größer wirken. Das Samsung Galaxy S23 Ultra ist in 4, bzw. 8 Farben verfügbar: Schwarz (Phantom Black), Cream, Grün und Lavendel. Die Farben Red, Lime, Sky Blue und Graphite gibt es aussschließlich bei Samsung selbst. Die Samsung S23 Serie sind die ersten Smartphones die mit dem verbesserten “Corning Gorilla Glass Victus 2” Schutzglas ausgestattet sind, welches noch Robuster gegenüber Kratzern und Stürzen sein soll. Der schnellere “Snapdragon 8 Gen 2” Prozessor betreibt neben dem S23 Ultra auch die anderen S23 Geräte und ist hier genau so schnell wie seine Galaxy Geschwister. (GPU Leistung +41%) Das Samsung Galaxy S23 Ultra besitzt einen Akku mit einer Kapazität von 5000mAh, was die selbe Kapazität wie beim Vorgängermodell S22 ist, hier gibt es also keine Veränderungen bzw. Steigerungen wie bei den S23 und S23 plus Geräten, verglichen mit dem Vorgängermodell. Trotzdem ist eine Verbesserung der Akkulaufzeit anzunehmen, da das S23 Ultra einen energieeffizienteren Prozessor nutzt. Dies ist aber natürlich nur eine Annahme aufgrund der technischen Details, muss man aber in der Praxis testen. Eine Ausführliche Review mit genauen Akkulaufzeiten findet Ihr in kürze auf hier in meinem Kanal. Kommen wir zu den wohl wichtigsten beim S23 Ultra, der Kameras. Die Hauptkameras des Samsung Galaxy S23 Ultra besitzt auch erstmals 200MP (statt 108MP wie beim S22), 12MP, 10MP und 10MP Auflösung und bietet, wie zu erwarten, eine verbesserte Foto- und Videounterstützung.  Die beiden 10MP Kameras haben je einen 3-fachem und 10-fachem opti­schen Zoom, also Bilder ohne den Qualitätsverlust heranzoomen, ohne die Bildqualität zu verschlechtern, wie es bei einem digitalen Zoom der Fall ist. Ein Tool für noch bessere Zoom-Fotos.   Ein neuer Night Mode wandelt 16 Pixel in einen Pixel, um für mehr Details und noch hellere Aufnahmen bei wenig Licht. Dank AI kann die Kamera z.B. unser Gesicht, Haare usw. erkennen und ermöglicht so hochwertige Portrait- Bilder, auch bei schlechtem Licht oder Dunkelheit. Samsungs “Activ VDIS” sorgt für bessere Belichtung auch bei bewegten Objekten in der Dunkelheit, für rauschfreie und hochwertige Videos bei Dunkelheit.    Weitere wichtigste Veränderungen der Kamera sind: 8K Videos mit 30FPS (statt 24fps des S22 Ultra), die Videos werden mit einer größeren Pixelgröße erstellt und der Weitwinkel, also der Sichtbereich auf 80 Grad vergrößert, das S22 hat nur ein Weitwinkel von 57 Grad, zum Vergleich. So passt mehr auf das Video. Mit der neuen “Super Quad Pixel” Technik hat der Autofokus der Kamera mehr Referenzpunkte und kann so noch genauer und schneller Objekte fokussieren. Mit der „RAW Expert“ Funktion kann das S23 nun 50MP RAW-Bilder speichern (statt nur 12MP beim Vorgänger S22) und bietet so ambitionierten Fotografen noch viel mehr Möglichkeiten mehr aus den Bildern raus zu holen. die Videostabilisierung OIS wurde verbessert und der Videoaufnahme Winkel von 1.5 Grad auf 3 Grad Blickwinkel verdoppelt, für bessere Videos auch im dunkeln. Der neue “Astro Hyperlapse Modus” ermöglicht beeindruckende Zeitrafferaufnahmen bei Dunkelheit, auch ohne Profi- Zubehör. Mit den Galaxy Buds2 Pro Kopfhörern kann man jetzt Raumklang in Videos übernehmen bzw. aufnehmen, indem man die Kopfhörer mit dem S23 verbindet […]

Samsung Galaxy S23 Ultra – Mein Ersteindruck und alle Fakten


 Samsung hat sein neues Flaggschiff, das Samsung Galaxy S23, in den Versionen S23, S23 Plus und S23 Ultra vorgestellt. Ich war vor Ort und habe die neuen Geräte genauer unter die Lupe genommen und miteinander verglichen. Fangen wir mit dem Galaxy Einstiegsgerät, dem Samsung Galaxy S23, in die Samsung Galaxy Reihe an.   Das Samsung Galaxy S23 ist das neueste Flaggschiff-Modell von Samsung und steht für Innovation und Leistung.  Mit einem gleich großen Display wie bei den Vorgänger Galaxy Modellen, gibt es das S23 mit einem 6,1-Zoll-Display und 8 verfügbaren Farben. Schwarz (Phantom Black), Cream, Grün und Lavendel sind die „Standard Farben“. Exklusiv bei Samsung im Online-Store gibt es zusätzlich die Farben Red, Lime, Sky, Blue und Graphite. So ist für jeden eine passende Farbe dabei. Das Samsung Galaxy S23 (und die Geschwister) ist das erste Smartphone auf dem Markt mit verbessertem “Corning Gorilla Glass Victus 2” Schutzglas, es ist noch unempfindlicher gegenüber Kratzern uns stürzen. Der schnellere Snapdragon 8 Gen 2 Prozessor mit einer CPU Leistungssteigerung von 34% und die neue „Vision Booster“ Funktion, der das Displaybild in Farbe und Kontrast noch besser an die Umgebung anpasst, sorgen für eine optimale Nutzererfahrung.    Das Galaxy S23 besitzt einen Akku mit einer Kapazität von 3900mAh, was 200mAh mehr als beim Vorgängermodell S22 ist. Die Kombination aus einem stärkeren Akku und einem energieeffizienteren Prozessor sollte für eine verbesserte Akkulaufzeiten sorgen, jedoch bedarf es eines umfangreichen Tests, um dies zu bestätigen. Die Hauptkameras des Samsung Galaxy S23 besitzt mit 50MP, 12MP und 10MP Auflösung und bieten eine verbesserte Foto- und Videounterstützung.  Der neue Night Mode wandelt jetzt 16 Pixel in einen Pixel um für bessere Bilddetails bei wenig Licht und der Astro Hyperlapse Modus ermöglicht beeindruckende Zeitrafferaufnahmen bei Dunkelheit auch ohne Profi- Zubehör. Mit der „RAW Expert“ Funktion kann man nun 50MP RAW Bilder aufnehmen (statt nur 12MP beim Vorgänger S22) und die Videostabilisierung OIS wurde von 1.5 Grad auf 3 Grad der Stabilisierte Bereich der Videos verdoppelt, was auch für bessere Videos bei schlechten Lichtverhältnissen sorgt.  Mit den Galaxy Buds 2 Pro Kopfhörern kann man jetzt Raumklang in Videos aufnehmen, indem man die Kopfhörer mit dem S23 verbindet und als Stereo-Mikrofone verwendet. Störgeräusche, z.B. umgreifen des Telefons fallen so weg.   Die neue Selfie-Kamera des S23 hat jetzt 12MP Auflösung (statt 10MP des S22) und ermöglicht nun auch “Super HDR Videos” mit 60fps für Farbenfrohe und Ruckelfreie Videos. Mit dem neuen „Bixby Text Call“ kann man Anrufer direkt fragen, wer sie sind und was sie genau möchten, ohne das Gespräch aktiv annehmen zu müssen. In Zeiten von vielen unerwünschten Anrufen keine schlechte Idee. Auf eine ähnliche Funktion setzt auch schon Googles Pixel Smartphone Serie.  Zusammenfassend bietet das Samsung Galaxy S23 ein zeitloses Design und verbesserte Technik, inklusive besserer Kamera und neuen Funktionen. Es ist ein würdiger Nachfolger des S22 und eine solide Wahl für alle, die auf Innovation und Leistung setzen. Preise des S23: Beim Thema Preis liegt das kleinste Samsung Galaxy der S23 Reihe unter 1000€, das kleinste Galaxy gibt es mit 128GB für 949€. Für die Version mit 256 GB werden 1.009€ fällig. Im eigenen Samsung Shop gibt es einen Pre- Order Bonus, wo Du den doppelter Speicher bekommst. Also das S23 für 949€ in der Speicherversion 265GB. Finanzieren kann man das neue Galaxy S23 für 0% bei Samsung.

Samsung Galaxy S23 – Samsung’s neues Flaggschiff – Das ist ...



 Heute vergleiche ich das neue Motorola Razr 2022 mit dem Samsung Galaxy Z Flip 4, zwei der besten Klappsmartphones auf dem Markt. Beginnen wir mit den Displays. Das Motorola Razr 2022 verfügt über ein 20:9 Display mit 6,7 Zoll Dynamic AMOLED und beeindruckenden 144hz. Im Vergleich hat das Samsung Galaxy Z Flip 4 ein leicht schmaleres OLED Display mit 120hz. Beide Displays bieten eine hervorragende Farbdarstellung und nehmen sich hier nichts. In Bezug auf die Abmessungen ist das Samsung Galaxy Z Flip 4 etwas kompakter, das Motorola Razr 2022 etwas größer ist was man auch im Alltag merkt. In Bezug auf die Kameraqualität, beide Smartphones sind sehr gut ausgestattet. Das Motorola Razr 2022 verfügt über eine 50-MP-Hauptkamera und eine 32-MP-Selfie-Kamera. Das Samsung Galaxy Flip 4 hat nur eine 12-MP-Hauptkamera und eine 10-MP-Selfie-Kamera. Beide Kameras sind in der Lage, hervorragende Fotos und Videos aufzunehmen, aber das Razr 22 hat eine höhere Auflösung der Hauptkamera und bietet sogar Videos bis 8K Qualität. Das Samsung bietet 4K Videos mit 60fps. In Bezug auf die Akkulaufzeit, das Motorola Razr 2022 hat einen 3300mAh straken Akku, während das Samsung Galaxy Flip 4 einen stärkeren 3800mAh Akku besitzt, was man auch im Alltag merkt. Beide Smartphones unterstützen auch die schnelle Ladefunktion. Leider unterstützt aber das Razr 2022 die drahtlose Ladefunktion QI nicht. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass beide Smartphones ihre eigenen Vorteile und Nachteile haben. Beide Smartphones sind hervorragend ausgestattet und bieten eine hervorragende Leistung, so dass es am Ende auf Ihre persönlichen Präferenzen ankommt. Meine Ausführliche Review zum Motorola Razr 22  findest Du im übrigen HIER. Ich hoffe, dass mein Video- Vergleich Dir bei Deiner Kaufentscheidung weiterhilft.

Motorola Razr 2022 oder Samsung Galaxy Flip 4? Welches ist ...


 Die „immer dabei Steckdose“ – 567Wh Powerstation von Sanfou Eine Powerstation ist wirklich nützlich, doch werden sich einige Fragen, was eine Powerstation genau ist? Eine Akkupowerstation ist ein kompaktes Gehäuse, welches mehrere Akkus enthält, um elektrischen Strom zu speichern. Eine Powerstation kann entweder durch eine externe Stromquelle wie ein Netzteil oder Solarpanel aufgeladen werden. Der gespeicherte Strom kann dann verwendet werden, um elektrische Geräte und Werkzeuge zu betreiben, wenn keine externe Stromquelle verfügbar ist. Eine solche Akkupowerstation kann auch als Notstromversorgung oder als Backup-System für den Fall dienen, dass der Hauptstrom ausfällt. Aber hier muss evtl. ein größeres System als das von mir hier vorgestellte verwendet werden… aber dazu später mehr. Die Sanfou Powerstation ist ein beeindruckendes und vielseitige Powerstation, die perfekt für den Einsatz unterwegs geeignet ist. Mit einer kompakten und leichten Bauweise, einem 576 Wattstunden starken Akku und einer Vielzahl von Anschlüssen, ist es das ideale „immer dabei“ Kraftpaket für unterwegs.   Einer der wichtigsten Anschlüsse ist der 230 Volt Anschluss, von dem es gleich zwei am Gehäuse gibt. Dies ermöglicht es, eine Vielzahl von Geräten mit Strom zu versorgen, von kleinen elektronischen Geräten bis hin zu größeren Verbrauchern wie Werkzeugen oder Laptops. Neben dem 230V Stecker besitzt die Powerstation auch zwei USB-C Anschlüsse, wovon der Hauptanschluss Geräte mit bis zu 100 Watt laden kann. Dies ist ein sehr guter Wert und lädt Geräte wie Smartphones oder Laptops schnell und zuverlässig auf. Zusätzlich gibt es noch zwei USB-A Anschlüsse und ein gut ablesbares, großes Display. Das Infodisplay ist auch bei direkter Sonneneinstrahlung sehr gut zu erkennen und zeigt neben dem Füllstand der Powerstation auch den aktuellen Verbrauch der angeschlossenen Geräte sowie die noch verbleibende Nutzungszeit unter diesem Verbrauch. Das ist sehr hilfreich um die Powerstation und die angeschlossenen Geräte im Auge zu behalten. Auf der Rückseite des Gehäuses befindet sich ein 11 Watt starkes LED-Panel, das auf Wunsch für ordentlich Licht in drei verschiedenen Helligkeitsstufen sorgt. Dies kann sehr hilfreich sein, da man meist eine Powerstation dort benutzt, wo man keinen Strom und daher auch wenig Licht hat. Mit einem Gewicht von nur 6,1 Kg ist die Sanfou Powerstation das perfekte „immer dabei“ Kraftpaket für unterwegs, wenn Platzbedarf oder Gewicht eine wichtige Rolle spielen. Ein kompaktes und leistungsstarkes Gerät das für jede Situation gewappnet ist. Die Sanfou Powerstation ist mit einem Li-Ion Akku ausgestattet, der zwar günstiger ist als neuere Lithiumphosphat Akkus, jedoch auch eine geringere Anzahl an Ladezyklen aufweist. Sie ist jedoch nur in der Lage Geräte mit einer Leistungsaufnahme von maximal 600 Watt zu betreiben, was die Nutzung bei hochverbrauchenden Geräten wie Wasserkochern oder Föhnen einschränkt. Trotzdem ist die kompakte Größe der Powerstation zu berücksichtigen und 600 Watt ist im Vergleich zur Größe durchaus ein guter Wert.    

Mobile Stromversorgung für Camper und Zuhause – Powerstation SANFOU 576Wh


 Das Motorola Razr 2022 ist ein spannendes Smartphone, das besonders durch sein faltbares Design und seine zwei Displays auffällt. Das Hauptdisplay ist mit 6,7 Zoll und einer FHD+ Auflösung sehr hell und bietet eine hohe Bildwiederholrate von 144 Hz mit einer nicht so störenden Falz, die beim Samsung Galaxy Flip 4 deutlicher sicht- als auch spürbarer ist. Das zweite Außendisplay ist mit 2,7 Zoll um einiges größer als das des Samsung Flip 4 so das man vieles direkt über das Außendisplay erledigen kann, ohne das Razr 22 aufklappen zu müssen. Der Prozessor des Razr 2022 ist ein leistungsstarker Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1, der für eine sehr gute Leistung sorgt. Der interne Speicher des Razr beträgt 256 GB und der Arbeitsspeicher 8 GB. Die Hauptkamera des Motorola Razr 22 verfügt über 50 MP und 13 MP die in der Lage ist Videos in 8K Videoqualität zu erstellen. Ein LED-Blitz und die Selfie-Kamera mit beachtlichen 32 MP runden die Kamera des Motorola Razr 22. Hier findest Du ein paar Beispielaufnahmen um Vergleich zum Samsung Galaxy Flip 4: Das Moto Razr 2022 hat einen Fingerabdrucksensor im Rahmen, der sehr schnell reagiert. Der Dolby Atmos Stereo-Sound ist hervorragend und das Smartphone unterstützt Dual SIM (Nano-SIM und eSIM). Es ist 5G-fähig, hat NFC, WLAN und Bluetooth und ist mit dem neuesten WiFi Standart WiFi 6E ausgestattet.   Leider gibt es keine Möglichkeit, das Motorola Razr 2022 per QI kontaktlos zu laden. Der Akku des Razr 2022 hat eine Kapazität von 3500 mAh und was einer Display-on Time von 5-6 Stunden entspricht. Im Lieferumfang ist ein 30W Netzadapter enthalten. Das Smartphone hat einen Spritzwasserschutz (IP52) und ist gegen Staub geschützt. Allerdings ist es nur gegen Tropfwasser geschützt, wenn dieses unter 15° senkrecht fällt. Der Konkurrent, das Flip 4 ist Wasserdicht. Die Nachteile des Razr 22: Ein Nachteil des Razr 2022 sind dass es einen recht großen Rahmen um das Display besitzt und sich die Haptik und der Sound beim Klappen nicht ganz so hochwertig anfühlen wie bei z.B. einem Samsung Fold oder Flip Gerät. Das Scharnier hat etwas Spiel und die „Scharniernuppel“ an den Seiten stören etwas. Auch die Rückseite wirkt billig und das Smartphone liegt nicht so gut in der Hand. Ein kontaktloses laden sucht man beim Razr 2022 leider auch vergeblich. Das Razr 2022 wird auch schneller warm als z.B. das Flip 4 unter Last. Zudem gibt es neben dem Qi- laden auch kein Always On Display und das Smartphone ist eben nur spritzwassergeschützt. Allerdings ist im Lieferumfang eine Schutzhülle enthalten, die aber  etwas schwer zu entfernen ist.

Das Motorola Razr 2022 zeit Samsung wie Flip-Smartphones gehen



 Das Rollei Heizungsthermostat ist ein intelligentes Heizkörperthermostat, welches sich durch seine einfache Installation und das schlichte Design auszeichnet. Die Kommunikation erfolgt über ZigBee, was sehr stromsparend ist, da nur kleine Datenpakete übertragen werden. Die Anleitung ist komplett auf Deutsch und die App, „Smart Life“, ist leicht zu bedienen und bietet viele Möglichkeiten. Das Thermostat hat 10 verschiedene Heizeinstellungen pro Tag und ist leicht erweiterbar durch zusätzliche Fenstersensoren. Es ist kompatibel mit Amazon Alexa und Google Assistant und bietet verschiedene Modi wie den Eco-Modus, Comfort-Modus, Heizplan-Modus und Urlaubsmodus. Der Offset-Modus ermöglicht es, Temperaturabweichungen auszugleichen und der Boost-Modus öffnet das Heizungsventil für fünf Minuten. Es gibt auch einen Fensteröffnungs-Modus, einen Frostschutz-Modus und einen Kalk-Schutz, um Verkalkung zu vermeiden. Der Kindersicherungs-Modus schützt vor unerwünschten Einstellungen und der manuelle Modus ermöglicht es, das Thermostat manuell zu steuern. Nachteile: Ein Nachteil des Thermostats ist, dass es nur eine IP20 Zertifizierung hat und somit keinen Schutz vor Feuchtigkeit bietet. Die App hat teilweise Schwächen bei der Übersetzung, insbesondere bei der Steuerung von Fenstern. Das Display ist nur bei Aktivität ablesbar. Trotzdem gibt es auch viele Vorteile: Es gibt keinen Gerätezwang wie bei der FritzBox und keinen Netzwerkkabelanschluss ist notwendig, da WLAN ausreicht. Die Anleitung ist auf Deutsch verfügbar und die App bietet viele Möglichkeiten und ist einfach anzupassen. Der Fensterkontakt kann auch andere Geräte steuern und das Set ist im Vergleich zu anderen Thermostaten recht günstig. Insgesamt bietet die Rollei Thermostate eine gute Lösung für die Heizungssteuerung und ist durch seine Vielseitigkeit und Einfachheit zu empfehlen. Rollei smartes Thermostat günstig kaufen: http://bit.ly/3i4vI1b

Rollei Smartes Heizthermostat – Einfach Heizkosten sparen


 Wer kannte es nicht, dass 2004 erschienene Kulthandy RAZR V3? Es verfügte über zwei Farbbildschirme und erregte nicht zuletzt wegen seines Aussehens Aufsehen. Jetzt hat Motorola mit dem RAZR 22 ein neues Klapp- Smartphone auf den markt gebracht. Das 6,7″ große OLED-Display bietet ein 8% größeres Display und einem Seitenverhältnis von 20:9 mach das brillante Display richtig Spaß. Richtig Spaß macht aber auch das (für ein Außendisplay) große zweite Display auf der Außenseite. Das kann im Gegensatz zum Beispiel dem Samsung Galaxy Flip 4 nicht nur einzelne Infos zeigen, sondern nahezu jede App darstellen. Von YouTube bis Whatsapp kann das Display genutzt werden ohne das Telefon aufklappen zu müssen, was einem im Alltag wirklich einen Mehrwert bietet. Meinen ersten Eindruck des neuen Motorola RAZR 22 findest Du hier, meine Finale Review folgt in Kürze, hier auf meiner Seite.   Das Motorola Razr 22 kannst Du günstig HIER kaufen: https://amzn.to/3G0Iwhc

Motorola Razr 22 – Das Kult- Klapphandy ist zurück


 Honor Magic 4 Pro bedeutet Grandioses Display, umfasst vom feinsten Edelstahl und eine Kamera die zeigt wo es lang geht.   Ich denke so kann man das neues Smartphone von Honor mit kurzen Worten beschreiben. Mit dem Flagschuff Honor Magic 4 Pro meldet sich das „Tochterunternehmen“ von Huawei zurück. Unverkennbar die „Designsprache“ von Huawei beim Honor Magic 4 Pro. Sicher ist Honor jetzt ein eigenständiges Unternehmen, aber die Einflüsse von Huawei, die bei der Entwicklung des Magic 4 pro noch involviert waren sind unübersehbar. Manche sagen sogar das man ein beim Honor Magic 4 Pro ein Huawei Smartphone kauft, nur eben ohne die Probleme wie fehlende Google PlayStore und damit einhergehende App Abstinenz, der zur Zeit größte Kritikpunkt bei Huawei Geräten meiner Meinung nach. Ja ihr habt richtig gelesen, auch wenn das Magic 4 aussieht, sich anfühlt wie ein Huawei hat es nicht die besagten Software Einschränkungen und kann so bedenkenlos in Betracht gezogen werden. Das Lichtstarke 6.81 Zoll große 120Hz Display mit seinen abgerundeten Seiten zieht mit seinen tollen Schwarzwerten, knackigen Farben sofort seine Blicke auf sich. Unter dem Display verbirgt sich ein EXTREM schneller Fingerprint Sensor. Geschützt wird das tolle Display ab Werk von einer Displayschutzfolie die bereits angebracht ist. Was nicht jeder Hersteller so bietet. Auch bietet nicht jeder Hersteller mehr ein Netzteil an, nicht so beim Magic 4 pro, neben einem Schnellladegerät legt Hersteller Honor auch eine durchsichtige Schutzhülle bei. Auch dies könnten sich einige Hersteller gern einmal abschauen. Auch bei den technischen Daten spielt das Magic 4 pro ganz oben mit: Prozessor Snapdragon 8 Gen 1 8 GB RAM 256 GB UFS 3.1 Speicher 50MP Sensor Hauptkamera, 50 MP Ultra-Weitwinkelkamera, 64 MP Periskop-Teleobjektiv-Kamera und 12 MP Frontkamera mit 100 Grad / ist mechanisch stabilisiert Videos mit 4K 60FPS und 10 Bit  Akku 4600mAh  215g schwer – ja das ist ein Klopper 100 Watt schnellladen– 35Min voll geladen Kabelloses laden  3D Gesichtserkennung / große Notch IP 68 Zertifiziert IR Port – Universalfernbedienung Mit seinen 4600mAh ist das Honor Magic 4 Pro ganz oben mit dabei, wie dadurch auch das Gewicht mit 215g, was definitiv kein Leichtgewicht ist. Das muss Dir klar sein und ist der Preis für den starken Akku.   Die Kameras it 100 Fach Zoom, was mehr Werbeversprechen als nutzbar ist, runden die gute Performance des Honor Magic 4 Pro ab. Absolut brauchbar sind die 3 Hauptkameras des Honor Magic 4 Pro die Videos in 4K mit beachtlichen 60FPS in 10 BIT aufnehmen kann. Im Smartphonesektor ein absoluter Spitzenwert. Angesprochene 100x Zoom ist nichts für tolle Fotos, ab 20x Vergrößerung eignen sich die Aufnahmen maximal für eine Inspektion, weniger für schöne Fotos.       Fazit: Das Honor Magic 4 Pro ist ein solides Smartphone mit echtem Flaggschiff Karakter. Es bringt alle mit für tolle Fotos und Videos und zeigt was dort möglich ist. Schwächen hat es aufgrund der Baugröße und Akkugröße, das große Gewicht des Magic 4 Pro ist nicht für jeden was. Aber wer tolle Aufnahmen machen möchte und eine gute Akkuleistung benötigt, der wird die Abmessungen und Gewicht in Kauf nehmen. Das Honor Magic 4 Pro ist ein Monster, im guten aber auch in seinen schlechten Punkten. Welcher Punkt für euch wichtiger ist, dass entscheidest Du am Ende. Ich freue mich, dass Honor zurück ist und bin gespannt was noch folgt.    

Honor Magic 4 Pro – Kamera und Akkumonster von Honor